Startseite » Allgemein » Vorreiter in Sachen Informationssicherheit

Vorreiter in Sachen Informationssicherheit

Mehr als 70.000 Personen in 26.000 Haushalten verlassen sich drauf: Strom und Gas stehen rund um die Uhr zur Verfügung, aus der Leitung kommt sauberes Wasser, öffentliche Busse bringen die Fahrgäste sicher ans Ziel, das Auto kann im Parkhaus günstig abgestellt werden, der Müll wird pünktlich abgeholt und für die Freizeit gibt es ein Freibad, ein Hallenbad und eine Eissporthalle. Das alles leistet der Unternehmensverbund der Stadtwerke Aschaffenburg mit seinen Tochtergesellschaften. Im Vordergrund stehen bei den Stadtwerken die Kunden und Dienstleistungen in den Bereichen Energie, Wasser, Entsorgung, Verkehr, Parken, und Service, Freizeit.
Ausfälle der kritischen Infrastrukturen von Strom- und Wasserversorgung hätten unmittelbar schwere Folgen für die Bewohner der Region Bayerischer Untermain. Daher haben die Stadtwerke Aschaffenburg einen hohen Qualitätsanspruch an sich selbst und an ihre IT, denn ohne eine störungsfreie IT können solche anspruchsvollen Services wie Strom- und Wasserversorgung heutzutage nicht mehr gewährleistet werden. Die IT kritischer Infrastrukturen zu schützen ist das Ziel des von der EU geförderten Projektes CyberWiz. Ziele von CyberWiz sind die Entwicklung und Erprobung der Software securiCAD®, sowie eines zugehörigen Implementierungs- und Beratungskonzepts. securiCAD® bietet die Möglichkeit, IT- Netzwerke zu modellieren und mittels ausgefeilter Simulationstechniken auf Schwachstellen zu testen. Projektkoordinator und federführender Security-Dienstleister in CyberWiz ist apsec aus dem benachbarten Großwallstadt. Ein wesentlicher Meilenstein von CyberWiz ist nun erreicht: die erfolgreiche Durchführung eines Pilotprojektes bei einem Vertreter aus dem Bereich Energie- und Wasserversorgung. Die Stadtwerke Aschaffenburg als großer Versorger aus der unmittelbaren Nachbarschaft boten sich da natürlich als Idealkandidat an.
Überzeugende Ergebnisse
Verantwortlich für das Pilotprojekt auf Seiten der Stadtwerke Aschaffenburg war IT-Leiter Dr. Michael Konik. Und er ist angetan: ?Der Ansatz einer Angriffssimulation, die auf wissenschaftlichen Methoden beruht, hat mir als studiertem Mathematiker gleich gefallen. Daher waren wir auch gerne bereit, unser Netzwerk in dem Pilotprojekt von apsec untersuchen zu lassen. Wir sind sehr beeindruckt von dem Ergebnis. Es hat uns auf jeden Fall geholfen, die Sicherheit in unserer IT zu erhöhen. Besonders nützlich sind für uns das vollständige Lagebild und vor allem die Möglichkeit, künftige Änderungen an unserer Infrastruktur vorab darauf zu testen, wie sie sich auf die Sicherheit des Gesamtsystems auswirken. Die Zusammenarbeit mit apsec haben wir als sehr professionell und angenehm empfunden. Es wird sicher nicht das letzte gemeinsame Projekt gewesen sein.?
Auch Frank Schlottke, Geschäftsführer von apsec und einer der treibenden Köpfe im CyberWiz-Projekt, freut sich: ?Wir sind sehr froh, dass wir das Projekt mit den Stadtwerken Aschaffenburg durchführen konnten. Die Einblicke in die IT eines Energieversorgers und die Hinweise zur Optimierung unserer Vorgehensweise haben uns sehr geholfen. Vor allem bei Dr. Konik möchte ich mich für sein immer konstruktives Feedback bedanken, das war sehr wertvoll.?
Ein Ausführlicher Projektbericht ist unter dem folgenden Link verfügbar: https://www.apsec.de/media/successstory/success-story_CyberWiz_Stadtwerke-Aschaffenburg_dtsch.pdf

Posted by on 20. Dezember 2016. Filed under Allgemein,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis