Startseite » Allgemein » Praktische Impulse zur Digitalisierung der Lebensmittelproduktion

Praktische Impulse zur Digitalisierung der Lebensmittelproduktion

Auch für die Lebensmittelindustrie ist die Digitalisierung der Schlüssel zur Zukunft, weil sie ganz neue Chancen für die Wirtschaftlichkeit, Agilität, Qualität und Kundenzufriedenheit bietet. Viele Food-Hersteller sind sich jedoch noch unsicher, wie sich der digitale Wandel in ihrer Produktion konkret gestalten lässt.

Diese Frage wird am 01. Februar 2017 in Neumünster auf dem Best Practice Day anhand sehr praxisnaher Lösungsszenarien beantwortet. Veranstaltet vom KIN-Lebensmittelinstitut und der FELTEN Group werden dort Lösungen vorgestellt, auf deren Basis die Unternehmen mit Lebensmittelproduktion heute bereits ihren Weg Richtung Industrie 4.0 nutzenfördernd und investitionssicher gestalten können. Gleichzeitig referiert ein Food-Unternehmen über die Mehrwert-Effekte seiner digitalen Produktion.

Auch wie sich die Unternehmen auf die weiteren technologischen Zukunftsthemen einstellen sollten, wird auf der Veranstaltung ein wesentliches Thema sein. Zudem erwartet die Teilnehmer an diesem Tag eine Reihe beeindruckender Lösungsdemonstrationen für die Food-Produktion, beispielsweise zu den Themen HACCP, Energiemanagement oder wie sich in den logistischen Prozessen Wegefehler ausschließen lassen.

„Wir wollen Licht in die Digitalisierung der Produktion bringen und gemeinsam mit dem KIN-Lebensmittelinstitut den Teilnehmern praxisgerechte Antworten liefern“, erläutert Werner Felten, Geschäftsführer von FELTEN, die Zielsetzung. „Sie werden am Ende der Veranstaltung wissen, wie sie in ihrer Produktion heute bereits den Weg in die digitale Zukunft vorteilhaft gestalten können“, ist sich Felten sicher. Die Teilnehmer erwartet folgendes Programm:

– Digitalisierung als Pflicht oder Kür? Treiber und Bremser auf dem Weg zu einer vollständig digitalisierten und intelligenten Produktion.
– Neue Chancen durch Digitalisierung der Lebensmittelproduktion und für die rechtzeitige Qualifizierung von Mitarbeitern: KIN-Lebensmittelinstitut zum Status und den Perspektiven und Vorstellung des Zertifikatlehrgangs „Prozesstechnologe 4.0“
– Intelligente Produktion aus Sicht der Praxis: Anwenderbericht eines Food-Herstellers zu seinen Lösungskonzepten und dem Mehrwert einer digitalen Fertigung
– In überlegten Schritten Richtung Industrie 4.0: Neue Potenziale in den Prozessen entdecken und Produktionskosten jetzt bereits reduzieren
– Inspirationen zur Produktionsoptimierung: Verschiedene Themen rund um die Lebensmittelproduktion
– Best Practices-Ideen anschaulich demonstriert: Konkrete Lösungsbeispiele zu den Kernthemen des Veranstaltungstages

Der Teilnehmerbeitrag für die Veranstaltung beläuft sich auf 100 Euro, Studenten erhalten eine Ermäßigung auf 50 Euro. Anmeldung und weitere Informationen unter www.best-practice-days.com.

Posted by on 9. Januar 2017. Filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis