Startseite » Allgemein » Anodot bringt automatisierte Anomalie-Erkennung und –Analysesoftware in die DACH-Region

Anodot bringt automatisierte Anomalie-Erkennung und –Analysesoftware in die DACH-Region

München, 6. Dezember 2016 – Nach einem erfolgreichen Markteintritt in Israel und den USA nimmt Anodot, ein Anbieter von Echtzeit-Incident-Erkennung und –Analysesoftware, nun auch die DACH-Region in Angriff. Dafür eröffnet das in 2014 in Israel gegründete Unternehmen ein Büro in München und holt Christian Glatschke als Sales Director DACH an Bord.

Anodot befindet sich auf einem rasanten Wachstumskurs. Nach nur wenigen Monaten konnte das Unternehmen zahlreiche Neukunden für sich und seine innovative Lösung zur automatisierten Anomalie- bzw. Incident-Erkennung und –Analyse gewinnen. Mit einer kürzlich von Aleph Venture Capital und Disruptive Technologies L.P. Finanzspritze in Höhe von 8 Millionen US-Dollar ist Anodot für den nächsten Schritt des Wachstums bestens gewappnet.

„Wir bedienen Kunden jeder Größenordnung und Branche – vom Online-Startup bis hin zu Fortune-500-Unternehmen. Denn jedes Unternehmen, das enorme Mengen an Daten generiert und verarbeiten muss, kann von Anodot nur profitieren“, erklärt David Drai, CEO und Mitgründer von Anodot. „Mit unserer neuen Niederlassung in München können wir unseren Wettbewerbsvorsprung im Lösungsumfeld von Business Incident-Erkennung weiter ausbauen und neue Kunden für Echtzeit-Streaming-Analytics, das Unternehmen zu neuem Wachstum verhelfen und vor Verlusten schützen kann, gewinnen.“

Mit Christian Glatschke holt sich Anodot einen Spezialisten mit mehr als 15 Jahren Branchenerfahrung ins Unternehmen. In seiner Position ist Glatschke für die Vertriebsaktivitäten in der DACH-Region zuständig. In den kommenden Monaten wird er daher auch das Vertriebsteam von Anodot für die Region aufbauen. Vor seinem Eintritt bei Anodot hatte Glatschke unter anderem eine leitende Position im technischen Vertrieb bei Splunk inne.

Anodot führt Machine Learning-Algorithmen und Echtzeit-Streaming-Daten zusammen, um Geschäftsereignisse bzw. Datenanomalien sobald sie auftreten zu identifizieren, zu visualisieren und über diese zu berichten bzw. die Anwender mittels Alerts zu benachrichtigen. Die Lösung richtet sich nicht nur an IT-Experten und Datenwissenschaftler, sondern auch an Business User und Spezialisten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen eines Unternehmens.

Nähere Informationen zum Unternehmen und zur Lösung Anodot sind erhältlich unter www.anodot.com.

Posted by on 6. Dezember 2016. Filed under Allgemein,Business Intelligence,Cloud-Computing. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis