Startseite » Allgemein » CGI TrendSession bei Meyle+Müller: Neue Arten der Realität erleben

CGI TrendSession bei Meyle+Müller: Neue Arten der Realität erleben

Einkaufen im virtuellen Supermarkt, emotionale Bilder von Produkten, die es noch gar nicht gibt und Astronauten im Büro ? mit Computer Generated Imagery (CGI), Virtual und Augmented Reality ist das alles längst möglich. Für den Medien- und IT-Dienstleister Meyle+Müller gehören diese neuen Technologien zur täglichen Arbeit. Durch spannende Vorträge hochklassiger Experten und an Live-Stationen konnten die Besucher der 9. CGI TrendSession von Meyle+Müller wieder einen Blick auf die Realität und Zukunft von CGI, Virtual und Augmented Reality werfen.
High-Performance CGI ? die Basis für ganz neue Möglichkeiten
Den Auftakt machten die CGI-Experten Dennis Rosenau und Matthias Lange, verantwortlich für die Leitung und Vermarktung des Bereiches bei Meyle+Müller, mit ihrem Vortrag zum Thema High-Performance CGI. Anschaulich präsentierten sie, wie besonders faszinierende, emotionale Bilder anhand von Konstruktionsdaten entstehen. Oder wie es wirtschaftlich möglich ist, dass in den Online-Shops von Möbelherstellern der neue Badezimmerschrank in den verschiedensten Perspektiven, Materialvarianten und Farben dargestellt werden kann.
Wie spektakuläre, realitätsgetreue Bilder von Fahrzeugen oder sogar Textilien nur aus 3D-Daten am Computer entstehen, zeigten dann Dennis Schwall und Steffi Braun live an ihrem Arbeitsplatz im modernen CG Studio von Meyle+Müller.
Das Tor zu einer neuen Realität ? Virtual Reality bei Google, Facebook & Co.
?In der CG wird die Realität digitalisiert. VR öffnet das Tor zu dieser Realität.? Christian Frahm, 3D-Artist bei Mercedes-Benz Design, schlug in seinem Vortrag den Bogen von CGI zum zweiten Schwerpunktthema des Tages: Virtual Reality. Vom Wohnzimmersessel aus mal eben im virtuellen Macy´s in New York einkaufen oder Meetings mit Hologrammen veranstalten ? Global Player wie Google, HTC oder Facebook können das passende Equipment schon jetzt oder in naher Zukunft liefern. Während seines Vortrags stellte Christian Frahm Virtual- oder Augmented-Reality-Devices wie die aktuelle Google Daydream, die PlayStation VR und die HTC Vive vor.
Bei Meyle+Müller in Pforzheim wird bereits mit diesen neuen Devices gearbeitet. An der Live-Station zum Thema Virtual Reality hatten die Besucher der TrendSession die Gelegenheit, die Möglichkeiten von Virtual Reality selbst zu erfahren. Mit der HTC Vive konnte eine Küche erforscht oder ein eigenes Kunstwerk in 3D gezeichnet werden.
Die Zukunft des Computings ? die Microsoft HoloLens
Schon beim Auftritt von Meyle+Müller auf der NEOCOM 2016 in Düsseldorf stand die neue Augmented-Reality-Brille von Microsoft im Mittelpunkt des Interesses. Mit Spannung erwarteten die Gäste der TrendSession deshalb den Vortrag von Jan Niclas Rübmann von der Pforzheimer medialesson GmbH. Er erklärte die Funktionsweise der ersten AR-Brille, die vollständig ohne Computer oder Smartphone auskommt. Die Brille kreiert hochaufgelöste, interaktive 3D-Projektionen in ihrer direkten Umgebung ? Fernseher, Kinoleinwand und Computerbildschirm könnten so schon bald der Vergangenheit angehören.
An der zugehörigen Live-Station konnten die Besucher der TrendSession selbst erste Erfahrungen mit der HoloLens sammeln.
Virtual Reality in der Automobilbranche ? Die Porsche AG
CGI ist in der Automobilbranche längst angekommen, doch auch Virtual Reality kommt bei großen Automobilherstellern seit geraumer Zeit zum Einsatz. Im Gespräch mit Peter Schellhorn, Geschäftsführer von Meyle+Müller, erklärte der Visualisierungsspezialist Fernando Saal (Fachreferent Design Virtuelle Medien Style, Porsche AG) welchen Nutzen CGI und Virtual Reality bei Porsche bringen. ?Der Hauptnutzen liegt für uns im Design. Der Vorstand kann durch die Visualisierungen im Entwicklungsprozess schon viel früher entscheiden und wir benötigen insgesamt viel weniger physische Modelle?, erklärte Saal.
Insgesamt sind die Einsatzgebiete von Virtual Reality breit gefächert: im Marketing, in der Konstruktion, der Lehre, der Architektur und sogar in der Forschung, lassen die neuen technologischen Möglichkeiten eine spannende Zukunft und immenses Innovationspotenzial erwarten. CGI, Virtual und Augmented Reality werden die Branche verändern, dessen ist sich der Medien- und IT-Dienstleister Meyle+Müller sicher. Mit einer wichtigen Botschaft schloss Peter Schellhorn deshalb den offiziellen Teil der Veranstaltung ab: ?Starten Sie JETZT damit Ihre Produkte in 3D zu erstellen, damit Sie MORGEN Virtual Reality und Co. für sich nutzen können!?
Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung nutzten noch viele Gäste die Gelegenheit, sich in der nahegelegenen Weinbar ?Müssle? bei Live-Musik, Antipasti und gutem Wein über das Gehörte und Erlebte auszutauschen.

Posted by on 21. November 2016. Filed under Allgemein,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis