Startseite » Allgemein » HARTL GROUP Top Themen im Dezember 2016: Schwerpunkt:Internet of Things für KMU ? diese Lösungen sollten Sie kennen

HARTL GROUP Top Themen im Dezember 2016: Schwerpunkt:Internet of Things für KMU ? diese Lösungen sollten Sie kennen

Sehr geehrte Redakteurinnen und Redakteure,
willkommen zu unserem Presse-Newsletter der HARTL GROUP vom Dezember 2016.
Als modernes IT-Haus liefern wir ein auf dem Markt einzigartiges Business: Wir haben den Wandel vom IT-Dienstleister zum ausgezeichneten Rechenzentrum mit Komplettangebot vollzogen.
Schwerpunkt dieser Ausgabe:
Internet of Things für KMU ? diese Lösungen sollten Sie kennen
Inhalt:
1. Kurz & knapp: Microsoft präsentiert Sprachassistent für das Internet of Things
2. Beacons im Vertrieb – gezielte Kundenansprache am Point of Sale
3. Unternehmensnews: HARTL GROUP wünscht frohe Weihnachten 
Kurz & knapp
1. Microsoft präsentiert Sprachassistent für das Internet of Things
Das Internet der Dinge wird im kommenden Jahr zahlreiche Neuheiten vorantreiben, gerade für IT-Entscheider und CIOs. Wie Sprachassistenten beim Thema IoT 2017 zum Einsatz kommen könnten, erfahren Sie hier.
?Siri, wie wird das Wetter heute?? ? diese Frage haben mit hoher Wahrscheinlichkeit schon viele Smartphone-User an ihr Telefon gerichtet. Digitale Sprachassistenten wie Siri, Google Now oder Cortana können den Alltag um einiges erleichtern ? ob beruflich oder privat. Doch gerade in der Geschäftswelt könnten die smarten Assistenzsysteme nun mit einem Durchbruch das neue Jahr einläuten.
Microsoft Cortana wird IoT-tauglich
Windows 10 IoT Core, Microsofts Betriebssystem für das Internet der Dinge, wird ab dem Creators Update offenbar den digitalen Sprachassistenten Cortana unterstützen. So wurden zumindest die Teilnehmer auf der Partnerkonferenz WinHEC 2016 jüngst mit neuen Informationen konfrontiert.
Demnach soll Cortana für Windows 10 IoT Core die Basis für sämtliche Steuerungselemente innerhalb vernetzter Maschinen und Geräte werden.
Ideenreichtum der Entwickler gefragt
Während der Präsentation stellte Microsoft diese Funktionalität mittels eines Kühlschranks und eines Toasters vor. Die Geräte sollen jedoch wohl eher als Beispiele dienen. Denn: Microsoft spricht gezielt Entwickler und Partner an, hier auch selbstständig Ideen zur Vernetzung und Schaffung komplexer Lösungen mit Cortana beizutragen. Ab April 2017 steht das Update von Windows 10 IoT Core zum Download bereit.
Weitere Informationen zu Microsoft Cortana und dem Einsatz in Ihrem Unternehmen geben wir Ihnen gerne jederzeit ? nehmen Sie Kontakt zu uns auf und senden Sie uns eine Email an: info@hartl-group.de.
2. Beacons im Vertrieb – gezielte Kundenansprache am Point of Sale
Tablets und Smartphones mit ihren integrierten Sensoren ermöglichen ganz neue Geschäftsmodelle und spielen eine wichtige Rolle bei der Digitalisierung des Vertriebs. Mit der Beacon-Technologie kann sich der stationäre Handel die Devices seiner Kunden zunutze machen. Lesen Sie hier drei Bereiche, in denen Beacons den Vertrieb maßgeblich unterstützen könnten.
Im 21. Jahrhundert wird der Supermarkt revolutioniert. Das zeigt zumindest Versandriese Amazon mit seinem neuesten Geschäftsmodell ?Go?. Rein ins Geschäft, Waren einpacken, raus aus dem Geschäft ? kassiert wird per App. So soll der Supermarkt der nahen Zukunft aussehen.
Das Ziel: entspanntes Einkaufen ? ganz ohne Wartezeit und ohne etwas auf der Einkaufsliste zu vergessen.
Und Amazon stellt nicht das einzige Unternehmen dar, welches gerade den stationären Handel auf den Prüfstand stellt. Neue Tools für eine optimierte Kundenbindung und Datenanalyse, wie etwa die Beacon-Technologie, machen es möglich.
?Will der stationäre Handel in seiner aktuellen Größe bestehen, muss er sehr zeitnah handeln und sich auf seine Stärken besinnen. Neben attraktiven Angeboten und dem Einsatz moderner Kommunikationstechnologie kommen hier auch etwa kundenfreundliche Serviceangebote mit ins Spiel?, sagt Peter Hartl, Geschäftsführer der HARTL GROUP.
Drei Bereiche im Vertrieb, die Beacons revolutionieren könnten
Speziell für Vertriebs-Strategen und Marketing-Spezialisten fasst die HARTL GROUP drei Bereiche des stationären Handels zusammen, die durch den gezielten Einsatz von Beacons das Interesse der Kunden maximieren und die Servicequalität erheblich steigern könnten.
1. Mit Beacons gegen die Servicewüste
Über die Hälfte der Kunden fordern heute einen hervorragenden Service. Und noch wichtiger: Sie sind auch gleichzeitig bereit, für tatsächliche Mehrwerte mehr zu bezahlen – etwa für eine garantierte Servicequalität.
Ganz im Gegensatz steht hier die ?Servicewüste Deutschland?. Dieses Klischee ist aber längst nicht mehr nur eines des stationären Handels, sondern betrifft auch den E-Commerce.
Doch gerade der Einzelhandel vor Ort kann mit relativ wenig Aufwand seinen individuellen Service wieder als USP vermarkten.
Eine Option hier sind Beacons. Über eine digitale Schnittstelle wird etwa der Produktvergleich direkt vor Ort im Laden möglich oder es können hilfreiche Informationen zu Produkten und Dienstleistungen auf die Smartphones der Kunden übertragen werden.
Auch das unbeschwerte Angebot von Zusatzleistungen wird über die Beacon-Technologie möglich. Ein Beispiel: McDonald?s stattete seine Cafés mit digitalen Lesezonen aus.
Für den Zeitraum ihres Aufenthalts können Gäste so jedes gewünschte Magazin und sämtliche Tageszeitungen online lesen ? ganz ohne Aufpreis. Von dieser Maßnahme profitiert auch die Fastfoodkette indirekt. So konnte der erwirkte längere Aufenthalt der Kunden wiederrum für einen erhöhten Umsatz sorgen.
2. Produktvorschläge in Echtzeit
?Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben sich auch folgende Produkte angesehen? ? Sie denken, dieser Spruch klappt nur online?
Der E-Commerce hat hier teilweise komplexe Algorithmen entwickelt, um die Zusammenhänge zwischen dem Kauf eines Produktes und den Präferenzen aus der Kundendatenbank herzustellen. Solche Empfehlungen sind mittlerweile so personalisiert, dass sie sich nicht mehr nur an Kundengruppen richten, sondern direkt an individuelle Käufer.
Doch auch der stationäre Handel kann sich diese Kaufempfehlungen zunutze machen. Hier muss sich der Vertrieb nur auf einen Aspekt verlassen können: Die Kunden sollten mehrheitlich über ein Smartphone verfügen.
Anschließend geht das Konzept auf: Über Beacons wird der jeweilige Shop vernetzt. Kauft der Beispiel-Verbraucher verstärkt Weihnachtsdekoration und Plätzchen, werden ihm beispielsweise am Smartphone auch Geschenkideen oder Rezepte für die Feiertage vorgeschlagen.
Und dieses Konzept muss nicht nur vor Ort im Geschäft aufgehen. Wird etwa eine zugehörige Shop-Applikation den Verbrauchern an die Hand gegeben, so können sich diese auch schon im Vorfeld oder im Nachgang an ihren Besuch über weitere Produkte via App informieren ? vielleicht sogar mit der Option, sich Produktempfehlungen direkt nach Hause liefern zu lassen.
Wir meinen: Personalisierte Produktvorschläge im stationären Handel könnten der wichtigste Trend des kommenden Jahres werden.
3. Ein Novum: Messbare Ergebnisse für Ihr Marketing
Denken Sie kurz an Shop-Konzepte oder den Einsatz von Werbemitteln ? beide Themen lassen sich meist nur durch Erfahrungswerte begründen. Was fehlt sind die Zahlen, Daten und Fakten, die etwa emotionale Plakate auf Werbetafeln mit einer tatsächlichen Umsatzsteigerung verknüpfen.
In Zukunft könnten Ihre Marketingmaßnahmen aber messbar werden. Denn neben dem dauerhaften Kontakt zum Kunden liefern Beacons auch ganz nebenbei Einblicke in das Besuch- und Konsumverhalten. Ein paar Beispiele, die durch die Datensammlung der Beacons ermöglicht werden:
In welchen Zonen und wie lange haben sich Ihre Kunden aufgehalten und mit Produkten beschäftigt?
Wann wurde dem Kunden am Smartphone eine Werbeanzeige vermittelt und hat er auch darauf geklickt?
Führt Ihre Aktionswerbung wirklich zum erwünschten Kundenbesuch Ihrer Geschäfte?
All das kann mit Hilfe der Beacons analysiert und sogar über längere Zeiträume ausgewertet und grafisch dargestellt werden.
Mit Hilfe von individueller Beacon-Lösungen fürs Marketing können Vermarkter so gezielt ermitteln, worauf verschiedene Zielgruppen, Altersklassen und Geschlechter im Geschäft besonders gut reagieren. Ein zentraler Gedanke sollte jedoch beachtet werden: Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nicht gespeichert, die Nutzerdaten sind immer anonymisiert. Halten Sie bei Bedarf nach einer solchen Lösung, also nach den entsprechenden IT-Partnern Ausschau, oder lassen Sie sich auch durch die IT-Spezialisten der HARTL GROUP beraten.
Erleben Sie Beacons hautnah
Für den Shopbetreiber eröffnen sich durch die Beacon-Technologie ganz neue Möglichkeiten der Analyse von Kundendaten. In stationären Ladengeschäften lassen sich damit Bewegungs- und Nutzerprofile sammeln und auswerten, wie das sonst nur in Online-Shops möglich ist. Wichtige Voraussetzung hier: Ein zuverlässiger Partner, der Ihren Bedarf erkennt und anhand Ihrer Möglichkeiten eine sichere, datenschutzkonforme und kundenfreundliche Lösung für Sie schafft.
Grundsätzlich benötigen Sie für Beacon-Technologien in Ihrem Unternehmen folgendes:
Eine Applikation, die alle Ihre Wünsche und gegebenenfalls Empfehlungen Ihres Beraters beinhaltet.
Individualisierte Beacons, die am jeweiligen POS (mit unterschiedlichen Funktionen) zum Einsatz kommen sollen.
Eine Datenbank, die die gesammelten (Kunden-)Daten automatisiert, datenschutzkonform und anonymisiert abspeichert.
Einen Full Service Provider, der jederzeit für die Funktionalität Ihrer Beacon-Lösung sorgt.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie gerne auch Kontakt mit der HARTL GROUP auf und lassen Sie sich unverbindlich und bedarfsgerecht beraten.
Sie sind interessiert an weiteren Fakten zur HARTL GROUP als Rechenzentrumsbetreiber? Wenden Sie sich gerne mit Ihrem speziellen Interesse an uns: presse@hartl-group.de.
Unternehmensnews
[b]3. HARTL GROUP wünscht frohe Weihnachten
Mit dem Bau und der Inbetriebnahme des neuen Rechenzentrums im Oktober 2016 hat die HARTL GROUP eines der wichtigsten Ziele in diesem Jahr erreicht. Doch es gab noch viele weitere Neuerungen und spannende Erfolge, die wir nicht zuletzt auch unseren aufgeschlossenen Vertretern der Presse und unseren Partnern aus IT und Technik zu verdanken haben.
Die HARTL GROUP sagt danke für dieses Jahr 2016 und wünscht an dieser Stelle auch allen Medienpartnern ein frohes Weihnachtsfest.
Wir nehmen diese letzte Pressemitteilung für 2016 gerne als Anlass und sammeln noch einmal alle Themen, die uns besonders beschäftigt haben:
[/b]
Webshop: Die HARTL GROUP bietet seit diesem Jahr als eines der wenigen Rechenzentren deutschlandweit einen eigenen Webshop. Der Vorteil für unsere Kunden: Sie können Ihre Lösungen direkt bei uns beziehen und profitieren von teilweise erheblichen Herstellerrabatten.
Imagefilm: Das Erfolgskonzept der HARTL GROUP als Full Service Provider in Bild und Ton. Im aktuellen Imagefilm erfahren unsere Kunden in rund drei Minuten alle Details zum neuen Rechenzentrum in Hofkirchen und den Vorteilen für das eigene Business.
Partnerschaften: Aus der Region, für die Region ? unter diesem Leitspruch hat die HARTL GROUP in diesem Jahr Kooperationen etwa mit dem Hardwareexperten MCL und dem SAP Gold Partner T.CON geschlossen. Auf diese Weise konnten wir unseren unabhängigen Beratungsansatz intensiv vorantreiben und bieten unseren Kunden neben den Lösungen einer Microsoft, HPE, IBM und Adobe das volle Leistungsspektrum.
Regionale Anerkennung: Neben nationalem und internationalem Erfolg hat sich die HARTL GROUP vor allem das Ziel gesetzt, ihre Präsenz in der Region auszuweiten. Hier sind gemeinsame Aktivitäten mit der IHK Niederbayern zu nennen. Und auch die neuen Nachbarn und Anwohner in der Region des neuen Rechenzentrum-Standorts Hofkirchen konnten für die Themen der HARTL GROUP begeistert werden. Bei einer Begrüßungsfeier im November 2016 mit rund 200 Teilnehmern wurde das neue Rechenzentrum so auch von Pfarrer Gotthard Weiss gesegnet.
RZ Neubau: Über ein Jahr wurde an dem IT-Zentrum 1 in Hofkirchen gebaut, nun steht der neue Firmensitz der HARTL GROUP samt nagelneuem Rechenzentrum. Der Neubau bietet Büroflächen für Mitarbeiter, Seminarräume, eine Cafeteria sowie eine Messehalle und einen Pool für Mitarbeiter, der gleichzeitig als Notfallkühlung dienen kann.
Weitere Beiträge zum neuen Rechenzentrum für Ihre redaktionelle Verwendung finden Sie hier:
Für IT-Entscheider: Drei Tipps zur sicheren Cloud Lösung
Die Region zu Besuch bei der HARTL GROUP

Im niederbayerischen Hofkirchen gelegen, hat sich die HARTL GROUP zu einem der führenden IT-Dienstleister entwickelt und ein modernes Rechenzentrums-Netzwerk geschaffen.
Mit Erfahrung und Know-how betreuen wir seit 1992 europaweit Kunden und arbeiten mit namhaften Partnern zusammen. Unser Anspruch als Dienstleister: Kundenwünsche stehen stets im Vordergrund unserer Arbeit. Unsere Experten kennen die IT-Trends und sind immer auf dem neusten Stand, um Sie mit der modernsten Technologie auszustatten.
Themen wie Private, Public und Hybrid Cloud, Mobility, Compliance und UCC setzen wir anhand individueller Anforderungen um. Seit über 20 Jahren bieten wir in unseren mehrfach zertifizierten Rechenzentren Microsoft-Leistungen und partizipieren dazu an verschiedenen Partnerprogrammen des Herstellers. Verfügbarkeit, höchste Sicherheitsstandards und ganzheitliche budgetgerechte Leistungspakete sind Mehrwerte, die wir sowohl mit unserer Rechenzentrums-IT als auch den Microsoft Onlinediensten schaffen.
Neben unserem technischen Knowhow profitieren die Kunden von der langjährigen Beratungspraxis: Die HARTL GROUP kennt intensiv zahlreiche Branchen und verfolgt dabei stets das Ziel, alle Unternehmensprozesse der Kunden zu optimieren, die Ressourcennutzung effizient zu gestalten und damit zu ihrem Erfolg beizutragen. Eigens entwickelte Businesssoftware und Branchenlösungen runden dazu unser Profil ab.

Posted by on 22. Dezember 2016. Filed under Allgemein,Internet-Portale. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis