Startseite » Allgemein » IBM Studie zu Ransomware: Unternehmen zahlen schneller als Verbraucher

IBM Studie zu Ransomware: Unternehmen zahlen schneller als Verbraucher

A, 14.12.2016 – Ransomware ist eine Malware, die von Cyberkriminellen angewandt wird um Daten auf Computern und anderen Geräten zu verschlüsseln und damit zu sperren. Angriffe durch diese Schadsoftware gehören aktuell zu den stärksten Bedrohungen im Netz.  Insgesamt, so die Forscher von IBM X-Force, macht Ransomware fast 40 Prozent der im Jahr 2016 verschickten Spam-Mails aus. Zum Vergleich, im Jahr 2015 waren es lediglich 0,6 Prozent.
Cyberkriminelle haben damit laut FBI allein in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 209 Millionen US-Dollar erbeutet, macht auf das Jahr gerechnet fast eine Milliarde erpresstes Lösegeld für die Freischaltung zuvor gekaperter Rechner. Nun hat eine IBM Studie untersucht, wie Betroffene damit umgehen.
Die Ergebnisse sind alarmierend: 70 Prozent der Unternehmen zahlen, um wieder Zugang zu ihren Systemen und Daten zu bekommen, die Hälfte mehr als 10.000 US-Dollar und 20 Prozent sogar über 40.000 US-Dollar. Bei den Verbrauchen scheint diese Bereitschaft nicht ganz so hoch: Hier wären über 50 Prozent der Befragten, zumindest theoretisch, nicht bereit zu bezahlen, es sei denn, es würde sich um Finanzdaten handeln oder ? bei Eltern ? wenn Familienbilder betroffen wären. Laut Umfrage wären dann 55 Prozent erpressbar.
Die Originalmeldung finden Sie hier:  http://www-03.ibm.com/press/us/en/pressrelease/51230.wss
Über IBM Security
Das Security-Portfolio der IBM bietet intelligente Lösungen, um Mitarbeiter, Daten, Anwendungen und Infrastrukturen umfassend zu schützen. Dazu gehören Identitäts- und Zugangsmanagement, Informations- und Eventmanagement, Sicherheitslösungen für Datenbanken, Anwendungsentwicklung, Risiko- und Endpoint-Management, Intrusion Protection und vieles mehr. IBM ist einer der weltweit größten Entwickler und Anbieter von Sicherheitslösungen.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.ibm.com/security, www.ibm.com/security/cognitive, www.securityintelligence.com oder folgen Sie @IBMSecurity auf Twitter.

Posted by on 14. Dezember 2016. Filed under Allgemein,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis