Startseite » Computer & Technik » Neue Ideen für das Gesundheitswesen / Digital Health Pioneers stehen fest

Neue Ideen für das Gesundheitswesen / Digital Health Pioneers stehen fest

Künstliche Intelligenz als Entscheidungshilfe,
Arzt-Termine online vereinbaren, Herzrhythmusanalyse per Smartphone,
mehr Zeit für Pflegepersonal und eine virtuelle Klinik: Das sind die
Projekte der fünf Finalisten, die am 30. November auf dem
„InnovatorsSummit – Digital Health“ von Technology Review in Berlin
ihr Konzept vorstellen. Für den Gewinner vergibt die Jury ein
Preisgeld von 10.000 Euro.

Künstliche Intelligenz als Entscheidungshilfe bietet das finnische
Start-up Combinostics. Die Software soll neurologische Fachärzte
unterstützen und ermitteln, von welcher Krankheit der Patient
betroffen ist und in welchem Stadium er sich befindet. Dafür werden
MRI-Scans analysiert und Vergleiche mit anderen Patientendaten
gemacht.

Die App „Preventicus Heartbeats“ kann frühzeitig mögliche
Herzrhythmuserkrankungen erkennen und rät Patienten zu einem
Arztbesuch. Die App benutzt lediglich die Smartphone-Kamera, um den
Puls aufzuzeichnen und auszuwerten.

Als drittes Start-up stellt die TeleClinic ihre Idee vor. Die
Plattform ist eine virtuelle Klinik und Patienten können dort Kontakt
zu Ärzten aufnehmen. Zudem können sie ihre Gesundheitsdaten in einer
Cloud speichern und sieben Tage die Woche von 6-23 Uhr eine
medizinische Beratung anfordern.

Mehr Zeit für Pflegekräfte schafft die Software vom
NursITInstitute aus Berlin. Das Ausfüllen von Aufgabenblättern
beschränkt sich auf zwei digitale Formulare und spart bis zu 60
Minuten pro Patient. Doctolib gestaltet die Terminvergabe in Praxen
nutzerfreundlicher. Auf der Plattform können Patienten kostenlos rund
um die Uhr den passenden Arzt finden und einen Termin vereinbaren.
Ärzte müssen sich registrieren, reduzieren den Terminausfall und
erreichen neue Kunden.

Doctolib gestaltet die Terminvergabe in Praxen nutzerfreundlicher.
Auf der Plattform können Patienten kostenlos rund um die Uhr den
passenden Arzt finden und einen Termin vereinbaren. Ärzte müssen sich
registrieren, reduzieren den Terminausfall und erreichen neue Kunden.

Der „Innovators Summit – Digital Health“ von Technology Review
findet am 30. November im Quadriga Forum in Berlin statt. Für
Teilnehmer früherer Konferenzen und Abonnenten der Zeitschriften
Technology Review, c–t und iX wird ein Treueticket zum Preis von 441
Euro angeboten, regulär kostet die Veranstaltung 490 Euro inklusive
Mehrwertsteuer.

Interessierte können sich unter
http://www.heise-events.de/tr_health2016 anmelden.

Pressekontakt:
Sylke Wilde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Heise Medien
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Work Telefon: +49 511 5352-290
sylke.wilde@heise.de

Original-Content von: Technology Review, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 7. November 2016. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis