Startseite » Allgemein » Nagarro macht Assisted Reality für die Industrie praxistauglich

Nagarro macht Assisted Reality für die Industrie praxistauglich

München, 17.11.2016 – Nagarro, ein auf Softwareentwicklung und Managed Services spezialisierter IT-Dienstleister, setzt mit der kürzlich gestarteten Industrie-4.0-Initiative innovative Zukunftstechnologien systematisch in praxistaugliche Lösungen für heutige Probleme in der Industrie um. Die Teams bei Nagarro sind davon überzeugt, dass echte Innovation nur entstehen kann, wenn modernste Technologien in konkreten Einsatzszenarien erprobt und verfeinert werden. Statt mit immer neuen Visionen für die technischen Möglichkeiten im Nebulösen zu bleiben, ist es die Kernkompetenz von Nagarro, technische Innovationen schnell in praxistaugliche Anwendungen umzusetzen.

„Vom technologischen Impuls bis zur praxistauglichen Lösung ist es oft ein weiter Weg“, sagt Michel Dorochevsky, CTO bei Nagarro. „Mit unserer Industrie-4.0-Initiative wollen wir bewusst einen Gegenpol zum allgemeinen Buzz-Word-Bingo schaffen. Das Ziel der Initiative ist es, mit den Technologien von morgen konkrete Lösungen für die industriellen Probleme von heute zu schaffen.“
Ein Beispiel sind Smart Glasses und die mit ihnen verbundenen Anwendungen für Assisted Reality. Im Feld der Wearables überschlagen sich die technischen Innovationen und immer neue Visionen für den Einsatz von Augmented und Virtual Reality werden erzeugt. In der industriellen Praxis sieht der Nutzen jedoch noch sehr mager aus. „Viele potentielle Anwender in der Industrie sehen zwar das theoretische Nutzenpotential dieser Technologien, aber sie finden keine konkreten Anwendungen“, kommentiert Dorochevsky die Situation. „Es ist die Aufgabe forschungsstarker Systemintegratoren wie Nagarro, gemeinsam mit den Anwendern praxistaugliche und v.a. wirtschaftlich sinnvolle Lösungen zu entwickeln.“

Assisted Reality bietet besonders schnellen Erfolg und Nutzen

Ganz bewusst konzentriert sich Nagarro zunächst auf die Umsetzung von Assisted-Reality-Lösungen für die sogenannte Connected Workforce. Das sind vernetzte Mitarbeiter beispielsweise in Wartung und Service, bei Montage oder Produktion oder in der Materialwirtschaft.
Bei Assisted Reality werden ergänzende Informationen in das Sehfeld eines Nutzers projiziert. Bekannt ist dieses Konzept beispielsweise aus Head-Up-Displays in Fahrzeugen, bei denen Informationen z.B. zur gegenwärtigen und erlaubten Geschwindigkeit oder Navigationsanweisungen an die Windschutzscheibe projiziert werden. Mobile Datenbrillen machen diesen Ansatz nun für Einsatzszenarien im industriellen Umfeld denkbar. So können beispielsweise Servicetechniker über diese Brillen ergänzende Informationen zu den Anlagen erhalten, ohne auf ihrem Computer oder Smartphone danach suchen zu müssen.
Konkrete Use Cases sind z.B. die Navigation durch Arbeitsanweisungen mit gesprochenen Befehlen oder Gesten oder das Identifizieren von Objekten über das Scannen von Barcodes. Checklisten können abgearbeitet werden, während beide Hände frei bleiben und die Arbeiten per Kamerabild dokumentiert werden. Aufwendigere Formen der Zusammenarbeit erlauben die Konsultation von Remote-Experten über Video-Streaming. Es stehen also genügend sinnvolle und machbare Anwendungsfelder zur Auswahl. „Insbesondere der hochtechnisierte deutsche Mittelstand leidet unter dem Mangel an qualifiziertem technischen Personal beispielsweise für die Einrichtung von Maschinen beim Kunden vor Ort. Hier kann mit Assisted Reality der Einarbeitungsaufwand deutlich reduziert werden“, erläutert Dorochevsky den konkreten Kundennutzen.

Enge Zusammenarbeit mit Technologieführern wie APX-Labs, Google und Intel

Für die Umsetzung von Zukunftstechnologien in praxistaugliche Lösungen arbeitet Nagarro im Rahmen der Industrie-4.0-Initiative mit wichtigen Technologielieferanten zusammen. Für das Feld der Assisted, Reality wurde Nagarro von Google eingeladen, sich im Partner-Ecosystem für Google „Glass at Work“ zu engagieren. Zudem hat Nagarro kürzlich eine Partnerschaft mit APX Labs unterzeichnet, einem der wenigen zertifizierten Partner von Google in diesem Bereich. Durch diese Partnerschaft entstehen ausgereifte Lösungen auf neuestem technischen Stand, die sofort weltweit umgesetzt werden können.
„Wir freuen uns immer, wenn Anwenderunternehmen mit uns in einen kreativen Dialog treten, um neue Anwendungsfelder auszuleuchten“, sagt Dorochevsky. „Unternehmen, die sich gemeinsam mit uns frühzeitig mit den Möglichkeiten neuer Technologien auseinandersetzen, erschließen sich nachhaltig Wettbewerbsvorteile.“

Mehr über die Industrie-4.0-Initiative und eine klare Unterscheidung von Assisted, Augmented und Virtual Reality finden Interessenten im Nagarro-Blog „Perspektiven“:
http://www.nagarro.com/de/de/perspectives/post/71/Assisted-Augmented-and-Virtual-Reality-Our-Industry-4-0-Initiative

Weitere aktuelle Berichte über die Arbeit von Nagarro finden Interessenten hier:
http://www.nagarro.com/de

Posted by on 17. November 2016. Filed under Allgemein,Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis