Startseite » Allgemein » infolox – Agentur-Selbstversuch: Wie startet und betreibt man einen Online-Shop?

infolox – Agentur-Selbstversuch: Wie startet und betreibt man einen Online-Shop?

Um all diese Fragen zu beantworten hat sich infolox entschieden, sie am eigenen Beispiel zu testen, zu controllen und zu erfahren ? und dann in die eigene Beratung, Analyse und Konzeption für B2B -Lösungen einfließen zu lassen. Also griffen die Omnichannel-Experten von infolox kurzer Hand und langen Atems zum Selbstversuch und launchten einen eigenen B2C-Online-Shop.
Um reale Vergleichswerte zu ihren B2B-Kunden zu bekommen, die in der Regel Marktführer in speziellen Nischen sind, entschieden sich die E-Commerce-Experten von infolox auch bei ihrem Selbstversuch für eine Nische mit ganz speziellen Zielgruppenvertretern. Also keine Massenprodukte wie Strümpfe, Taschen, Schuhe oder Unterhaltungselektronik ? sondern Spezialzubehör für Segel- und Motorboote.
„Wir wollen auf allen wichtigen Kanälen vertreten sein, um die umfassenden Customer Journeys, die wir mit unseren B2B-Kunden analysieren, konzipieren und umsetzen, auch am eigenen Leib nachvollziehen zu können. Was hilft es unseren Kunden, wenn wir über die Vorreiter aus dem B2C wie Amazon, Zalando & Co. sprechen, die weder hinsichtlich Sortimentsbreite und -tiefe noch beim Budget einen Maßstab für unsere realen B2B-Szenarien sind? Da kommen wir mit www.nauarchus.com zu viel realistischeren Rückschlüssen!“, so Alexander Pircher, GF bei infolox.
Über erste Learnings aus dem NauArchus-Online-Shop verfügt infolox bereits: Neben den umfangreichen Erfahrungen mit SEO, Social Media, Branding, viralen Kampagnen, Omnichannel-Kampagnen, der Verknüpfung von Print- und Online-Kampagnen sind vor allem Einsichten in das Tagesgeschäft für infolox relevant:
Wie schaffe ich mit guten Produktinformationen eine verbesserte SEO-Position des Online Shops? Und wie kann gleichzeitig die Zahl der Supportanfragen reduziert werden? Wie müssen die Datensätze im PIM-System strukturiert sein, um hinsichtlich der Verwendung auf Marktplätzen, Preissuchmaschinen und Online-Produktkatalogen den geforderten Qualitätsmaßstäben zu genügen?
Und wie soll für den Kunden der gesamte Prozess gestaltet sein: Welche Bezahlarten haben einen positiven Einfluss auf den Kaufprozess? Welche Kundeninformationen über Verfügbarkeit, Lieferzeiten, Versand der Bestellung usw. sollten just-in-time abrufbar sein um den Kaufprozess zu beschleunigen und den Support zu entlasten?
Insgesamt bleibt die Erkenntnis, dass ein Online-Shop einer permanenten Weiter-entwicklung und einer ständigen operativen Betreuung bedarf ? und nach wie vor vom Shopbetreiber eine fachkundige Beratung mit kurzer Reaktionszeit erwartet wird.
Und sollten Sie zufällig zu den über 200.000 Bootsbesitzern in Deutschland oder Österreich gehören ? schauen Sie sich gerne unter www.nauarchus.com um. Dort finden Sie nicht nur alles für Ihr Segel- oder Motorboot, sondern helfen auch infolox, Sie beim nächsten Mal noch besser zu beraten.
Über NauArchus
Unter www.nauarchus.com bietet infolox Bootsausrüstung und Bootszubehör für Segelbootem Segelyachten und Motorboote an.

Posted by on 6. Dezember 2016. Filed under Allgemein,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis