Startseite » Computer & Technik » XXImo – All-in-One-Lösung für Business-Mobilität und Expense Management

XXImo – All-in-One-Lösung für Business-Mobilität und Expense Management

– Nie wieder Karten sammeln, nie wieder Quittungen horten
– Effizienz und Zeitersparnis bei der Abrechnung
– Maximale Rückerstattung des Steuerbetrags
– Deutschlandweit preiswert tanken

Wer regelmäßig auf Reisen oder geschäftlich viel unterwegs ist,
kennt die organisatorischen und administrativen Aufgaben, die damit
einhergehen, nur zu gut: Quittungen stapeln sich in der Geldbörse,
denn nach der Reise muss die Reisekostenabrechnung mit dem
Arbeitgeber detailliert durchgeführt werden. Die XXImo Mobility Card
macht das jetzt deutlich einfacher. Das neue Mobilitätskonzept bietet
Geschäftsreisenden die Möglichkeit, Reisen per Mietwagen, Taxi,
Deutsche Bahn, Straßenbahn, Bus und Flugzeug, aber auch
Tankfüllungen, Parkplätze, Hotels und sogar Geschäftsessen problemlos
und bequem mit nur einer Karte zu bezahlen. Die Bezahlung erfolgt
über ein Mobility-Budget das im Vorfeld auf die Karte geladen wird.
Die Höhe und der Verwendungszweck des Budgets lassen sich je nach Art
des Serviceangebots jederzeit beliebig festlegen und ändern. Das
Sammeln verschiedener Mobilitätskarten und Stapeln von Belegen
gehören dank der neuen Komplettlösung für Geschäftsreisende der
Vergangenheit an. Mit der erweiterten Kosten-Management-Plattform
verwalten Unternehmen die Mobilität ihrer Mitarbeiter ganz ohne
administrativen Aufwand. Mobilitätskonzepte wie Greenwheels, Car2go,
Flinkster oder DriveNow können genauso einfach bezahlt und in
Anspruch genommen werden, wie die Dienste von Parkmobile oder MyTaxi.

Alle Transaktionen der Mobility Card werden einmal im Monat in
einer einzigen Mehrwertsteuerabrechnung zusammengefasst, ausgewiesen
und vom Arbeitgeber vorab genehmigt. Da die meisten
Mobilitätsoptionen mit Mehrwertsteuer fakturiert werden, können
Unternehmen auf einfache Weise ihre Mehrwertsteuer-Rückerstattung
maximieren. Dadurch behalten sie den Überblick über jede Transaktion
und haben immer die volle Kontrolle über ihre Finanzen. Mit dem
effizienten Abrechnungssystem der Mobility Card können Unternehmen
viel Zeit und Geld sparen.

Eine Tankkarte für Deutschland und Europa

Die Mobility Card lässt sich auch als Tankkarte einsetzen –
bereits heute an 90 Prozent aller deutschen Tankstellen. Mit der
kostenlosen App finden Anwender alle verbundenen Tankstellen mit
wenigen Klicks. Die App zeigt an, welche Tankstelle sich in der Nähe
befindet und führt den Nutzer mit Hilfe der Navigationsfunktion
direkt zur Tankstelle seiner Wahl. Auch beim Tanken lässt sich Geld
sparen, weil an verschiedenen Tankstellen das gleiche Preislevel
gehalten werden kann. Zur besseren Übersicht werden alle Tankstellen
in Deutschland in drei Preiskategorien unterteilt. XXImo Kunden
können damit individuell entscheiden, welche Kategorie zum jeweiligen
Kartenhalter passt: A: Tankstellen mit „hohem“ Preisniveau, B:
Tankstellen mit „mittlerem“ Preisniveau oder C: Tankstellen mit
„niedrigem“ Preisniveau.

Auch im europäischen Ausland kann die Mobility Card als Tankkarte
genutzt werden. Arbeitgeber haben sogar die Möglichkeit, ihren
Mitarbeitern die Befugnis zu erteilen, an welchen Tankstellen im
Ausland sie zu welchen Preisen tanken dürfen.

XXImo-App – noch mehr Funktionalitäten

Die kostenlose App für iOS und Android ist der ideale Begleiter
für Karteninhaber, die viel unterwegs sind. Nutzer, die auf der Suche
nach einem Restaurant oder einer Meeting-Location sind, können über
die App eine Liste der nahegelegenen Locations anfordern. Neben
Tankstellen zeigt die App auch Parkhäuser, Ladestationen,
Tagungsstätten und Autowaschanlagen an. Nutzer können dank der App
zeit- und ortsunabhängig

– in Echtzeit prüfen, wieviel Guthaben noch auf der Karte verfügbar
ist oder im Einzelnen ansehen, wofür Geld ausgegeben wurde;
– die nahegelegenen Tankstellen, Parkhäuser, Ladestationen,
Tagungsstätten und Autowaschanlagen finden;
– Routen mit dem Auto, Flugzeug oder öffentlichen Verkehrsmitteln
planen;
– PIN-Code-Anfragen stellen;
– direkt mit dem XXImo Service Desk in Kontakt treten;
– XXImo Taxi-Services wie Uber oder MyTaxi kontaktieren;
– Handytickets bezahlen;
– sich über die Navigationsoption zu jedem gewünschten Ziel führen
lassen.

Den Nutzern anderer Betriebssysteme steht das Serviceangebot
jederzeit über die mobile Website www.xximomobile.com zur Verfügung.
Diese Seite ist responsiv und passt sich deshalb automatisch an die
Größe jedes Smartphones oder Tablets an.

Die Vorteile der Mobility Card auf einen Blick

– Geschäftsausgaben mit nur einer Karte bezahlen;
– Arbeitgeber können die Services jederzeit an die Bedürfnisse der
Mitarbeiter anpassen;
– Echtzeitanpassung der Mobilitätsoptionen;
– Kein Ärger mit Quittungen und Spesenabrechnungemehr;
– Die gesamten Kosten, inklusive Tankkosten, übersichtlich sortiert
auf einer Erklärung für die Mehrwertsteuerabrechnung;
– Kein unnötiger Verwaltungsaufwand mehr;
– Zeit- und Geldersparnis.

Individuelle Mobilitätsoptionen: Anpassungen in Echtzeit

Das Bezahlen mit der Mobility Card funktioniert über ein
Mobility-Budget, das im Vorfeld auf ein Konto geladen wird. Reicht
dieses nicht aus, ist eine Bezahlung nicht möglich. Um das zu
vermeiden, wird wöchentlich oder monatlich ein definierter Betrag vom
Arbeitgeber auf das Konto gezahlt. Wurde das wöchentliche Budget
nicht aufgebraucht, wird in der Folgewoche automatisch nur die
Differenz zum definierten Betrag abgebucht. Die Höhe des Guthabens
lässt sich beliebig festlegen und jederzeit ändern. So können
Unternehmen selbst entscheiden, wie hoch die Reisekosten sein dürfen,
die pro Woche mit der Mobility Card gezahlt werden können. Um
herauszufinden, wie viel Guthaben benötigt wird, haben Unternehmen
die Möglichkeit, das eigens entwickelte Kalkulationsmodell zu
verwenden.

Die Mobility Card ist ein Produkt für die geschäftliche Nutzung,
weshalb die Verantwortung über die Ausgaben beim Arbeitgeber liegt.
Aus diesem Grund wird nur eine limitierte Anzahl an
Transaktionsmöglichkeiten standardmäßig angeboten. Damit soll
gewährleistet werden, dass die Mobility Card nur für die Dienste
genutzt wird, welche vorab vom Arbeitgeber autorisiert wurden.
Arbeitgeber können übrigens auch den Umfang, in dem ihre Mitarbeiter
das Dienstleitungsangebot von XXImo, monatlich oder wöchentlich in
Anspruch nehmen dürfen, verwalten. Während der Nutzung kann ein
Administrator die Mobilitätsoptionen eines Mitarbeiters sieben Tage
die Woche, 24 Stunden, in Echtzeit verändern und individuell
freischalten. Diese werden dann sofort auf der Karte aktiviert, damit
die Karte direkt weiter eingesetzt werden kann.

Es gibt auch Transaktionen, die standardmäßig nicht erlaubt sind.
Karteninhaber können beispielsweise kein Bargeld abheben, Schmuck
einkaufen oder an Glücksspielen teilnehmen. Bis auf wenige Ausnahmen,
sind Einkäufe im Internet ebenfalls ausgeschlossen.

Europaweit uneingeschränkt mobil

Die XXImo Mobility Card kann überall dort genutzt werden, wo eine
Visa-Karte akzeptiert wird. Diese Locations lassen sich einfach durch
das Visa-Logo identifizieren. Visa ist weltweit die meist akzeptierte
Zahlungsmethode, daher lässt sich die Mobility Card auch an sehr
vielen Orten verwenden. Das Bezahlen mit VISA an POS-Terminals oder
Geldautomaten ist dank des European international Mastercard and Visa
(EMV)-Chips sehr sicher. Die Mobility Card kann deshalb auch nur in
Ländern eingesetzt werden, wo der EMV-Chip akzeptiert wird. Das
Bezahlen mit der Mobility Card ist in folgenden Ländern möglich:
Neben Deutschland auch in Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern,
Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland,
Ungarn, Island, Irland, Israel, Italien, Lettland, Litauen,
Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien,
Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei und
Großbritannien.

Ausgaben immer im Blick: Einfach und optimiert abrechnen

Ihre Ausgaben können sich Karteninhaber entweder online in ihrem
„My XXImo Account“ oder über die kostenloste App jederzeit anzeigen
lassen. Unvorhergesehene Überraschungen bleiben damit aus. Nutzer
erhalten außerdem eine E-Mail, sobald 80 Prozent des verfügbaren
Guthabens für mobile Services aufgebraucht wurde. Wird ein höherer
Betrag benötigt, kann der Administrator dies entsprechend ändern.
Außerdem ist es möglich, Guthaben für verschiedene Dienste
miteinander zu verrechnen.

So leicht wie das Bezahlen ist auch das Abrechnen. Denn in jeder
Abrechnung werden die Kosten übersichtlich aufgelistet, sortiert und
die Mehrwertsteuer ausgewiesen. Und zwar EU-konform, was
Auslandsreisen erleichtert und für im Ausland tätige, aber im Inland
lebende Mitarbeiter ein Vorteil ist. Dank eines effizienten
Abrechnungssystems unterstützt XXImo Unternehmen auf einfache Weise
die Mehrwertsteuer-Rückerstattung zu maximieren.

Hinweis an die Redaktion: Eine Pressemappe mit weiteren
Informationen sowie Bildmaterial finden Sie hier:
https://www.xximo.de/faqs/Presseanfragen-xximo/

Über XXImo:

XXImo ist seit 2012 erfolgreich in den Niederlanden tätig und
wurde bereits mit dem „European payment Innovating Price“
ausgezeichnet. Seit 2013 ist das Unternehmen auch in Belgien
vertreten und seit September 2016 in Deutschland. Derzeit arbeiten 30
Mitarbeiter bei und rund 75 Personen für XXImo. Weitere Informationen
sind unter http://www.xximo.de/ verfügbar.

Pressekontakt:
Fink & Fuchs AG
Fink & Fuchs AG
Joachim A. Rau
Tel: 0611-741-131-0
E-Mail: xximo@ffpr.de

Original-Content von: XXImo GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 12. Dezember 2016. Filed under Computer & Technik,Internet,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis