Startseite » Information & TK » Beim Kauf einer Speicherkarte die geplante Nutzung berücksichtigen

Beim Kauf einer Speicherkarte die geplante Nutzung berücksichtigen

Vielen Smartphone-Besitzern reicht der interne Speicher ihres Gerätes bei der Fülle an Apps und Diensten am Markt nicht mehr aus. Sie erweitern ihn durch eine zusätzliche Speicherkarte. Bevor sich die Nutzer jedoch eine solche kaufen, gilt es einige Dinge zu beachten. Ralf Trautmann vom Onlinemagazin teltarif.de erklärt: „Die Interessenten sollten sich zunächst überlegen, was eigentlich auf dem Handy abgespeichert werden soll. Handelt es sich um Kontakte und Kalendereinträge, reicht der interne Speicherplatz in der Regel aus.“Wer jedoch viele Fotos und Musik im Smartphone ablegen will, gerne Apps installiert oder sogar mehrere Filme herunterladen möchte, um sie später Offline anzusehen, kann von einer Speicherkarte profitieren. Dies insbesondere dann, wenn das Endgerät nicht von vornherein mit 32 GB oder mehr Speicherplatz ausgerüstet ist und einen Speicherkarten-Slot besitzt.
Bei der Wahl einer Speicherkarte sollten die Nutzer darauf achten, ob das Smartphone die Höhe der gewünschten Speicherkapazität überhaupt unterstützt. Mittlerweile gibt es microSD-Karten, die 64 GB und mehr zusätzlichen Speicher anbieten . Doch bei manchen Handys können nur Karten mit bis zu 8 oder 16 GB genutzt werden. „Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte daher vor dem Kauf die maximal unterstützte Speicherkartengröße in der Bedienungsanleitung oder in der teltarif.de-Handydatenbank nachschlagen“, empfiehlt Trautmann. Zudem ist es sinnvoll, die Preise der verschiedenen Karten-Hersteller zu vergleichen. Auch sollten die User auf die Schreib- und
Lesegeschwindigkeit der Speicherkarten achten. Trautmann führt aus: „Die Karte sollte mindestens dem –Class 10– Standard entsprechen, der mindestens 10 MB/sec beim Schreiben garantiert. Das Überspielen der mp3-Sammlung oder von aufgenommenen Videos wird sonst zum Geduldsspiel.“
Um den Flash-Speicher zu schützen, sollten immer alle Prozesse beendet werden, bevor die Speicherkarte aus dem Endgerät entfernt wird. Zu den häufigsten Ursachen für einen beschädigten Flash-Speicher zählt die Unterbrechung der Stromversorgung – also wenn beispielsweise der Akku bei einem eingeschalteten Endgerät direkt rausgenommen wird. „Auch sollten die User beim Einsetzen einer Speicherkarte keine Gewalt anwenden: Denn die Anschlüsse sind so gestaltet, dass die Karten nur in eine bestimmte Richtung eingesteckt werden können“, sagt Trautmann. Nicht eingesetzte Flash-Speicher sind am besten in den meist mitgelieferten Plastikboxen aufgehoben und sollten von statischer Ladung ferngehalten werden. Auf teltarif.de finden Sie separate Ratgeber-Seiten zum Thema Speicherkarten.
Mehr Informationen auch unter: http://www.teltarif.de/handy/speicherkarten-tipps.html
 

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, September 2016). Neben tagesaktuellen News und zahlreichen Ratgebern informiert zudem ein wöchentlicher, kostenloser E-Mail-Newsletter über das Geschehen auf dem Telekommunikationsmarkt. Ein Forum steht den Lesern und Anbietern gleichermaßen zum Austausch von Informationen und Anregungen zur Verfügung.

Posted by on 24. Oktober 2016. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis