Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Tag der Energiewirtschaft 2016 – Nachbericht

Tag der Energiewirtschaft 2016 – Nachbericht

Am 11.10.2016 fand in der BMW Welt München erneut der Tag der Energiewirtschaft statt. Dabei handelt es sich um eine exklusive Veranstaltungsreihe der ec4u expert consulting ag für Führungskräfte aus Energieversorgungsunternehmen. Durch den Tag führten dabei Experten der Unternehmen KREUTZER Consulting, Anyline und ec4u mit spannenden Vorträgen und Diskussionsrunden in außergewöhnlichem Ambiente. Moderiert wurde die Veranstaltung von Roman Klimkowicz, Managing Consultant und Veronika Pepper, Business Development (beide ec4u). Schon bei dem kleinen Frühstück zur Begrüßung bot sich den Anwesenden vom verglasten Tagungsraum aus ein spektakulärer Ausblick über Museum und Ausstellung, der für allgemeine Begeisterung sorgte.
Begonnen wurde der Tag der Energiewirtschaft dann mit einem detaillierten Vortrag von Ian Canaris zum Thema ?Trends im Energievertrieb ? Aktuelle Entwicklung von Wettbewerb, Vertriebskanälen und Kundenverhalten?. So wurde nicht nur der zunehmende Wunsch nach Regionalität für Strom und Gas angesprochen, sondern auch aktuelle Trends wie Mieterstrom, Strom-Flatrates oder der Direktvertrieb thematisiert. Doch auch die tatsächliche Marktentwicklung von Stadtwerken durch Wettbewerbsintensität und Preiswettbewerb fand in Canaris– Vortrag Beachtung und wurde anschaulich mit zahlreichen Fakten unterlegt.
Die Wahrheit über die Digitalisiserung in der Energiewirtschaft
Als nächstes befasste sich der Digitalisierungs- und Innovationsexperte Harry Wessling in einer schonungslosen Bestandsaufnahme mit der ?Wahrheit über die Digitalisierung? und stellte anschließend ein Szenario für Versorgungsbetriebe mit Blick auf die Marktbearbeitung vor. Dabei ging er besonders darauf ein, was Energieversorger heute tun können, um für 2021 einen guten Ausblick zu haben und welche Chancen und Risiken dabei bestehen.
Der letzte Vortrag über ?Innovative Technologien für Energieversorger? von Lukas Kinigadner befasste sich vor allem mit der Frage, ob die sogenannte ?Old Economy? wirklich bereit ist für Startups und deren innovative Lösungen. In diesem Kontext erläuterte er auch, wie eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Corporates und Startups im Energiesektor aussehen kann und welche Modelle dabei besonders zu empfehlen sind.
Reger Austausch unter den Experten
Nach jedem Vortrag boten sich durch Frage- und Diskussionsrunden viele Möglichkeiten für die Teilnehmer eigene Erfahrungen oder Anregungen zu kommunizieren und wertvollen Austausch zu betreiben. Auch die von Veronika Pepper moderierte Abschlussrunde und das anschließende Lunch boten noch einmal die Gelegenheit, sowohl mit anderen Teilnehmern als auch den Experten in Kontakt zu treten und im kleinen Kreis zu netzwerken.

Die ec4u ist ein führendes Beratungsunternehmen im Bereich Kundenmanagement und hilft ihren Kunden bei der digitalen Transformation der geschäftskritischen Prozesse in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Service – über den gesamten Lebenszyklus (?Customer Journey?).
Die ec4u hat verstanden, dass ein Unternehmen nur dann gesund und stabil wachsen kann, wenn genau diese kundennahen Bereiche nahtlos zusammen arbeiten. Deshalb umfasst das Leistungsversprechen für die Beratung, Umsetzung und Betreuung dieser Customer Journey immer den gesamten Projektlebenszyklus von der Strategie- und Fachberatung über die technologische Umsetzung bis hin zu Support und Weiterentwicklung.
Ziel dieser digitalen Transformation ist die Effizienzsteigerung im Kundenmanagement durch
? eine klare, kundenfokussierte Strategie,
? stringente, IT-gestützte Geschäftsprozesse,
? transparente, KPI-basierte Überwachung und Steuerung sowie
? stärkenorientierte Mitarbeiterentwicklung und Führung.
Ergänzt werden die Leistungen der ec4u durch unterschiedliche Value Added Services – vom Aufbau eines Customer Lifecycle Managements über die Bereitstellung von Demand Centern bis hin zum aktiven Social Media Monitoring. Die notwendigen Liefermodelle für alle Leistungen werden kundenspezifisch und im bestmöglichen Projektsinne aufgesetzt.
Technologisch setzt die ec4u auf die aktuellen Marktführer im Kundenmanagement-Umfeld: Oracle, Salesforce und Microsoft. Sie ist mit rund 270 Mitarbeitern, 9 Niederlassungen und über 600 Projekten weltweit rund um das Kundenmanagement erfolgreich aktiv.

Posted by on 16. November 2016. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis