Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » ownCloud mit Community- und Enterprise-Lösung unbeirrt auf Erfolgskurs

ownCloud mit Community- und Enterprise-Lösung unbeirrt auf Erfolgskurs

ownCloud ist im dritten Quartal 2016 weiter in der Erfolgsspur. Nach dem Abgang des Mitgründers und CTO?s und der Gründung eines ownCloud-Forks ist es dem Management-Team um CEO Tobias Gerlinger und COO und Gründer Holger Dyroff gelungen, das Vertrauen der Kunden zu bewahren und gleichzeitig das operative Geschäft auszubauen.
40 Organisationen haben im dritten Quartal ihre Verträge mit ownCloud erneuert oder sich neu für ownCloud Enterprise entschieden, so dass nun über 350 Kunden die Enterprise-Version von ownCloud nutzen. U.a. sind zuletzt bekannte Namen wie Deichmann, Human Rights Watch, die Deutsche Fußball Liga (DFL), Lufthansa Technik und die Stadt Köln hinzugekommen. Das Partnernetzwerk konnte ebenfalls weiter ausgebaut werden: aktuell bekennen sich mehr als 50 Vertragspartner zu ownCloud, wie z.B. Red Hat, DELL und Comparex, neu hinzugekommen sind Kooperationen mit Computacenter, Fujitsu, GRAU Data und Collabora. Für den nordamerikanischen Markt wurde eine Partnerschaft mit der Xtivia Inc. unterzeichnet, deren Mitarbeiter bereits geschult wurden, so dass sie Kunden und Interessenten vor Ort betreuen können. Die weltweit größte ownCloud Installation, das Projekt ?DigiLocker? der indischen Regierung, ist auf mittlerweile über zwei Millionen registrierte Nutzer angewachsen.
?Die Abspaltung von Nextcloud als Fork hat ownCloud vorübergehend beschäftigt, da gibt es nichts schönzureden. Wir mussten neun Mitarbeiter in den USA entlassen dieser Schritt hat wehgetan?, kommentiert Tobias Gerlinger. ?Umso mehr freuen wir uns, dass mit dem bewährten Team so schnell die Reorganisation gelungen ist und neue Mitarbeiter gewonnen werden konnten, mit denen die abgewanderten Entwickler ersetzt werden konnten. So konnten mit dem Release 9.1 auch wesentliche Neuerungen wie 2-Faktor-Authentifizierung und Windows Network Drive-Benachrichtigungen an den Start gehen. Als positiver Nebeneffekt wurden Strukturen der Vergangenheit aufgelöst, um ownCloud noch näher an den Kundenbedürfnissen auszurichten. Heute steht ownCloud besser da als je zuvor und wir haben mit einer prall gefüllten Entwicklungspipeline große Ziele beim Wachstum und der weiteren Internationalisierung!?
Wachstumskapital und Personal
Hinter ownCloud steht seit Juli eine Investorengruppe, der auch der CEO Tobias Gerlinger angehört. Das aus drei Institutionen bestehende Konsortium betrachtet das Investment als langfristiges Engagement, die breite Kundenbasis und das Potential von ownCloud hat die Geldgeber überzeugt, Kapital für nachhaltiges Wachstum zur Verfügung zu stellen. Durch diverse Neueinstellungen ist die Mitarbeiterzahl zum Ende des dritten Quartals wieder auf 40 angewachsen, davon sind 15 in der Entwicklung und sieben Mitarbeiter im Support-, Deployment- und Consultingteam beschäftigt. Auch ein namhafter neuer Sicherheits- und PHP-Experte konnte für ownCloud gewonnen werden. Bis Jahresende sind noch weitere Einstellungen geplant.
Community und Marktplatz
Im September veranstaltete ownCloud an der TU Berlin die jährliche Community Contributor Conference. Mit mehr als 150 registrierten Teilnehmern konnte ein neuer Rekord verzeichnet werden. Eines der Hauptthemen der Conference war die Ankündigung des ownCloud Marktplatzes, der für Anfang 2017 geplant ist, und auf dem nicht nur Entwickler, sondern auch Geschäftspartner ihre ownCloud Apps, Plug Ins und Erweiterungen, ihre auf ownCloud basierenden Stacks und ownCloud Templates, aber auch Beratungsdienstleistungen, Whitepapers und Entwicklungsdienstleistungen rund um ownCloud kostenfrei oder kostenpflichtig anbieten können. Damit steht Entwicklern bald eine moderne, effektive Plattform zur Verbreitung und Monetarisierung ihrer Lösungen und Services rund um ownCloud zur Verfügung.
Rechtssicherheit nur durch Contributor License Agreements und duales Lizenzmodell
ownCloud verlangt weiterhin von jedem Entwickler des ownCloud Core–s ein ?Contributor License Agreement (CLA)?, das der ownCloud GmbH alle IP Rechte überträgt und im Gegenzug die zukünftige Verfügbarkeit der Kontribution als Open Source zusichert. Des Weiteren bestätigen die Entwickler, dass alle Kontributionen frei von Rechten Dritter sind. ?Dies ist die Grundlage unseres dualen Lizenzmodells? so ownCloud COO Holger Dyroff. ?Bei einem reinen AGPLv3-Lizenzmodell sind alle Anwender verpflichtet, jede Änderung oder Erweiterung im Source Code zu publizieren. Die Mehrheit unserer Kunden möchte sich darum nicht kümmern und benötigt die Wahl eigene Anpassungen, nach eigenem Wunsch zu veröffentlichen, oder eben für sich zu behalten. Im Enterprise-Markt ist das duale Lizenzmodell mit einer AGPLv3 – und einer kommerziell lizensierten Variante daher unabdingbar und dieses kann aufgrund der CLA nur ownCloud anbieten.?
 
 

Unternehmen, die auf höchste Sicherheit beim internen und externen Austausch von vertraulichen Daten angewiesen sind, setzen auf die On-Premise-Plattform für Universal File Access von ownCloud. Universal File Access ermöglicht einen Zugriff auf Dateien unabhängig von deren Speicherort oder verwendetem Gerät. ownCloud bietet IT-Organisationen beispiellose Transparenz und Kontrolle bei der Verwaltung sensibler Daten. Durch die Einbindung in bestehende sicherheits- und compliancekonforme Infrastrukturen können bereits vorhandene Geschäftsprozesse weiter genutzt werden, während die Anwender zugleich von leistungsfähigen Funktionen für eine effektive Zusammenarbeit in der modernen Geschäftswelt profitieren. Möglich wird dies durch die offene, modulare Architektur von ownCloud mit ihren vielfältigen Erweiterungsmöglichkeiten und einzigartigen Funktionen für Federated Cloud Sharing. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.owncloud.com/de.
Wenn Sie sich über die neuesten Entwicklungen rund um ownCloud auf dem Laufenden halten möchten, besuchen Sie unseren Blog unter https://owncloud.com/blog/ oder folgen Sie uns auf Twitter unter @ownCloud.

Posted by on 13. Oktober 2016. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis