Startseite » Allgemein » ifap unterstützt die Björn Steiger Stiftung und gemeinsam mit LAUER-FISCHER die Organisation Apotheker helfen

ifap unterstützt die Björn Steiger Stiftung und gemeinsam mit LAUER-FISCHER die Organisation Apotheker helfen

Anlässe, Menschen in Not zu helfen, gibt es viele. Das weiß auch die ifap Service-Institut für Ärzte und Apotheker GmbH und hat sich in diesem Jahr entschlossen, die Björn Steiger Stiftung in ihrem Projekt ?Kampf dem Herztod“ zu unterstützen. Deutschlandweit sterben pro Tag durchschnittlich 274 Menschen an einem plötzlichen Herztod – auf das Jahr gerechnet sind das mehr als 100.000 Tote. Die Björn Steiger Stiftung setzt sich schon seit den Siebziger Jahren für eine Breitenausbildung der Bevölkerung in Laien-Reanimation ein.
Auf der firmeninternen Weihnachtsfeier wurde von den ifap Mitarbeitern zusätzlich für ein Mutter-Kind-Haus in Nepal gesammelt. Die Spendengelder wurden von der ifap GmbH noch einmal erhöht und kommen dem Verein ?Apotheker helfen? zugute. Das Schwesterunternehmen LAUER-FISCHER entschied sich ebenfalls dazu dieses tolle Projekt zu unterstützen und beteiligte sich mit einer großzügigen Weihnachtsspende.
?Es ist wichtig hinzusehen, zu sensibilisieren und aktiv zu unterstützen, denn jeder Euro zählt und wird da eingesetzt, wo es drauf ankommt?, sagt Dr. Juliane Kresser, Produktmanagerin der ifap. ?Es existiert seit Jahren eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Organisation ?Apotheker helfen e.V.? und es freut mich sehr, dass wir auch dieses Projekt unterstützen können“, so Kresser.
APOTHEKER HELFEN e.V. fördert die Geburtshilfe im Humla-Gebiet
Seit Jahren unterstützt die Organisation das medizinische Hilfsprogramm Nepal-Medical-Careflight, das im Humla-Gebiet humanitär tätig ist. 2016 wurde die Erstausstattung einer Hebamme unterstützt, u. a. mit einem mobilen Ultraschallgerät. Jetzt soll ein Mutter-Kind-Haus neben der Schule entstehen. Frauen entbinden dort traditionell meist im Viehstall und dürfen bis zu 30 Tage danach nicht ins Haus. Mit der Gesundheitsstation soll die Mütter- und Kindersterblichkeit, die Zahl der Infektionen und Gesundheitsversorgung für etwa 2.500 Menschen in 7 Dörfer verbessert werden.
Björn Steiger Stiftung kämpft für ein herzsicheres Deutschland
Noch immer sterben bundesweit jährlich 100.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Statistisch gesehen sind das 30 Mal mehr Todesopfer als bei Verkehrsunfällen. Dem vorzubeugen ist schwer, denn es ist nach wie vor unklar, wen es wann treffen wird. In nur 13 Prozent der Fälle sind Risikopatienten betroffen, also Menschen, die schon einen Herzinfarkt erlitten haben oder an einer Vorerkrankung leiden. Wenn keine lebensrettenden Maßnahmen ergriffen werden, kann der Patient in den meisten Fällen nach rund zehn Minuten für hirntot erklärt werden. Der einzige Weg, diesen Todesfällen vorzubeugen, ist: Erste Hilfe durch couragierte Laien.
Mit dem Einsatz eines Laien-Defibrillators steigt die Überlebenswahrscheinlichkeit des Patienten deutlich. Wie der Name schon sagt, kann ihn jeder Laie problemlos bedienen. Sobald das Gerät eingeschaltet ist, gibt es über akustische Sprachanweisungen alle notwendigen Schritte vor und erkennt selbst, ob ein Schock abgegeben werden muss. Die Anwendung ist kinderleicht und der Bediener muss keine Bedenken haben, etwas Falsches zu tun.
Seit nunmehr 15 Jahren kämpft die Björn Steiger Stiftung für die Massenverfügbarkeit von Laien-Defibrillatoren und die Breitenausbildung der Bevölkerung in Wieder-belebungsmaßnahmen. Insgesamt hat sie über 25.000 AED-Geräte (Automatisierter Externer Defibrillator) in ganz Deutschland vermittelt. Demnächst will sie einen kompletten Landkreis flächendeckend mit den mobilen ?Lebensrettern? ausstatten.

Die ifap Service-Institut für Ärzte und Apotheker GmbH, ein Tochterunternehmen der CompuGroup Medical SE, ist einer der führenden Anbieter von Arzneimittel- und Therapieda-tenbanken in Deutschland. Seit der Gründung im Dezember 1990 spezialisiert sich ifap auf die Entwicklung elektronischer Medien für das Verordnungsmanagement und Arzneimitteltherapiesicherheit. Mit intelligenten Arzneimittelinformationssystemen stellt das Unternehmen jedem Interessierten und allen im Gesundheitssystem Beteiligten vollständige, verständliche, aktuelle und verlässliche Arzneimittel- und Therapieinformationen zur Verfügung. Mindestens jeder zweite niedergelassene Arzt und zahlreiche Kliniken in Deutschland vertrauen auf die aktuellen, umfassenden und sicheren Arzneimittelinformationen von ifap.
Über CompuGroup Medical SE
CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 500 Mio. Euro. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit etwa 400.000 Ärzten, Zahnärzten, Apothekern und sonstigen Leistungserbringern in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Produkten in über 40 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 4.300 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.

Posted by on 21. Dezember 2016. Filed under Allgemein,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis