Startseite » Allgemein » Entscheidung: krz Lemgo setzt auf die Produktfamilie Infoma newsystem

Entscheidung: krz Lemgo setzt auf die Produktfamilie Infoma newsystem

Die Ulmer INFOMA® Software Consulting GmbH ? Teil von Axians, der Marke für ICT-Lösungen von Vinci Energies ? und das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/ Lippe (krz) in Lemgo sind sich einig: Die integrierte Produktfamilie newsystem löst das bisher genutzte Finanzwesen ab. Damit stellt der größte westfälische IT-Serviceprovider für Kommunen seinen Anwendern ein innovatives, auf hochmoderner Technologie basierendes Verfahren zur Verfügung, das den Kommunen ermöglicht, die Herausforderungen der Zukunft optimal zu meistern. Als Mitglied des Zweckverbands KDN ? Dachverband kommunaler IT-Dienstleister ? profitieren die Lemgoer dabei zusätzlich von dem im letzten Frühjahr zwischen INFOMA und der NRW-Organisation geschlossenen Rahmenvertrag. Danach können die Ostwestfalen über den Zweckverband alle Module der integrierten Produktfamilie zu attraktiven Konditionen erwerben, um gemeinsam mit den Expertinnen und Experten des krz die Implementierung von Infoma newsystem in den Verwaltungen sicherzustellen. Der Start mit den drei Piloten Stadt Lübbecke, Gemeinde Kirchlengern und Gemeinde Rödinghausen ist für den 1.1.2018 geplant; bis 2021 werden alle 35 Verwaltungen umgestiegen sein.
Für die Geschäftsleitung des krz war die angebotene Kombination aus Leistungsbereitschaft, Leistungserbringung und dem zukunftssicheren Produktportfolio ein wesentlicher Grund für die Entscheidung zugunsten von INFOMA. Geschäftsführer Reinhold Harnisch: ?Unter Berücksichtigung aller Faktoren hat sich Infoma newsystem als die geeignetste Finanzsoftware-Lösung herausgestellt, die unseren Verbandskommunen auch zukünftig in Bedienung, Integration, Betrieb und Funktionalität den bisherigen Standard gewährleistet.“ Wolfgang Scherer, stellvertretender Geschäftsführer, ergänzt: ?Vor allem die Bereitschaft des Ulmer Unternehmens, die bewährten Betreuungsstrukturen zwischen krz und den Trägerkommunen im Einführungsprojekt positiv zu nutzen, ist für uns ein ganz wichtiger Vertragsbestandteil. Gleichzeitig können wir unsere Expertise in Betrieb und Betreuung hochintegrierter Fachanwendungen in die Weiterentwicklung der Lösung einbringen.“
INFOMA-Geschäftsführer Oliver Couvigny fügt hinzu: ?Ich freue mich über das in unsere Kompetenzen gesetzte Vertrauen des krz Lemgo. Mit der integrierten Produktfamilie Infoma newsystem erhalten die Kunden nun eine nachhaltige, wirtschaftliche und moderne Lösung, die alle Voraussetzungen zur Digitalisierung und damit Optimierung ihrer Verwaltungsabläufe bereithält.“
Die Umsetzung des komplexen Projekts erfolgt in mehreren Stufen. Aktuell erarbeiten INFOMA und das krz einen detaillierten Umsetzungsplan für den Roll-Out der Lösung inklusive Anbindung der bewährten Vor- und Nachverfahren in den Verwaltungen einschließlich Workflow und Archivsystem. Nach dieser Vorlage gehen die drei Piloten ? unterstützt vom krz unter Einbeziehung der Skills aus dem Haus INFOMA ? in den für Anfang 2018 vorgesehenen Produktivbetrieb. Alle aus diesen Pilotprojekten gewonnenen Erkenntnisse fließen im Anschluss über ein parallel laufendes Konfigurations-Management in ein modifiziertes, optimiertes Drehbuch für die weiteren Umstellungen ein. ?Der Rollout für die 35 Verwaltungen und deren Eigenbetriebe schließt sich in drei weiteren Wellen zwischen dem 1.1.2019 und dem 1.1.2021 an“, zeigt Martin Kroeger, Abteilungsleiter Finanzservice im krz, die nächsten Projektschritte zur Verfahrenseinführung auf.
Über INFOMA
Die INFOMA Software Consulting GmbH ist erfahrener Partner von Kommunen und ihren Betrieben, Rechenzentren sowie kirchlichen Institutionen. Den Kunden ermöglicht das nachhaltige, wirtschaftliche und moderne Produkt- und Dienstleistungsangebot die Bewältigung aktueller und künftiger Herausforderungen. Mit der modular aufgebauten Software newsystem steht dafür eine einzigartige integrierte Komplettlösung für das Finanzwesen zur Verfügung, ergänzt um Fachverfahren sowie Lösungen rund um das Thema eGovernment. Für den Weg zur Digitalisierung von Verwaltungsprozessen übernimmt INFOMA auch die konzeptionelle Beratung und begleitet die Kunden bei der Realisierung.
Insgesamt setzen über 1.100 bundesdeutsche Verwaltungen jeder Größenordnung newsystem-Produkte ein, davon über 900 das Finanzwesen newsystem. Im Bereich Liegenschafts- und Gebäudemanagement stehen rund 400 Kunden auf der Kundenliste. Damit zählt IN-FOMA im Finanzwesen wie im kommunalen Liegenschafts- und Gebäudemanagement zu den Marktführern.
Im Rahmen der 2002 gegründeten INFOMA partnergroup ? einer Kooperation mit innovativen kommunalen Rechenzentren ? vertreiben die Mitglieder die INFOMA-Produkte sowohl autonom als auch zentral als Fullservice-Dienstleister.
Durch die Kombination mit dem Lösungs- und Beratungsportfolio der INFOMA-Schwesterunternehmen IKVS, PCO und IT&T erhalten Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Möglichkeit, alle Aufgaben im Bereich kommunaler Finanzen und Steuerung aus einer Hand abzudecken.
INFOMA gehört zu Axians, der weltweiten Dachmarke für ICT-Lösungen von Vinci Energies.

Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg / Lippe (krz)
Der ostwestfälische Service-Provider
Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) in Lemgo wurde 1971 ge-gründet und ist seit 1972 Informatik-Dienstleister der Kreise Minden-Lübbecke, Herford und Lippe sowie von 34 (ab 1.1.2017: 36) Städten und Gemeinden aus diesen Kreisgebieten. Di-rekt oder indirekt werden über 11,5 Mio. Einwohner in NRW mit Services des krz betreut.
Als kommunaler Zweckverband besitzt das krz den Status einer Körperschaft des Öffentli-chen Rechts. Zu den traditionellen Aufgaben zählen unter anderem die Entwicklung, Einfüh-rung und Wartung klassischer Kommunalanwendungen. Um dem hohen Anspruch gerecht zu werden, hält das krz für seine Kunden ein reichhaltiges Angebot an Software-Applikationen (Verfahren), Netzwerktechnik, Arbeitsplatz- und Server-Hardware und Dienstleistungen (Bera-tung, Schulung, Installation, Wartung und Support) bereit. Das krz ist bekannt für einen aus-geprägten Datenschutz sowie eine höchstmögliche Datensicherheit und ist der erste kommu-nale IT-Dienstleister mit der BSI-Zertifizierung (ISO 27001).
Über 250 engagierte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von der Verwaltungs-fachkraft bis hin zum Technik-Experten, sind Garant für die Umsetzung der Unternehmenszie-le. Das krz unterstützt etwa 8.000 PC-Arbeitsplätze mit rund 10.500 Geräten in den Verwal-tungen des Verbandsgebietes. Über die Mitglieder hinaus nehmen noch mehr als 600 weitere Kunden aus dem kommunalen Umfeld Dienstleistungen des krz in Anspruch. Der Service-dienst und die Hotline sorgen für eine Datenverfügbarkeit von nahezu 100%.
Unter dem Motto „krz – Kunden rundum zufrieden“ ist das krz für seine Geschäftskunden ein zuverlässiger Partner. Ebenso stehen dem krz aufgrund seiner Mitgliedschaften in der Bun-des-Arbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister – VITAKO e. V. und im KDN, der Leistungsgemeinschaft von Kommunen, Landkreisen und Datenzentralen, starke Partner zur Seite, um Synergieeffekte optimal zu nutzen.

Posted by on 1. Dezember 2016. Filed under Allgemein,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis