Startseite » Business & Software » SaaS » Inform als Top-Innovator beim Volkswagen Innovationstag Logistik 2016

Inform als Top-Innovator beim Volkswagen Innovationstag Logistik 2016

Als Anbieter intelligenter Softwaresysteme wurde Inform ausgewählt, eine neu entwickelte App für das System zur Lkw-Zulaufsteuerung auf dem Volkswagen Innovationstag Logistik 2016 zu präsentieren. Das Aachener Systemhaus gehört damit zu den 18 Top-Innovatoren, die aus 170 Bewerbern ausgesucht wurden. Vor Logistikern aus den Werken des Volkswagen Konzerns präsentierte Inform eine App, die die Prozesse der Lkw-Anlieferungen im Wolfsburger VW-Werk optimiert. Dort ist die Inform-Software zur Steuerung der Materialan- und auslieferungen seit 2006 im Einsatz. Der Volkswagen Konzern sucht mit Unterstützung des Instituts für Produktionsmanagement (IPM) im Rahmen der Ausschreibung zum Volkswagen Innovationstag Logistik 2016 alle zwei Jahre nach innovativen Lösungen für die Logistikprozesse im Unternehmen.

„Unsere neu entwickelte App verbessert im Wolfsburger VW-Werk die Kommunikation zwischen dem Werk und den anliefernden Spediteuren und deren Fahrern“, sagt Matthias Wurst, Programmmanager SyncroSupply bei Inform. Lieferanten und Spediteure können über eine SaaS-Plattform im Internet unter Angabe der Materialart ein Zeitfenster für ihre Anlieferung buchen. Im Anschluss an die Buchung erhält der Lkw-Fahrer des Spediteurs über eine App eine Bestätigung mit einer eindeutigen Transport-ID. Mit dieser meldet sich der Lkw-Fahrer am Anliefertag an der Werkspforte in der Leitstelle an. Nach der Anmeldung wird er vom System vollautomatisch durch das Werksgelände geführt. Hierzu erhält der Fahrer über die App die Anweisung, welche Ladestelle innerhalb des Werks er zu welchem Zeitpunkt anfahren soll.

VW und Spediteure profitieren
„Wir hatten für das System bereits eine App im Einsatz“, so Wurst. Jedoch stellte VW fest, dass diese App bei den Spediteuren nur wenig Verwendung fand. „Zur Nutzung konnten nur von VW konfigurierte Geräte verwendet werden.“ Die Folge waren hohe Wartungskosten sowie ein regelmäßiger Austausch der Geräte. „Das Ziel war es daher, eine Lösung zu entwickeln, bei der die Lkw-Fahrer der Spediteure ihre eigenen Smart Phones nutzen können.“ Von der neuen App profitieren nun sowohl die Spediteure als auch Volkswagen. „Die Spediteure reduzieren Kosten, da sie ihre eigenen Geräte nutzen. Volkswagen spart Kosten, da der ehebliche Konfigurationsaufwand für die VW-Geräte wegfällt“, so Wurst.

Posted by on 5. Dezember 2016. Filed under SaaS. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis