Startseite » Allgemein » Testumgebungen smart designen: Artikel von Dr. Christian Brandes über Software-QS in produktionsnahen Umgebungen

Testumgebungen smart designen: Artikel von Dr. Christian Brandes über Software-QS in produktionsnahen Umgebungen

Was benötigt man, um eine geeignete Testumgebung zu konzipieren? Es gibt bislang keinen festgesetzten Standard dafür. Zudem ist die Definition eines Begriffs wie „produktionsnah“ oft schwammig. Höchste Zeit also für einen systematischen Ansatz, mit dem sich Testumgebungen beschreiben und vergleichen lassen.
Genau das tut Dr. Christian Brandes, Trainer und Principal Consultant bei imbus, in seinem neuen englischsprachigen Artikel „Designing Near-Production Test Environments“. Er untersucht vorhandene Standards für Umgebungen in der IT und definiert „produktionsnah“ als zentralen Begriff. Anschließend wird der Weg vom Testziel, über die geforderte Produktionsnähe hin zur Testumgebung nachgezeichnet. Der Leser erfährt, wie er Mehrzweck-Umgebungen und deren Merkmale identifizieren kann.
Mit Hilfe von Dr. Christian Brandes’ Ansatz können neu aufkommende Anforderungen für Umgebungen verlässlich bearbeitet werden. Sämtliche Stakeholder bekommen ein gemeinsames Verständnis und ein geteiltes Vokabular, wodurch die Kommunikation deutlich vereinfacht wird. Auseinandergehende Vorstellungen zu den Testumgebungen können gemeinschaftlich und nachvollziehbar dokumentiert werden.
Der gesamte englischsprachige Artikel steht auf der imbus-Homepage kostenfrei zum Download zur Verfügung. Dort findet sich der Beitrag in deutscher Sprache.

Posted by on 20. Dezember 2016. Filed under Allgemein,Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis