Startseite » Allgemein » HelloToby.com – Hongkonger Plattform will der führende Online-Marktplatz für Services werden

HelloToby.com – Hongkonger Plattform will der führende Online-Marktplatz für Services werden

Als Online-Marktplatz für Services verbindet es Kunden mit Anbietern für eine nahezu unendliche Zahl von Aufgaben. Mit der Plattform soll auch KMUs und Freiberuflern in Hongkong geholfen werden, Neugeschäft zu generieren.

Geleitet wird das Unternehmen von drei Partnern: dem CEO Ed Tam, dem Head of Product Jason Zheng und dem Head of Strategy and Operations Kevin Kuo. Entgegen der üblichen Praxis kannten sich die Partner vor der Unternehmensgründung nicht, sie wurden erst vom Geldgeber und Mentor, New Frontier, zusammengeführt. New Frontier ist ein in Hongkong und Shanghai vertretenes Unternehmen für Neugründungen, das 2016 von einem Konsortium erfahrener Unternehmer, Führungskräfte und Investoren mitgegründet wurde. New Frontier arbeitet unter der Schirmherrschaft von Antony Leung, dem früheren Hongkonger Finanzminister und jetzigen Chairman der Nan Fung Group, Carl Wu, dem früheren Geschäftsführer des Investmentunternehmens Blackstone, und Norman Cheung, dem CEO von Boxful.

“Hongkong ist voller kompetenter und talentierter Fachkräfte, die immense Zeit, Einsatz und Geld aufwenden, um Kunden zu finden und Transaktionen zu ermöglichen”, so Antony Leung. “HelloToby ist eine innovative Plattform, die eine erhebliche Zahl neuer Beschäftigungschancen kreiert und sicherstellt, dass Kunden den bestmöglichen Service erhalten.”

HelloToby ist das neueste Start-up im Portfolio der Gruppe, das nach der Zusammenführung der im Business erfahrenen drei Gründer an den Start ging. Achteinhalb Wochen nach der Auswahl der Unternehmensleiter im August 2016, wurde die bilinguale Plattform mit zunächst rund 1.000 Serviceanbietern freigeschaltet. In den ersten sechs Wochen konnten 6.000 Kunden gewonnen werden und bis heute ergaben sich Service-Transaktionen im Wert von rund 246.000 EUR. Die wachsende Liste von Anbietern umfasst Händler, Geschäftsmitarbeiter, Tutoren, Wellness-Coaches, Hochzeitsplaner, Hundesitter, Inneneinrichter und Event-Organisatoren.

Ed Tam ist Produktdesign- und Marketing-Spezialist, der sein eigenes Designstudio in England hatte, bevor er nach Hongkong zurückkehrte. Die Serviceindustrie trage inzwischen über 90 Prozent zum BSP der Metropole bei und habe trotzdem nur wenige namhafte Plattformen, die den Einkauf von Services ermöglichten, so Tam. “HelloToby wurde kreiert, um den Prozess beim Finden von und zur Verbindung mit kompetenten lokalen Serviceanbietern zu vereinfachen und schneller zu machen. Es bietet KMUs, Freiberuflern und talentierten Individuen zudem die Möglichkeit, Vollzeit- oder Teilzeitbeschäftigung online zu finden. Durch HelloToby haben wir diesen Prozess einfach, transparent und verantwortlich gemacht.”

Es gab zwar Apps wie tradespeople auf dem Markt, die Nutzer mit speziellen Anbietern verbinden, aber die Partner von HelloToby fanden bei ihrer Recherche heraus, dass viele Geschäftschancen dort nicht ergriffen werden. Beispiel sei, dass man einen Klempner für zuhause finde und dann nichts mehr folge. “Wir aber wollen das ,Google für die Serviceindustrie– werden. Dies heißt, wann immer man an einen benötigten Service denkt, denkt man an HelloToby”, erläutert Tam. “Wenn Sie heute zu uns wegen einer Hausarbeit kommen, dann kann es morgen der Rechtsanwalt oder Accountant sein und übermorgen die Planung ihrer Hochzeit.”

Für Kunden ist die Nutzung der Plattform kostenfrei. Die Einnahmen kommen aus Gebühren, die die Serviceanbieter zahlen. Wenn Kunden ihre Anfrage auf HelloToby.com posten, erhalten sie die ersten Angebote von bis zu vier geprüften Service-Profis innerhalb von Minuten. “Dann verbinden sich die Kunden direkt mit dem ausgewählten Anbieter über TobyChat. Ist der Job erledigt, wird beim Anbieter bezahlt und es gibt keine Gebühr für die Nutzer von HelloToby.com.” Bei größeren Jobs wie Hausrenovierungen muss der Nutzer zunächst spezielle Fragen beantworten, etwa nach der Größe des Hauses, dem möglichen Budget, dem gewünschten Datum und dem Ort.

Anbieter müssen der Plattform Nachweise ihrer Qualifikation oder etwa ihres Visastatus zur Verfügung stellen. Zudem können Nutzer Kundenrezensionen auf der Seite posten. Dieser Bereich solle künftig zu einem Herzstück der Seite werden, so die Partner. “Wir sind eine Social Media Plattform in Form einer Service Plattform,” betont Tam. “Das Feedback der Nutzer ist sehr wertvoll für andere. Letztlich denken wir, dass unsere Plattform auch die Servicestandards in Hongkong erhöhen kann.” Die drei Partner sind überzeugt, dass sie das perfekte Geschäftsmodell für Hongkong gefunden haben, wo die Einwohner ein hohes Pro-Kopf-Einkommen und wenig Zeit haben. Dieses Modell sei insgesamt für die Asien-Pazifik-Region interessant und man will daher im kommenden Jahr wenigstens einen neuen Markt, im Gespräch ist Taiwan, erschließen.

Zudem sind die Partner überzeugt, dass sich das heutige Modell ständig weiterentwickeln muss. “Im Moment haben wir ein Pay-Per-Lead-Modell. In naher Zukunft wollen wir es um eine unmittelbare Einkaufsfunktion für zeitkritische, standardisierte Jobs erweitern,” erläutert Kevin Kuo. “Ein Beispiel ist, man hat sich in der Nacht aus seiner Wohnung ausgesperrt und braucht schnell einen Schlosser. Hier möchte man nicht einmal eine halbe Stunde warten.” Eingeführt wird zudem der Toby-Preisführer, damit die Konsumenten die marktüblichen Preise für die Dienstleistungen besser verstehen.

Posted by on 15. Dezember 2016. Filed under Allgemein,Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis