Startseite » Business & Software » New Media & Software » Die Nutzung des Z-Wave Hausautomatisierungssystems wächst im Jahr 2016; FIBARO tritt dem Vorstand der Allianz bei

Die Nutzung des Z-Wave Hausautomatisierungssystems wächst im Jahr 2016; FIBARO tritt dem Vorstand der Allianz bei

(Mynewsdesk) FREMONT, Kalifornien–(Marketwired – 21. Dezember 2016) – Die Z-Wave Allianz, ein offenes Konsortium führender globaler Unternehmen, die den Z-Wave-Smart-Home-Standard einsetzen, verkündet, dass der globale IoT-Hersteller FIBARO dem Vorstand als Vollmitglied beigetreten ist. FIBARO schließt sich den branchenführenden Vorstandsmitgliedern ADT, FAKRO, Ingersoll-Rand, Jasco Products, LG Uplus, Nortek Security & Control, SmartThings und Sigma Designs an.

Als einer der Erstanwender der Z-Wave-Technologie produziert FIBARO IoT-Lösungen und -Designs für Haushalte und ist für seinen einzigartigen Ansatz in Bezug auf herkömmliche vernetzte Produkte bekannt. Fibaro entwickelt Peripheriegeräte wie Sensoren und Steuergeräte zur Hochwasser- und Bewegungskontrolle sowie einen zentralen Hub, die die fortschrittliche Heimautomatisierungsplattform namens FIBARO System bilden.

Z-Wave ist die führende Hausautomatisierungstechnologie und bietet Vorteile wie Interoperabilität, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Funktionsvielfalt, die uns alle dabei unterstützt haben, ein globales Hausautomatisierungsgeschäft aufzubauen“, sagte Micha? Rodziewicz, Sales Director von FIBARO und Vorstandsmitglied der Allianz. Wir setzen uns für die Weiterentwicklung des Protokolls ein und freuen uns darauf, die Allianz mit anzuführen.“

Es erfreut uns, FIBARO im Vorstand der Z-Wave Allianz begrüßen zu dürfen“, sagte Mitchell Klein, Executive Director. FIBARO unterstützt das Z-Wave-Netzwerk mit seinen globalen Hausautomatisierungslösungen bereits seit Langem, und wir sind gespannt auf die Ideen, die uns das Unternehmen als Mitglied unseres Führungsteams vorlegen wird.“

Die Allianz verfügt mittlerweile über 450 Mitglieder mit 1.700 zertifizierten Geräten weltweit. Bis heute wurden 70 Millionen IoT-Produkte von Z-Wave auf den Markt gebracht, was einem Umsatz von 3,28 Mrd. US-Dollar weltweit gleichkommt.

Angesichts der zunehmenden Akzeptanz der Hausautomatisierungsbranche in diesem Jahr, sind führende Technologieunternehmen wie KT mit Hauptsitz in Korea sowie Marktinnovatoren wie Control4, Chamberlain (Marke LiftMaster) und Nokia der Z-Wave Allianz beigetreten, um die Z-Wave-Plattform zu unterstützen. Mitglieder wie Liftmaster und Control4 sind Unterstützer der Beschleunigung der vertikalen Dynamisierung auf dem Pro-Installer-Markt. Liftmaster wird einen Z-Wave-Controller zur Ergänzung der vernetzten Garagentor-Serie herstellen, und Control4 hat für die Steuerungen seiner EA-Serie die Z-Wave-Funktion neu hinzugefügt. Z-Wave hat zur Unterstützung regionaler Installationen von Z-Wave in Smart-Home-Systemen weltweit mit internationalen Telekommunikationsunternehmen wie KT zusammengearbeitet.

Nach Ansicht von Parks Associates besitzen fast 20 % der US-Breitbandhaushalte ein Hausautomatisierungssystem (intelligente Thermostate, vernetzte Kameras, intelligente videoüberwachte Türklingeln, intelligente Türschlösser, intelligente Beleuchtungsgeräte oder intelligente zentrale Steuerungen), und bis zum Jahr 2025 werden 66 % aller Breitband-Haushalte in den USA ein Hausautomatisierungsprodukt besitzen.

Der Besitz von Heimautomatisierungsgeräten nimmt weiter zu, wobei einige Produkte bereits mehr als 10 % der mit Breitbandsystemen ausgestatteten Haushalte erobert haben“, sagte Stuart Sikes, President von Parks Associates. Bedeutende Technologieanbieter, darunter diejenigen die Z-Wave nutzen, wie z.B. Samsung und Honeywell sowie Tech-Riesen wie Amazon und Google, verzeichnen neben anderen Unternehmen einen großen Absatz an Heimautomatisierungsprodukten, die das Bewusstsein sowie die Begeisterung für diese Kategorie fördern.“

Die Z-Wave Allianz hat außerdem für alle zertifizierten Geräte ein neues Sicherheitsmandat ab April 2017 angekündigt. Damit soll weiterhin sichergestellt werden, dass Z-Wave die sicherste vernetzte Plattform für Haushalte ist, die Verbraucher vertrauensvoll einsetzen können.

Z-Wave verfügt über eine zehnjährige Erfahrung in der Entwicklung leistungsstarker und sicherer Mesh-Netzwerke für das intelligente Zuhause, und sowohl unser Erfolg als auch unser Wachstum sind dieser sorgfältigen Arbeit zu verdanken“, so Klein. Zu unseren Zielen für 2017 zählen die Schaffung eines starken Rahmenwerks für die Heimautomatisierung sowie für den Einzelhandel, die Bekanntmachung unserer Marktführerschaft im Bereich IoT und Sicherheit, die Vermarktung der nächsten Generation von Z-Wave-Geräten sowie die Festigung unserer Partnerschaften, um sicherzustellen, dass Z-Wave-Geräte über verschiedene Plattformen hinweg funktionieren.“

Um mehr über die Z-Wave Alliance zu erfahren, besuchen Sie bitte http://z-wavealliance.org. Für aktuellste Neuigkeiten folgen Sie der Z-Wave Allianz auf Facebook, Twitter und LinkedIn.

Weitere Informationen über FIBARO finden Sie auf http://www.fibaro.com/us.

Über Z-Wave Die Z-Wave ® -Technologie ist ein offener, international anerkannter ITU-Standard (G.9959). Mit weltweit über 1.700 zertifizierten interoperablen Produkten ist sie die derzeit führende drahtlose Haussteuerungstechnik auf dem Markt. Der durch die Z-Wave Allianz repräsentierte und von über 450 Unternehmen auf der ganzen Welt unterstützte Standard ist ein wichtiges Element zur Nutzung von Smart-Living-Lösungen in den Bereichen Sicherheit und Gefahrenabwehr, Energie, Gastgewerbe, Büro sowie für Anwendungen in kleinen gewerblichen Bereichen.

Z-Wave ® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Sigma Designs (NASDAQ SIGM) und seinen Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Über die Z-Wave Allianz Die Z-Wave Allianz wurde im Januar 2005 gegründet und ist ein Konsortium führender Unternehmen im Bereich der Haustechnik, die Z-Wave zum Standard für drahtlose Haussteuerungsprodukte machen möchten. Zu den wichtigsten Mitgliedern zählen ADT, FAKRO, Ingersoll Rand Nexia Intelligence, Jasco Products, LG Uplus, Nortek Security & Control, SmartThings sowie Sigma Designs. Die Mitglieder der Allianz sind führend auf dem Markt der Haussteuerung und bieten hochentwickelte Produkte und Systeme, die für erhöhten Komfort, Bequemlichkeit, Energieeinsparung und Sicherheit sorgen.

Über FIBARO Das in Polen ansässige Unternehmen FIBARO ist ein führender Hersteller von IoT-Lösungen für Haushalte und entwirft, plant und fertigt innovative Heimautomatisierungsgeräte, die die fortschrittliche Heimautomatisierungsplattform namens FIBARO System bilden. Fibaro wurde im September 2014 in den USA ins Leben gerufen. Die modernen, minimalistischen Designs und die funktionsreiche Plattform des Unternehmens, die anfangs auf dem wachsenden US-amerikanischen Heimautomatisierungsmarkt angeboten wurden, sind mittlerweile in 100 Ländern erhältlich.

Das unternehmenseigene funkgesteuerte Z-Wave Heimautomatisierungssystem kann von überall auf der Welt per Smartphone, Laptop bzw. Tablet gesteuert werden. Das System mit den dazugehörigen FIBARO Zubehörgeräten und Sensoren, ermöglicht es Benutzern, einfach abrufbare Profile anzulegen, den Energieverbrauch zu verwalten und Hunderte von Geräte wie Kameras, Leuchten, Schlösser, Rollläden sowie zahlreiche Haushaltssysteme einschließlich Unterhaltungsgeräte zu integrieren.

Zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Absatz 27A des amerikanischen Securities Act von 1933 und Absatz 21E des Securities Exchange Act von 1934, einschließlich Aussagen über die Vorteile der Mitgliedschaft in der Z-Wave Allianz sowie der Z-Wave-Produktlinie, insbesondere hinsichtlich der Kompatibilität sowie den Sicherheitsfunktionen der Geräte von Z-Wave. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren erheblich abweichen. Dazu zählen unter anderem die Verbraucher- und Kundenakzeptanz der Z-Wave-Technologie und -Produktlinie in den betreffenden Regionen, die Fähigkeit der Z-Wave-Technologie, mit anderen Technologien oder ähnlichen Produkten auf dem Markt, sofern vorhanden, zu konkurrieren, sowie andere Risiken, die von Zeit zu Zeit in unseren Berichten an die Securities and Exchange Commission, einschließlich der Berichte auf Formular 10-Q, beschrieben sind. Den Lesern wird nahegelegt, kein unangemessenes Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen zu setzen, die nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung aktuell sind. Wir verpflichten uns nicht dazu, das Ergebnis etwaiger Berichtigungen dieser zukunftsgerichteten Aussagen, die infolge von Ereignissen oder Umständen nach dem Datum dieser Pressemitteilung vorgenommen wurden, zu veröffentlichen bzw. anderweitig mitzuteilen oder das Eintreten unerwarteter Ereignisse zu berücksichtigen.

Pressekontakt: Caster Communications, Inc. 401-792-7080 Ashley DaigneaultE-Mail: ashley@castercomm.comAngela ZmyslinskiE-Mail: angela@castercomm.comAlexandra GilE-Mail: agil@castercomm.comDigitalaufnahmen finden Sie nach Anmeldung auf www.castercomm.com

Posted by on 22. Dezember 2016. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis