Startseite » Allgemein » Berufliche Teilhabe: Die BGHM setzt sich ein

Berufliche Teilhabe: Die BGHM setzt sich ein

Nach einem Arbeits- oder Wegeunfall brauchen viele Menschen Unterstützung und fachgerechte Begleitung, um wieder am Arbeitsleben teilhaben zu können. Wenn Beschäftigte der Holz- und Metallbranche einen Arbeits- oder Wegeunfall hatten oder an einer Berufskrankheit leiden, setzt sich die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) mit allen geeigneten Mitteln für die Wiederherstellung ihrer Gesundheit sowie für ihre Wiedereingliederung in den Beruf und die Gesellschaft ein.
Mit insgesamt 36,3 Millionen Euro hat die BGHM im Jahr 2015 die Teilhabe am Arbeitsleben ihrer Versicherten unterstützt. Zu ihren vielfältigen Leistungen zählen neben Sachleistungen unter anderem auch Übergangsgeld, Reisekosten und Sozialversicherungsbeiträge.
Zu den Sachleistungen gehören beispielsweise berufliche Umschulungen und Eingliederungshilfen an den Arbeitgeber, die von der BGHM mit sieben Millionen Euro gefördert wurden. Die für eine erfolgreiche Wiedereingliederung notwendigen Hilfsmittel wie spezielle Bildschirme, Tastaturen oder Bürostühle, hat die BGHM mit 1,5 Millionen Euro bezuschusst. Mehr als eine Million Euro investierte sie, damit Versicherte sich nach einem Arbeits- oder Wegeunfall beruflich aus- und fortbilden konnten. ?Die Förderung der beruflichen Teilhabe ist neben der medizinischen und sozialen Rehabilitation ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit?, sagt Dr. Wolfgang Römer, Mitglied der Geschäftsführung der BGHM und zuständig für den Bereich Rehabilitation.
Erwerbsfähigkeit dauerhaft sichern
Die BGHM berücksichtigt bei der Auswahl der passenden Leistungen neben den verbliebenen gesundheitlichen Einschränkungen die jeweilige berufliche Situation, das individuelle Wunsch- und Wahlrecht ihrer Versicherten sowie den Bedarf am Arbeitsmarkt. Ziel der BGHM ist es, Arbeitsverhältnisse zu erhalten sowie Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf eine angemessene, geeignete Beschäftigung zu er-möglichen. Die Leistungen zur beruflichen Teilhabe sind somit ein wichtiger Beitrag für eine inklusive Arbeitswelt im Sinne der UN-BRK.
Weitere Kennzahlen der BGHM finden Sie auf der BGHM-Website unter www.BGHM.de/Jahresbericht

Im Rahmen ihrer gesetzlichen Aufgaben – Prävention, Rehabilitation und Entschädigung – ist die BGHM zentralen Werten verpflichtet: der Sicherheit und Gesundheit ihrer Versicherten sowie der Existenzsicherung ihrer Mitgliedsunternehmen durch Haftungsablösung bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. In diesem Sinne übernimmt die BGHM den Versicherungsschutz von über 4,7 Mio. Beschäftigten in den mehr als 218.000 Betrieben der Branchen Holz und Metall.

Posted by on 21. September 2016. Filed under Allgemein,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis