Startseite » Computer & Technik » Clarivate Analytics treibt mit der Verfügbarkeit von EndNote X8 den wissenschaftlichen Forschungsprozess voran

Clarivate Analytics treibt mit der Verfügbarkeit von EndNote X8 den wissenschaftlichen Forschungsprozess voran

Clarivate Analytics, ehemals der
Geschäftsbereich Intellectual Property & Science von Thomson Reuters,
gab heute die Verfügbarkeit von EndNote(TM) X8, der nächsten
Iteration der führenden Software für Forscher, Bibliothekare und
Studenten für das Auffinden, die Verwaltung und das Erstellen von
Bibliografien, Zitaten und Quellenangaben für intelligentere
Forschung bekannt.

Logo – http://photos.prnewswire.com/prnh/20160929/413983LOGO

Im digitalen Zeitalter hat Forschungszusammenarbeit eine
vollkommen neue Bedeutung erlangt. Zwischen 1998 und 2011 ist die
Zahl der von 50 und mehr Autoren veröffentlichten Artikel von ca. 500
pro Jahr auf über 1.000 gestiegen. EndNote nimmt sich des Trends
steigender Forschungsvolumen an und erlaubt es Forschern,
intelligenter zu arbeiten, um neuartige Forschung zu präsentieren,
unabhängig von wo aus sie es tun. EndNote X8 unterstützt jetzt das
Teilen vollständiger EndNote Forschungsbibliotheken, einschließlich
Quellenangaben, PDFs und Anmerkungen mit bis zu 100 Personen.
Mitarbeiter können mithilfe uneingeschränkter Cloudspeicherung die
gemeinsame Bibliothek in Echtzeit erweitern, mit Anmerkungen versehen
oder daraus zitieren, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen. Eine
integrierte Aktivitätenliste ermöglicht es Nutzern, neue Mitglieder
zu identifizieren und die letzten Änderungen nachzuvollziehen, die
von den Mitarbeitenden an der Bibliothek vorgenommen wurden.

„Unser Ziel ist es, die Anforderungen des Marktes und insbesondre
der Endnutzer zu erfüllen“, sagte George Kowal, Head of Researcher
Solutions bei Clarivate Analytics. „Genau das macht X8, denn es
unterstützt sie dabei, ihre Forschung mithilfe von verbesserter
Zusammenarbeit effektiver voranzutreiben.“

Der Wettbewerb bei Veröffentlichungen hat seinen bisherigen
Höchststand erreicht und Verzögerungen aufgrund unsachgemäß
verwalteter Quellenangaben sind ausgeschlossen, wenn die richtigen
Quellenangaben nur einen Klick entfernt sind. EndNote erlaubt es den
Nutzern, mit der sich laufend entwickelnden Welt der
wissenschaftlichen Forschung und Veröffentlichungen Schritt zu
halten, indem es die Suche, die Strukturierung und das Teilen von
Quellenmaterial sowie das automatische Formatieren von Bibliografien
ermöglicht und damit die Zeit für das Sammeln von Forschungsmaterial
und das Schreiben von Manuskripten, Patentanträgen und Anträgen auf
Forschungsmittel reduziert. Mithilfe der Vergleichsfunktion für
Manuskripte von EndNote kann der Nutzer die Gefahr der Ablehnung von
Manuskripten durch die Identifizierung von Fachzeitschriften
reduzieren, die ihre Forschung am ehesten akzeptieren werden, da es
mehrere zehn Millionen von verbundenen Zitaten im Web of Science(TM)
analysiert, einer weltweiten Sammlung von sorgfältig indexierten
Daten aus Tausenden Fachzeitschriften von Hunderten Verlagen.

„Als führende Verwaltungsressource der Branche für Quellenangaben
spielt EndNote eine bedeutsame Rolle in der heute so herausfordernden
Forschungslandschaft und bei den sich verlagernden Trends in der
multidisziplinären, weltweiten Forschungszusammenarbeit“, sagte
Jessica Turner, Global Head of Government and Academia von Clarivate
Analytics. „Mit weltweit 4 Millionen Nutzern in mehr als 100.000
Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen wissen wir, wie
wichtig EndNote im Forschungsprozess ist und wir werden auch in
Zukunft unseren Kunden die beste Lösung für die Verwaltung von
Quellenangaben bereitstellen.“

EndNote X8 ist für Mac und Windows verfügbar und synchronisiert
nahtlos mit EndNote online sowie mit der iPad Applikation von
EndNote.

Weitere Informationen über EndNote oder eine kostenlose 30-tägige
Testversion erhalten Sie bei einem Besuch von:
endnote.com/downloads/30-day-trial
(http://endnote.com/downloads/30-day-trial).

Hier erfahren Sie mehr über Growing Together: Research
Collaboration and Technology (http://stateofinnovation.thomsonreuters
.com/growing-together-collaboration-and-technology) sowie über State
of Innovation (http://stateofinnovation.thomsonreuters.com/growing-to
gether-collaboration-and-technology) und Sie können den Bericht
lesen, der die Faktoren untersucht, welche die Zunahme von
Zusammenarbeit beeinflusst haben. Des Weiteren finden Sie hier
Ressourcen, die Forschungspartnerschaften in der ganzen Welt
verfolgen und erklären.

Clarivate Analytics

Clarivate(TM) Analytics beschleunigt über die Bereitstellung
zuverlässiger Einblicke und Analysen das Innovationstempo für Kunden
in aller Welt und ermöglicht es ihnen, neue Ideen schneller zu
entwickeln, zu schützen und zu vermarkten. Als ehemaliger
Geschäftsbereich Intellectual Property and Science von Thomson
Reuters unterstützen wir unsere Kunden seit über 60 Jahren. Auch
jetzt als eigenständiges Unternehmen mit mehr als 4.000, in über 100
Ländern auf der ganzen Welt tätigen Mitarbeitern, bewahren wir
unvermindert unsere Fachkenntnis, Objektivität und Agilität. Weitere
Informationen finden Sie unter Clarivate.com
(http://www.clarivate.com/).

Pressekontakt:
Jennifer Figueroa
Clarivate Analytics
jennifer.figueroa@tr.com
+1-203-824-6261

Original-Content von: Clarivate Analytics, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 14. November 2016. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis