Startseite » Allgemein » Managed?Mobile? Security: acmeo nimmt Kaspersky Endpoint Security Cloud ins Portfolio auf

Managed?Mobile? Security: acmeo nimmt Kaspersky Endpoint Security Cloud ins Portfolio auf

Mittelständische Unternehmen sind zunehmend durch Datendiebstahl und Systemausfälle, ausgelöst durch unsichere Endpunkte in der IT-Umgebung, bedroht. Der Cloud Distributor acmeo startet die Vermarktung von Kaspersky Endpoint Security Cloud als weitere wichtige Ergänzung für Managed Services Konzepte
Mit der Kaspersky Endpoint Security Cloud hält der Hannoveraner Cloud Distributor acmeo ab sofort eine umfassende Managed Security Lösung für die spezifischen Sicherheitsanforderungen mittelständischer Unternehmen bereit. Für Systemhäuser bieten sich mit der neuen Partnerschaft von acmeo und Kaspersky attraktive Chancen, ihre Managed Security Services auszubauen und ihre Kunden im Bereich IT-Security dort zu unterstützen, wo der größte Bedarf ist: in der Absicherung der mobilen Gerätelandschaft, inklusive aller relevanten Endpunkte in Unternehmen, wie Fileservern, Tablets oder Mobilgeräte.
acmeo ist dabei einer der wenigen Distributoren, die die Kaspersky Endpoint Security Cloud im DACH-Raum vermarkten. Die Stärke der Lösung: Systemhäuser können die mandantenfähige Konsole ohne jeglichen Hardwareeinatz einrichten und via Cloud für ihre räumlich verteilten Kunden betreiben.
Die Stärke liegt dabei auch im großen Leistungsspektrum: Kaspersky Endpoint Security Cloud liefert einen mehrstufigen Schutz für fast jedes denkbare Device, das in Firmenumgebungen eingebettet werden kann, egal ob Desktop-Computer, Notebooks, Dateiserver, Smartphones oder Tablets.
Komplettschutz mit preisgekrönten Technologien
So versieht das System, bei entsprechenden Deployment, alle Desktops und Notebooks über die Betriebssysteme hinweg mit mehrschichtigem und heuristischem Anti-Malware-Schutz, effizienteren Sicherheits-Updates und weiteren preisgekrönten Sicherheitstechnologien von Kaspersky. Im Bereich der mobilen Geräte (so auch Android- & iOS-Mobildevices) gibt es zudem die Möglichkeit, Antiphishing- und Spam-Systeme einzurichten, oder auch Unternehmens- und persönliche Daten via Container zu trennen. Dabei unterstützt Kaspersky Endpoint Security auch weit verbreitete MDM-Plattformen wie Microsoft Exchange ActiveSync- und iOS MDM oder Samsung KNOX. Praktisch: Im integrierten Self-Service-Portal lässt sich zudem auch die Datenlöschung verloren gegangener Geräte sicherstellen. Das Leistungsportfolio der Konsole runden schließlich weitreichende Sicherungsfunktionen der Fileserver- und Internetnutzung seitens der Mitarbeiter ab.
All diese Sicherheitsfeatures zeigen, wie groß das Potential für die Systemhauspartner von acmeo ist: Neben Einrichtung und Monatsgebühr können diese auch Beratung, Mobility-Konzepte (etwa für BYOD) oder granulare Nachrüstung als Service anbieten ? und das, ohne dafür vor Ort beim Kunden sein zu müssen.
?Wir freuen uns, mit Kaspersky einen starken Partner in unser Managed Security Services Portfolio aufnehmen zu können. acmeo setzt dabei ein Zeichen im Markt für Endpunkt-Sicherheit und steht Systemhäusern mit Service-Unterstützung, etwa im Bereich First- und Second-Level-Support bereit?, so Stefan Steuer, Business Development acmeo. Matthias Nefzger, Head of SMB DACH bei Kaspersky ergänzt: ?Kaspersky Endpoint Security Cloud deckt alle spezifischen Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen ab. Wir freuen uns, mit einem so starken Produkt, das großen Mehrwert für den Mittelstand und zugleich herausragendes Potential für unsere Channelpartner bietet, unsere Partnerschaft mit acmeo zu beginnen.?
Die Kaspersky Endpoint Security Cloud auf der acmeo Hausmesse
acmeo stellt interessierten Systemhäusern die Partnerschaft mit Kaspersky sowie die Kaspersky Endpoint Security Cloud auf der Hausmesse vor. Unter dem Motto ?Die acmeo Hausmesse ? mehr Ideen für Ihren Erfolg? stellt das Haus vom 5. bis zum 6. Oktober 2016 aktuelle Trendthemen sowie künftige Herausforderungen und innovative Lösungen für den Systemhausalltag vor. Anmeldemöglichkeiten gibt es hier.
Einen kostenlosen 30 Tage-Test für die Kaspersky Endpoint Security Cloud stellt acmeo unter diesem Link bereit.
Für Fragen und Statements stehe ich Ihnen gerne auch persönlich zur Verfügung. Um eine direkte schnelle Antwort zu gewährleisten, wenden Sie sich bitte an Hannes Beierlein (Evernine GmbH – Communication Manager).
Web http://www.acmeo.eu
acmeo cloud-distribution GmbH & Co. KG, Mailänder Str. 2 / Expo Plaza, D- 30539 Hannover, Germany
 

acmeo GmbH & Co. KG, Mailänder Str. 2 / Expo Plaza, D- 30539 Hannover, Germany, Web: http://www.acmeo.eu
Amtsgericht Hannover, HRA 201507. Persönliche haftenden Gesellschaft: acmeo Admin GmbH, HRB 204762.
Geschäftsführer: Dipl. Kfm. (FH) Henning Meyer
acmeo ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2008 und nach DIN ISO 14001:2004 (IT-ZERT)

Posted by on 5. Oktober 2016. Filed under Allgemein,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis