Startseite » Allgemein » Scale-Out Cluster für die private Cloud auf der Cloud Expo Europe 2016

Scale-Out Cluster für die private Cloud auf der Cloud Expo Europe 2016

Object Storage spielt zunehmend auch für die ?private Cloud? eine Rolle: Daten werden in hochskalierbaren Storage Systemen gespeichert, auf die über OpenStack oder das S3 Protokoll zugegriffen wird.
ES-7000vNAS Systeme von EUROstor sind serverbasierte Storagesysteme mit der vNAS Software des Partners Compuverde AB aus Schweden. Dabei werden die Daten auf praktisch beliebig viele Knoten verteilt und können über jeden von ihnen erreicht werden.
Ein gemeinsames verteiltes, selbstheilendes Filesystem über alle Knoten erlaubt den Zugriff über NAS, iSCSI, OpenStack und S3. Die Daten werden per Erasure Coding redundant auf die Knoten verteilt, so dass sie auch bei Ausfall eines oder mehrerer Knoten verfügbar bleiben. Der Redundanzgrad lässt sich auf Verzeichnis- oder Dateityp-Ebene definieren.
Steht ein Knoten nicht zur Verfügung, wird seine IP Adresse von einem anderen als virtuelle IP übernommen. So ist auch ein rolling Upgrade aller Knoten ohne Unterbrechung möglich. Auch Erweiterungen lassen sich jederzeit ohne Performanceeinbrüche vornehmen ? und mit jedem neuen Knoten steigern sich Performance und Bandbreite.
Auch ein Failover Cluster über zwei Standorte, bei dem die Daten zwischen beiden Seiten repliziert werden, lässt sich einrichten.
EUROstor stellt diese Lösung auf der Cloud Expo am 23. und 24.11. in der Messe Frankfurt, Stand 725 aus, zusammen mit einem Infortrend EonStor GS System, das als Storage Appliance für NAS, iSCSI, FC und SAS seine Daten in die Cloud (public oder private) sichert oder als Cache bzw. Tier0 vor der Cloud agiert und so Clouddaten über herkömmliche Schnittstellen bereitstellt.
?Der Einsatz von Object Storage, der eine flexible Erweiterung on-the-fly ermöglicht, ist für unsere Kunden zunehmend wichtig. Dabei liegt der Einsatz von private Cloud Lösungen nahe, bei denen der Kunde die volle Kontrolle über seine Daten behält und doch alle Vorteile der Cloud nutzen kann?, sagt Franz Bochtler, Geschäftsführer der EUROstor. ?So freuen wir uns, dieses Jahr auf der Cloud Expo unseren Kunden hochwertige und doch finanzierbare Lösungen präsentieren zu können.?
Ein ES-7000 Knoten mit 12 Nearline SAS Festplatten à 2 TB, Intel DC P3700 400GB PCIe SSD, 2x 10Gbit Ethernet, etc. kostet ? 6.290.- ohne MwSt. (? 7.485,10 inkl. MwSt.). Drei dieser Knoten reichen aus für den Aufbau eines Clusters, mindestens vier sind empfohlen für maximale Redundanz.

EUROstor ist seit über 12 Jahren Hersteller von Storage-Systemen. Ursprünglich waren es RAID-Systeme, heute sind Server-basierte Systeme, die als flexible Storage-Server agieren, Hauptbestandteil des Produkt-Portfolios – perfekt zugeschnitten auf Kundenanforderungen. Die Lösungen reichen von kleinen File-Servern und CCTV Storage bis hin zu hochverfügbaren Storage-Clustern, Scale-out Clustern und Cloud-Lösungen.
EUROstor hat ihren Sitz in Filderstadt nahe Stuttgart und vertreibt ihre Produkte an Endkunden in ganz Europa, mittelständische Unternehmen, Universitäten, Forschungsinstitute und Rechenzentren.
Weitere Informationen zu EUROstor Speicherlösungen unter http://www.EUROstor.com.

Posted by on 9. November 2016. Filed under Allgemein,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis