Startseite » Business & Software » Innovation » Neues Online-Assessment-Testverfahren von cut‑e: Innovationsfähigkeit bei Bewerbern und Mitarbeitern verlässlich messen

Neues Online-Assessment-Testverfahren von cut‑e: Innovationsfähigkeit bei Bewerbern und Mitarbeitern verlässlich messen

Innovativ, kreativ sein, Neuem gegenüber aufgeschlossen sein und neuartige Problemlösungen finden – das sind Eigenschaften, die über den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen entscheiden. Personalfachleute stehen aber häufig vor der schwierigen Aufgabe, diese Eigenschaften bei Bewerbern oder Mitarbeitern verlässlich zu messen und zu bewerten.

Mit der Entwicklung des Online-Instruments sparks bietet cut‑e als führender Anbieter für Online-Assessments Personalfachleuten ein neues Testverfahren, das bereits in den ersten Phasen des Bewerbungsprozesses oder als Teil der Mitarbeiterbewertung Kreativität objektiv und vollständig, automatisiert misst. sparks ist ein kurzes, 15-minütiges Online-Assessment, das als eigenständiger Test oder als Teil der Innovation-Suite zur umfassenden Messung der Innovationsfähigkeit genutzt werden kann. sparks gilt als das erste Online-Assessment-Tool zur Erfassung von Kreativität.

„Innovationsfähige Bewerber oder Mitarbeiter zu identifizieren war in der Vergangenheit eher wie die Suche nach dem heiligen Gral: Populärwissenschaftlich reizvoll, aber seit König Artus nie gefunden, weil nicht überliefert, wonach man sucht. Ähnlich muten die vergangenen Versuche an, Innovation oder Kreativität zu messen“, führt Dr. Achim Preuß, Geschäftsführer und Gründer der cut‑e-Gruppe, aus. Diese haben lediglich zu Tests geführt, die entweder fortgeschrittene Zeichenkünste oder eine unangemessen hohe Beurteilungsdauer erfordern oder einfach nicht das messen, was sie messen sollten. „Von unseren Kunden wissen wir aber, dass ein einfacher, schneller und verlässlicher Test für Innovationsfähigkeit als ein grundlegender Bestandteil für die Vorauswahl benötigt wird“, sagt Dr. Achim Preuß.

Aufgrund neuer Methoden des maschinellen Lernens in Verknüpfung mit semantischen Analysen von Google kann cut‑e nun mit sparks weltweit zum ersten Mal ein objektives und vollständig automatisiertes Kreativitäts-Assessment zur Verfügung stellen. Das cut‑e-Team entwickelte mit sparks ein valides Online-Assessment, bei dem die Testteilnehmer am Bildschirm Designs entwerfen müssen, indem sie unterschiedliche Strichzeichnungen oder Objekte, die ihnen gezeigt werden, kombinieren. Anschließend müssen sie diesen Bildern einen Titel geben. Die Teilnehmer werden sowohl aufgrund der Anzahl und Komplexität der erstellten Bilder als auch anhand der Komplexität und Gültigkeit der gewählten Titel bewertet.

Zuvor hatte das cut‑e-Team genau analysiert, was Innovationsfähigkeit ausmacht. Dabei wurden verschiedene Phasen des Innovationsprozesses identifiziert und operationalisiert. „Anschließend haben wir erforscht, wie Algorithmen der künstlichen Intelligenz in Kombination mit semantischen Analysen von Google eingesetzt werden können, um verlässliche und valide Online-Assessments in diesem Bereich zur Verfügung zu stellen. Vor wenigen Jahren hätten wir noch nicht die technologischen Möglichkeiten gehabt, um einen Test wie sparks zu verwirklichen. Dabei haben wir nicht nur die Elemente und ihre Funktion innerhalb des Tests untersucht, sondern auch sichergestellt, dass der Test objektiv und zuverlässig ist und einer genauen psychometrischen Prüfung standhält“, erklärt Dr. Achim Preuß.

Posted by on 2. November 2016. Filed under Innovation. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis