Startseite » Internet » Schwarze Raben, Hausmusik und Weihnachtsgans – „Lindenstraße“ wieder zu Besuch im Technik MUSEUM SPEYER

Schwarze Raben, Hausmusik und Weihnachtsgans – „Lindenstraße“ wieder zu Besuch im Technik MUSEUM SPEYER

Talk, Autogrammstunden, Filmpremiere mit Stars der ARD-Serie am
Samstag, 3. Dezember 2016, ab 11.00 Uhr

Die „Lindenstraße“, mit ihren 31 Jahren die am längsten laufende
Serie im deutschen Fernsehen, kommt auch in diesem Jahr nach Speyer.
Am Samstag, 3. Dezember, werden Marie-Luise Marjan („Helga –Mutter–
Beimer“), Jo Bolling („Andy Zenker“), Anna Sophia Claus („Lea
Starck“), Erkan Gündüz („Murat Dagdelen“), Sontje Peplow („Lisa
Dagdelen“), Jannik Scharmweber („Nico Zenker“) und Greta Short („Lara
Brooks“) im Technik MUSEUM SPEYER (Am Technik Museum 1, 67346 Speyer)
zu Talk- und Autogrammstunden einladen. Die Fans kommen darüber
hinaus in den Genuss einer Premiere: „Schwarze Raben, Hausmusik und
Weihnachtsgans“ ist der Titel der 30-minütigen Zusammenstellung aus
Filmsequenzen der letzten 31 Jahre rund um das Weihnachtsfest bei den
„Lindensträßlern“.

Die Beziehung zwischen dem Technik MUSEUM SPEYER und der
„Lindenstraße“ hat Tradition. Vor sieben Jahren zog die beliebte
ARD-Serie, die von der GFF (Produzenten: Hans W. Geißendörfer und
Hana Geißendörfer) im Auftrag des WDR für das Erste produziert wird,
erstmals in das Museum Wilhelmsbau am Technik MUSEUM SPEYER. Dort
präsentierte sie sich in einem eigens dafür konzipierten Raum mit
Originalrequisiten. Zum Publikumsmagneten entwickelte sich drei Jahre
später die Dauerausstellung um die komplette Wohnküche von „Else
Kling“, die fast 27 Jahre lang in den Kölner Fernsehstudios stand –
nun erweitert und in neuen größeren Räumlichkeiten. Und seit Dezember
2014 werden dort neben der Dauerausstellung auch Unikate gezeigt:
„Die Kunst der –Lindensträßler–„. Dazu gibt es eine fotografische
Zeitreise durch die Serie in der Ausstellung. Denn als einzige
TV-Serie bietet sie einen Schlüssellochblick in deutsche Wohnzimmer,
realistisch, problembezogen, aktuell. Ob Aids, Scheidung, Selbstmord,
Homosexualität, Rechtsextremismus, Transgender oder
Flüchtlingsproblematik – die „Lindenstraße“ brach und bricht mit
ihren Themen Tabus und ist nicht nur deswegen bis heute einmalig in
der deutschen Fernsehlandschaft.

Ablauf am 3. Dezember

11.00 Uhr bis 13.45 Uhr Talkrunden im FORUM des Museums (Moderation:
Oliver Witt). Als Highlight wird als Premiere das Weihnachtsspecial
„Schwarze Raben, Hausmusik und Weihnachtsgans“ gezeigt – eine
einmalige filmische Zusammenstellung aus 31 Jahren Weihnachten in der
„Lindenstraße“.

(Hinweis: Da das FORUM, in dem die Talkrunden stattfinden, nur über
300 Sitzplätze verfügt, ist eine Anmeldung erforderlich unter 06232 /
6708-30.)

14.45 Uhr bis 15.30 Uhr Presse-Fototermin mit Interviewmöglichkeit
im Wilhelmsbau
15.30 Uhr bis 17.30 Uhr Autogrammstunden im Wilhelmsbau

Der Eintritt kostet 6 Euro.

Fotos unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:
Presse/ PR „Lindenstraße“
Gitta Deutz, Tel. 0221 / 220 5353 und 220 / 5419
E-Mail: pr@presseagentur-deutz.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 8. November 2016. Filed under Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis