Startseite » Allgemein » DATA MODUL erweitert Angebot an LCD Controller Boards

DATA MODUL erweitert Angebot an LCD Controller Boards

DATA MODUL verzeichnet hohe Besucherzahlen auf der electronica 2016 und sieht sich in der Umstrukturierung des Unternehmens vom Display-Distributor zum Technologieführer und Komplettlösungsanbieter bestätigt. Der massive Ausbau der Produktlinie Embedded mit eigenentwickelten Computer-on-Modules, Single Board Computern und Carrier Boards stieß bei der Leitmesse in München auf breites Interesse.
Ein Besucherfokus lag auf den DATA MODUL eMotion LCD-Controller-Boards mit Scaler- Funktionalität. Diese Komponenten greifen aktuelle Trends, wie den Industriekundenbedarf nach immer höheren Auflösungen (UHD und 4K) auf und ermöglichen in industriellen Anwendungen den Anschluss von TFT Displays an alle gängigen Graphik- bzw. Video- Schnittstellen. Die Scalerkarten werden inklusive passender Kabel, Inverter/Konverter und angepasster Firmware für das jeweilige TFT geliefert. Die Themen Langzeitverfügbarkeit, Produktstabilität und Qualität stehen dabei an oberster Stelle.
Consumermarkt liefert die Vorlagen
Für die meisten aktuellen Trends im Displaymarkt sind (Neu-) Entwicklungen in Consumer Devices Vorreiter. Technologische Innovationen dort erhöhen auch den Bedarf im professionellen Bereich. Der Trend zu TFT Displays mit höherer Auflösung wird auf Grund der vielen Vorteile in verschiedenen Branchen wie Automatisierungs- und verstärkt Medizintechnik Verwendung finden. DATA MODUL antizipiert neueste Trends und bietet mit der Controller Board Serie eMotion eine ganze Reihe Mehrwert-Lösungen für die Industrie. Mit der eMotion UHD z.B. können aktuellste TFT Displays mit UHD Auflösung (maximal 3840 x 2160 @60Hz) und einer Farbtiefe von 24 bit /30 bit (1,07 Mrd. Farben) angesteuert werden. Neue, hochauflösende TFT Displays lassen sich nicht mehr nur mittels LVDS ansteuern, sondern verfügen oftmals über zwei unterschiedliche Interfaces: V-BY-One und eDP (embedded DisplayPort). Da noch nicht klar ist, welches Interface sich am Ende durchsetzen wird, bietet die eMotion UHD von DATA MODUL beide Schnittstellen: jeweils acht lanes V-BY-One und acht lanes eDP. Für die Signalquellen stehen mehrere Eingänge zur Verfügung. Neben dem etablierten DVI (Dual-Link) Eingang sind zwei getrennte Display Ports (DP 1.2) und ein HDMI (1.4) Eingang vorhanden. Als Spannungsversorgung sind 12VDC und 24VDC möglich und alle bekannten Standardfeatures der eMotion Boards Serie, wie Dimming (analog und PWM) sowie DDC/CI Support, OSD Keyboard oder IR Fernbedienung werden ebenfalls unterstützt.
Reduced for the Maximum
Eine enorm steigende Nachfrage bei Embedded Anwendungen verzeichnen Monitorlösungen mit wenig Schnittstellen, vereinfachte Ansteuerungsmöglichkeiten mit dem Ziel der Ein-Kabel-Lösung. Das heißt: Alle Interfaces sind in einem Kabel gebündelt.
Die Vorteile liegen einerseits klar im Kostenbereich, denn durch nur ein Standardkabel für Display, Touch, Audio und Spannungsversorgung werden die Kabelkosten deutlich geringer. Aber auch Designaspekte spielen eine Rolle: Durch das Miniaturisieren der Stecker sind kompaktere und flachere Gerätedesigns und dementsprechende Einbauvarianten möglich.
Mit einem USB Type C Steckverbinder und der damit möglichen Übertragung von Display Port-Signalen über Alternate Mode und der Stromversorgung über ein einziges USB Type C Standard-Kabel wurde eine neue Übertragungsschnittstelle geschaffen, die auch bereits seit Ende 2014 als VESA-Standard definiert ist. Wie schon bei den hohen Auflösungen war der Consumer-Markt auch hier Trendsetter. Endgeräte mit der neuen Schnittstelle USB Typ C mit Alternate Mode sind bereits erhältlich. DATA MODUL als führender Anbieter im Bereich Visual Solutions adaptiert diese innovative Lösung für industrielle Anwendungen mit dem neuen Controller Board eMotion USB.
Technische Details, Besonderheiten und Features der eMotion USB
Als Signalquelle steht eine USB Type C Buchse zur Verfügung. Über diese Buchse werden die Display Port-Signale im Alternate Mode sowie das Power Profile gemäß der USB_PD-Spezifikation bereitgestellt. In der Basis-Version werden 3A bei 12VDC übertragen (36 Watt). Wenn die Signalquelle entsprechend ausgestattet ist, können über USB Power Delivery (USB-PD) auch höhere Leistungen von bis zu maximal 3A bei 20VDC (60 Watt) übertragen werden.
In dieser Spezifikation ist ein Protokoll vorgegeben, worüber elektronisch markierte Kabel ? EMCA (Kabel mit integriertem Chip) aushandeln, wie viel Strom über das Kabel übertragen werden darf. Das heißt, die Quelle liefert dem Verbraucher die möglichen Spannungs- und Stromwerte. Der Verbraucher sucht sich davon die passenden Werte aus und fordert diese von der Quelle an. Erst dann schaltet die Quelle die Spannung auf die entsprechenden Pins. Grundsätzlich dürfen Quellen auch andere Werte als die in der USB-PD-Spezifikation angegebenen liefern, allerdings gibt es eine Deckelung bei maximal 5 Ampere bei 20 Volt, also maximal 100 Watt.
eMotion USB bietet zusätzliche USB 2.0 Schnittstellen
Intern können über die Dual Channel LVDS Schnittstelle TFT Displays mit Auflösungen bis zu WUXGA (1920 x 1200) angesteuert werden. Der Audio Ausgang bietet Anschlüsse für zwei externe Lautsprecher, d.h. eine Stereo-Ausgabe ist möglich. Für den vollen Funktionsumfang einer abgesetzten Monitor-Lösung sind neben den Ausgängen auch Eingänge nötig, um diese zu einer Bedieneinheit erweitern zu können. Dafür gibt es eine externe USB 2.0 Schnittstelle zum Anschluss eines Keyboards oder einer Mouse. Eine weitere USB 2.0 Schnittstelle ist intern für den Anschluss eines Touch-Controllers vorhanden. DATA MODUL ermöglicht den kostengünstigen Anschluss der easyTouch Produkte über ChipOnTail. Die eMotion USB wurde mit kompakten Abmessungen realisiert: 80 mm (L) x 100 mm (B) x 10 mm (H), um mit den kleinen Steckern bzw. Buchsen auch einen geringen Bauraum zu generieren. Wer die Produkte auf der electronica verpasst hat, kann dies spätestens auf der embedded world im März nachholen.

DATA MODUL hat sich in über 40 Jahren erfolgreich zum führenden Display Technologiepartner entwickelt und ist der europäische Marktführer im Bereich Displaytechnik. Als weltweit agierender Spezialanbieter von Displaytechnik für industrielle und professionelle Anwendungen fokussiert sich DATA MODUL auf Eigenprodukte und -entwicklungen, kundenspezifische Lösungen und Value-Added-Services. Mit dem umfangreichen Distributionsportfolio an Embedded, Display- und Touchtechnologien rundet das Münchner Unternehmen seine umfassenden Kompetenzen ab. Das globale DATA MODUL Netz umfasst die vier dominanten Märkte: Europa, Mittlerer Osten, Asien und Nord-Amerika.

Posted by on 6. Dezember 2016. Filed under Allgemein,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis