Startseite » Allgemein » Soziale Kompetenz: Zentraler Erfolgsfaktor bei Projekten im SAP-Umfeld

Soziale Kompetenz: Zentraler Erfolgsfaktor bei Projekten im SAP-Umfeld

Der Kunde erwartet von seinem SAP-Projektpartner neben dem als selbstverständlich vorausgesetzten Know-how in Bezug auf Prozesse, Beratung und Technologie heutzutage vor allem auch vielseitige und umfassende soziale Kompetenzen: hohe Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist und Überzeugungskraft, Vertrauenswürdigkeit, Verantwortungsbewusstsein, lösungsorientiertes Denken und überdurchschnittliches persönliches Engagement.

An T.CON, einem SAP Channel Partner mit Goldstatus, schätzen die Kunden genau diese enge Verknüpfung von Fach- und Sozialkompetenz. „Die Berater und Beraterinnen von T.CON zeichnen sich nicht nur durch ihre Prozess- und Beratungskompetenz aus, sondern verfügen über eine außergewöhnlich hohe soziale Kompetenz und Arbeitsmotivation, wie ich sie bis dato noch nicht kennengelernt hatte“, verdeutlicht Hardy Winter, Head of Supply Chain/IT sowie BGE Managing Director bei der Zanders GmbH, einem Hersteller von Spezialpapier. Als man dort nach einem Carve-out schnell ein neues ERP-System benötigte, hat der SAP Channel Partner in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem internen Projektteam in nur fünf Monaten sein voreingestelltes Branchenpaket „Template for Mill“ auf Basis von SAP ERP eingeführt.

Für T.CON – der Buchstabe T steht für „Team“ – bedeutet ein solches Lob Verpflichtung und Ansporn zugleich. Eine Verpflichtung, weil bei der Auswahl von Beschäftigten besonderes Augenmerk nicht nur auf hervorragendes SAP-Know-how, sondern gerade auch auf soziale Kompetenz gelegt wird, und ein Ansporn, den Kunden durch die konstant hohe Qualität der Dienstleistungen und Soft Skills zu überzeugen. Die Voraussetzung dafür schafft T.CON durch eine langfristige Bindung der Mitarbeiter, die auf Vertrauen und Eigenverantwortung wie auch auf einer umfassenden Förderung mit zielgerichteten Entwicklungs- und Weiterbildungsmaßnahmen beruht.

Entsprechende Inhouse-Seminare etwa zur Moderation von Workshops, zum Erwerb von Kreativitätstechniken oder Führungskompetenz bietet der SAP Channel Partner regelmäßig im Rahmen seiner T.Academy an, die eigens für diesen Zweck ins Leben gerufen wurde. Die fachliche Schulung zu aktuellen Themen rund um SAP-Software und -Technologie kommt ebenfalls nicht zu kurz und wird zum Beispiel durch den Besuch von SAP-Seminaren gefördert. Zur Stärkung des Teamgeists tragen gemeinsame sportliche Aktivitäten und andere regelmäßige Events bei. Um die Zufriedenheit, die Motivation und die Produktivität der Beschäftigten zu erhöhen, bietet die T.CON ihnen darüber hinaus attraktive Work-Life-Balance-Modelle mit Vertrauensarbeitszeit sowie der Möglichkeit zu flexibler Teilzeitarbeit oder Arbeit im Homeoffice. Gerade die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit ist in der heutigen Zeit für viele SAP-Experten ein wichtiger Faktor bei der Auswahl ihres künftigen Arbeitgebers.

Posted by on 16. Dezember 2016. Filed under Allgemein,ERP. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis