Startseite » Internet » 61 % der Unternehmen in Deutschland ermöglichen mobiles Arbeiten

61 % der Unternehmen in Deutschland ermöglichen mobiles Arbeiten

Im Jahr 2016 ermöglichen 61 % der Unternehmen in
Deutschland mobiles Arbeiten, indem sie einen Teil der Beschäftigten
mit einem mobilen Internetzugang über ein tragbares Gerät (zum
Beispiel Smartphone oder Tablet) ausstatten. Dies teilt das
Statistische Bundesamt (Destatis) mit. In 80 % der Unternehmen, die
tragbare Geräte ausgeben, können Beschäftigte auf das
unternehmenseigene E-Mail-System zugreifen. Der mobile Zugang und die
Abänderung von Unternehmensdokumenten sind in 44 % dieser Unternehmen
möglich. In 36 % der Unternehmen mit der Möglichkeit des mobilen
Arbeitens können die Beschäftigten räumlich flexibel firmeninterne
Geschäftssoftware nutzen.

Dabei sind nicht alle Beschäftigten in den Unternehmen mit einem
mobilen Internetzugang ausgestattet. In 93 % der Unternehmen mit der
Möglichkeit des mobilen Arbeitens kann dies mindestens jeder zehnte
Beschäftigte nutzen, bei 36 % dieser Unternehmen mittlerweile sogar
über die Hälfte der Beschäftigten.

Der Anteil der Unternehmen, die ihren Beschäftigten die Option zum
mobilen Arbeiten bieten, steigt mit der Unternehmensgröße. Während 60
% der Kleinstunternehmen (1 bis 9 Beschäftigte) mobiles Arbeiten
einrichten, sind es 65 % der kleinen Unternehmen (10 bis 49
Beschäftigte). Bei 83 % der mittelgroßen Unternehmen (50 bis 249
Beschäftigte) ist mobiles Arbeiten möglich. Bei den großen
Unternehmen (250 und mehr Beschäftigte) beträgt der Anteil 94 %.

Die Angaben stammen aus der Erhebung zur Nutzung von Informations-
und Kommunikationstechnologien in Unternehmen 2016. Neben den Zahlen
zur mobilen Internetnutzung bietet die Erhebung Informationen zu
Verbreitung und Nutzung fester Internetverbindungen, E-Commerce,
elektronischer Rechnungstellung, Social Media, Cloud Computing und
Big-Data in Unternehmen. Diese Daten sind im Tabellenband „Nutzung
von Informations- und Kommunikationstechnologien in Unternehmen“
verfügbar.

Die vollständige Pressemitteilung (inklusive PDF-Version) sowie
weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des
Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell
zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:
Moritz Mannschreck,
Telefon: +49 (0) 611 / 75 81 61,
www.destatis.de/kontakt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 9. Dezember 2016. Filed under Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis