Startseite » Computer & Technik » OMRON führt neue Bildsensor-Einheit für IoT ein

OMRON führt neue Bildsensor-Einheit für IoT ein

OMRON Corp. der Stadt Kyoto wird
der Welt am 26. August 2016 die HVC-P2 B5T-007001 Serie vorstellen –
eine integrierte Erkennungseinheit für menschliche Beschaffenheit,
die den Namen „Human Vision Components (HVC)“-System trägt und deren
maximale Erkennungsgeschwindigkeit zehnmal schneller ist als die von
Vorgängermodellen.

(Foto1: http://prw.kyodonews.jp/prwfile/release/M102197/2016082335
74/_prw_OI1fl_oSFFg8Mj.png)

(Foto2: http://prw.kyodonews.jp/prwfile/release/M102197/2016082335
74/_prw_OI2fl_7Gz3l9i3.png)

Das HCV ist eine Bildsensor-Einheit, in die zum Erkennen von
menschlichen Gesichtsausdrücken, Geschlecht, Alter, Blick und
Blinzeln in ein Kameramodul die urheberrechtlich geschützte „OKAO (R)
Vision“-Technologie integriert ist. Das HVC-P2 rühmt sich durch eine
maximale Erkennungsgeschwindigkeit, die um das Zehnfache schneller
ist, als die eines Vorgängermodells, das im März 2014 eingeführt
wurde. So ist es möglich, einen menschlichen Körper viermal pro
Sekunde (*) zu erkennen und eine Person innerhalb eines
Erkennungsbereiches unfehlbar zu verfolgen.

(*) Daten
basieren auf
einem
Kamerakopf,
der
innerhalb
einer 7,4
Meter langen
Distanz zu
einem
menschlichen
Körper
platziert
wurde.

Kunden können ebenfalls zwischen zwei Kameraköpfen wählen: ein Typ
mit Langstrecken-Erfassung und einer mit Weitwinkel-Erfassung – je
nach den spezifischen Anwendungszwecken. Ein Geräteteil, das im
HVC-P2 integriert ist, kann Merkmale und Beschaffenheit eines
Anwenders, der sich in seiner Umgebung befindet, erkennen und
einschätzen, ohne dass der Anwender sich der Kamerapräsenz bewusst
ist, wodurch Dienstleistungen erbracht werden können, die angesichts
der jeweiligen Anwendermerkmale als am passendsten erachtet werden.

(Foto3: http://prw.kyodonews.jp/prwfile/release/M102197/2016082335
74/_prw_OI3fl_sM8UuTc8.png)

(Foto4: http://prw.kyodonews.jp/prwfile/release/M102197/2016082335
74/_prw_OI4fl_g25jVlF2.png)

Anwendungsbeispiele

– Digitalisierung der Aufmerksamkeit von Personen gegenüber Werbung,
einschließlich digitaler Beschilderung: Der Langstrecken-Typ des
HVC-P2 kann auf einer Distanz von maximal drei Metern Merkmale von
Personen erkennen und einschätzen, einschließlich Geschlecht und
Alter sowie ihre Sichtlinie und Gesichtsausdruck, und misst
beispielsweise so den Grad an Aufmerksamkeit, den Personen, die
durch einen Bahnhof laufen, den dort installierten digitalen
Beschilderungssystemen schenken.
– Unterstützung der Optimierung und Entwicklung von Produkten, die in
Verkaufsautomaten erhältlich sind: Der Weitwinkel-Typ der Maschine
kann auf einer Distanz von 50 cm einen Bereich von 100 cm x 75 cm
abdecken und Personen erfassen, die ungezwungen von einem
Verkaufsautomaten kaufen, und so Daten sammeln, die später für eine
optimale Produktauffüllung, Neuproduktentwicklung und
Marketingaktivitäten genutzt werden können.

Darüber hinaus kann das HVC-P2 in eine Vielzahl von Geräten und
Maschinen integriert werden, um verschiedene Aufgaben auszuführen,
die Menschen und Maschinen involvieren, einschließlich Schutz von
Personen, die in Fertigungsstätten arbeiten, Erfassen von
Fahrstuhlüberlastung sowie Aufpassen auf Personen, die in
Pflegeheimen versorgt werden.

Die Integration der urheberrechtlich geschützten
Bildsensor-Technologie, mit der menschliche Beschaffenheit erkannt
werden kann und die nun in Form des HVC-P2 erhältlich ist, in alle
Geräte und Maschinen trägt zu der Realisierung einer IoT-Gesellschaft
bei, in der Gegenstände für Menschen arbeiten.

Hauptfunktionen

1. Zehn Arten von Bildsensor-Funktionen stehen zum Erkennen
menschlicher Beschaffenheit in verschiedenen Perspektiven zur
Verfügung: (1) Gesichtserkennung, (2) Erkennen vom menschlichen
Körper, (3) Handerkennung, (4) Einschätzung der Gesichtsausrichtung,
(5) Blickeinschätzung, (6) Blinzeleinschätzung, (7)
Alterseinschätzung, (8) Geschlechtseinschätzung, (9)
Ausdruckseinschätzung (fünf Gesichtsausdrücke: neutral, glücklich,
überrascht, wütend und traurig) sowie (10) Gesichtserkennung

– Die Erkennung und Einschätzung wird in Form digitaler Daten
ausgegeben, einschließlich der Anzahl von Erkennungen, Winkeln und
Alter, sowie als Textdaten, einschließlich Gesichtsausdrücken und
Geschlecht.

2. Das HVC-P2 besteht aus einer Kamera und einem separatem
Mainboard, das durch ein flexibles Flachkabel angeschlossen ist,
wodurch es an der Kante einer Flachbildschirmeinheit installiert
werden kann, was bei zuvor erhältlichen All-in-One-Einheiten
schwierig war.

3. Für das Ausgangsbild kann zwischen drei Typen gewählt werden:
keine Bildausgabe, 160×120 Pixel und 320×240 Pixel.

Hinweis: Das HVC-P2 ist mit Gesichtserkennungsfunktion sowie
Funktionen zur Erkennung anderer menschlicher Züge ausgestattet. Der
Gebrauch erfordert Due Diligence und Vorsichtsmaßnahmen vom Kunden,
um nicht gegen Recht am eigenen Bild und Datenschutz von Personen,
die vom System womöglich erfasst werden, und gegen verschiedene
Gesetze und Vorschriften, einschließlich Urheberrecht, zu verstoßen.

Spezifikationen

Artikel: Spezifikationen
Typ mit Typ mit
Langstreckenerkennung Weitwinkelerkennung
(B5T-007001-010) (B5T-007001-020)
– 1.600 x 1.200 Pixel 1.600 x 1.200 Pixel
Erkennungsauflösung:
– horizontaler 54 Grad 94 Grad
Erkennungsbereich
(Blickwinkel):
– vertikaler 41 Grad 76 Grad
Erkennungsbereich
(Blickwinkel):
– Größe: Kameraboard: 25 x 25
mm; Mainboard: 45 x
45 mm

Erkennungsdistanz (Referenzwert (*))

Funktion: Maximale Distanz
Typ mit Typ mit
Langstreckenerkennung Weitwinkelerkennung
(B5T-007001-010) (B5T-007001-020)
– Körpererkennung: 17 m 8 m
– Gesichtserkennung: 10 m 5 m
– Handerkennung: 6 m 3 m
– Gesichtsausrichtung, 3 m 1,5 m
Blick, Blinzeln,
Alter, Geschlecht- und
Ausdruckseinschätzung,
Gesichtserkennung:
(*) Außerhalb der
vorgegeben Distanz
beginnt die
Erkennung/Einschätzung
an Genauigkeit zu
verlieren.

Informationen zu OMRON Corporation

OMRON Corporation ist ein weltweiter Marktführer im Bereich der
Automatisierung, was auf seinen Kernkompetenzen in der Sensor- und
Regelungstechnologie beruht. OMRONs Geschäftstätigkeiten decken ein
breites Spektrum ab, das von industrieller Automatisierung und
Elektrokomponenten bis zu elektronischen Automobilkomponenten,
soziale Infrastruktursysteme, Gesundheitswesen und Umweltlösungen
reicht. OMRON wurde 1933 gegründet und verfügt weltweit über etwa
38.000 Mitarbeiter, deren Arbeit sich der Bereitstellung von
Produkten und Dienstleistungen in mehr als 110 Ländern und Regionen
widmet. Bitte besuchen Sie für weitere Informationen unsere Website
(http://www.omron.com/)

Pressekontakt:
Masayuki Atsumi
Corporate Communications Department
OMRON Corporation
+81-75-344-7175
masayuki_atsumi@omron.co.jp

Posted by on 17. September 2016. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis