Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) gewinnen zweiten Platz des renommierten SAMS Europe Award 2016

Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) gewinnen zweiten Platz des renommierten SAMS Europe Award 2016

Für die konzernweite Einführung der automatisierten Software Asset Management-Lösung SmartTrack wurde der Aspera-Kunde Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) im Rahmen der fünften SAMS Europe 2016 mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Der Preis wurde gestern Abend in Berlin im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Steigenberger Hotel am Kanzleramt übergeben. 
Rund 200 der führenden Spezialisten der europäischen SAM-Community trafen sich unter dem Motto ?Managing SAM Transition and Transformation? vom 19. bis 20. September 2016. Dabei beeindruckte ÖBB die Jury mit ihrem Engagement für konzernweites Software Asset Management und erreichte den zweiten Platz in der Kategorie ?Overall Project / Strategy?.
?Der Erfolg dieses Projektes ist die Belohnung für die Gestaltung eines groß angelegten Umwälzungsprozesses?, so Hirsa Navid, Verantwortliche für Business Development, ÖBB Business Competence Center GmbH, die den Preis entgegen nahm. ?Wir freuen uns sehr über die Anerkennung dieser besonderen Teamleistung. Neben erheblicher Zeit- und Kostenersparnis ist es uns gelungen, hohe Awareness für das Thema Software-Lizenzmanagement im Konzern zu schaffen.?
Ziel des Projekts war es, die Lizenzbilanz  zunächst für die strategisch wichtigsten Hersteller automatisiert durchführen zu können und die in einer heterogenen IT-Landschaft langjährig gewachsenen IT-Prozesse zu optimieren. Die neue SAM-Lösung sollte redundante und manuelle Prozesse ablösen. Nachdem Rollen und Zuständigkeiten definiert worden waren, erfolgte die Implementierung des SAM-Projekts sowohl client- als auch serverseitig auf Basis eines mehrstufigen Konzepts. Im Rahmen des Projekts wurde SmartTrack konzernweit eingeführt, um den Bedarf nach Lizenzmanagement für 40.000 Mitarbeiter abzudecken.
?Wir gratulieren unserem Kunden ÖBB?, sagt Olaf Diehl, Geschäftsführer von Aspera. ?Wir freuen uns außerordentlich, dass wir die Österreichischen Bundesbahnen mit einer für ihre Zwecke geeigneten strategischen Lösung unterstützen konnten. SmartTrack konnte insbesondere mit großer funktionaler Bandbreite und der höchsten Präzision in der Herstellerabdeckung im Markt überzeugen.? 
Die SAMS Europe ist eine der wichtigsten internationalen Veranstaltungen für Software Asset Management (SAM) und Software-Lizenzmanagement. Ausrichter der Veranstaltung ist die we.CONECT-Gruppe. Jedes Jahr zeichnet we.CONECT Unternehmen für innovative, erfolgreiche SAM-Projekte aus.
Die Jury bestand in diesem Jahr aus Jas Kalay, Global Software Asset Manager, Reckitt Benkiser Group plc aus Großbritannien, Rajiv Gupta, Head of Internal Controls, India & South West Asia, Hindustan Coca-Cola Beverages P. Ltd. aus Indien und Steven Wynants, Vendor Management & OCIO Operations, Toyota Motor Europe, Belgien.
Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und  111 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2015 mit 96,3 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.031 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich 1.700 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Mio. Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Aspera ist ein führender Lösungsanbieter für strategisches Software-Lizenzmanagement. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet. Hunderte Kunden setzen seitdem auf die Technologie von Aspera, darunter acht der Top Ten-DAX-Konzerne. Die mehrfach ausgezeichnete Software Asset Management-Plattform SmartTrack sowie die Services von Aspera werden von namhaften Konzernen und großen Organisationen aus allen wichtigen Wirtschaftssegmenten erfolgreich eingesetzt – vom Bankensektor über Automotive und Telekommunikation bis zur Pharmaindustrie.
Aspera ist Teil der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).
Weitere Informationen sind im Internet unter www.aspera.com verfügbar.

Posted by on 20. September 2016. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis