Startseite » Information & TK » Interview mit Leica-Eigentümer Andreas Kaufmann: Neue Handy-Objektive und weltweit noch mehr Stores

Interview mit Leica-Eigentümer Andreas Kaufmann: Neue Handy-Objektive und weltweit noch mehr Stores

Morgen startet in Köln die Photokina. Im Vorfeld
der größten Fotomesse der Welt (bis 25. September) gab
Leica-Eigentümer Dr. Andreas Kaufmann (62) dem neuen
Gesellschaftsmagazin Clutch (www.clutch-magazin.de) ein großes
Interview, in dem er die Weichenstellung für die Zukunft seines
Unternehmens erläuterte.

Unter anderem will er weltweit noch mehr Stores eröffnen. Kaufmann
in Clutch: „Wir haben gerade unsere Company-Stores in Shanghai und
Boston eröffnet. Später folgt Porto. Für dieses Jahr sind insgesamt
zehn Stück geplant.“ Über seine Ziele sagte Kaufmann: „Wir wollen aus
Leica ein Weltunternehmen formen und sind auf einem guten Weg.“ Auch
dem Thema Online-Handel will sich der Investor nicht entziehen.
Kaufmann in Clutch: „Gut möglich, dass wir vielleicht den ersten
Online-Store für China machen. Das ist ein geschlossener Markt, da
könnte das funktionieren.“

Auch mit der Handy-Fotografie habe Leica „noch große Pläne“. Seine
Kooperation mit dem chinesischen Handyhersteller Huawei will Kaufmann
weiter ausbauen. „Unser Ziel könnte es beispielsweise sein, das
Array-System im Smartphone unterzubringen. Das heißt, vier oder sechs
Linsen, die zusammen die Qualität eines großen, leistungsstarken
Objektivs haben. Noch fehlt der Prozessor, der die einzelnen Systeme
zusammenrechnet – und die dazu notwendigen Algorithmen.“

Leica stelle auf der Photokina ihr neuestes Produkt vor: die Leica
Sofort. Die erste Sofortbildkamera mit dem roten Punkt arbeitet mit
Filmmaterial im Instax-Format in Kooperation mit Fujifilm. Warum
macht Leica das? Kaufmann in Clutch: „Die Sofortbild-Fotografie ist
ein Trend bei den sogenannten Digital Natives. Für junge Menschen ist
die Tatsache, ich schieße und da kommt ein Bild raus, eine wirkliche
Faszination.“

Große Pläne hat Kaufmann auch mit dem Leitz-Park in Wetzlar.
Kaufmann: „Neben dem kompletten Firmensitz mit Manufaktur und Museum
kommen jetzt noch ein Hotel dazu, das Archiv, eine neue
Produktionsstätte und weitere Büros.“

Bild: Andreas Kaufmann im Interview mit Clutch:
http://bit.ly/2cEE4Ft (Fotocredit: Johannes-Simon Zettel,
fotografiert für Clutch, www.clutch-magazin.de)

Über Clutch:

Clutch ist das neue Gesellschaftsmagazin für die digitale Welt.
Die Geschichten und Interviews in Clutch sollen Managern und
Interessierten digitale Technologien verständlich und unterhaltsam
näherbringen. Das Magazin wurde von erfahrenen Blattmachern,
Designern, Fotografen und Journalisten mit einer Passion für digitale
Themen liebevoll zusammengestellt und hochwertig gedruckt.
Herausgeber von Clutch ist die Agentur Frau Wenk GmbH.
www.clutch-magazin.de #CLTCHmg

Pressekontakt:
Agentur Frau Wenk +++ GmbH
Tel.: +49 40 32 90 47 38 0
Mail: clutch-mag@frauwenk.de

Posted by on 19. September 2016. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis