Startseite » Computer & Technik » Opera Neon entwirft Vision für die Zukunft des Webbrowsers

Opera Neon entwirft Vision für die Zukunft des Webbrowsers

Opera hat heute seinen ersten Konzept-Browser mit dem Codenamen
„Opera Neon“ vorgestellt.

Heutige Webbrowser sind zunehmend veraltet.

„Webbrowser von heute stammen im Prinzip aus dem letzten
Jahrtausend, aus einer Zeit, in der das Web voller Dokumente und
Seiten war“, so Krystian Kolondra, Head of Opera Browser. „Mit dem
Projekt Opera Neon möchten wir der Öffentlichkeit unsere Vision für
die Zukunft des Webs präsentieren.“

Seit seiner Entstehung vor 20 Jahren ist das Internet zu einem
unverzichtbaren Teil unseres Lebens geworden. Jeden Tag greifen
Milliarden von Menschen mit ihrem bevorzugten Webbrowser darauf zu.
Doch das Internet verändert sich ständig. Deshalb müssen sich auch
die Browser verändern.

Bereits seit einem Jahr unternimmt Opera im Browser-Bereich
Vorstöße in neue Dimensionen, indem es neue Merkmale wie kostenloses
VPN und einen nativen Ad-Blocker hinzugefügt hat. Doch jetzt hat das
Unternehmen erkannt, dass der Zeitpunkt gekommen ist, um die gesamte
Browser-Branche herauszufordern.

Was ist Opera Neon?

Opera Neon ist ein Konzept-Browser, der auf der gleichen
Browser-Engine wie der Opera-Browser basiert und es Ihnen ermöglichen
soll, sich auf den wichtigsten Teil des Internets zu konzentrieren:
auf Inhalte. Opera Neon wird den Anwendern unterhaltsame
Möglichkeiten zur Interaktion mit Webinhalten bieten, einschließlich
der Fähigkeit, Inhalte per Drag-and-Drop zu verschieben und sogar
Inhalte aus dem Web in separate Pop-up-Fenster zu laden.

Im Opera Neon hat eine völlig neue Benutzeroberfläche Premiere.
Sie enthält:

– Ein neue Startseite, die Ihr aktuelles Desktop-Hintergrundbild
verwendet
– Eine linke Seitenleiste mit Video Player, Bildergalerie und
Download Manager
– Eine neue visuelle Tableiste auf der rechten Seite des
Browserfensters
– Ein intelligentes System zur automatischen Verwaltung der Tabs
– Eine völlig neue Omnibox, die führende Suchmaschinen und eine
offene Suche unterstützt

Außerdem wurden neue Möglichkeiten zur optimalen Nutzung von
Webinhalten hinzugefügt:

– Ein Video-Pop-out, das es den Anwendern ermöglicht, die Betrachtung
von Videos auch dann fortzusetzen, wenn sie sich auf anderen
Webseiten befinden
– Hinzufügen von Snapshots zur Galerie ? damit können Snapshots von
beliebigen Teilen einer Website aufgenommen, zugeschnitten und zur
späteren Verwendung in der Galerie abgespeichert werden.
– Ein Split-Bildschirmmodus, mit dem zwei Seiten einfach geöffnet und
gleichzeitig verwendet werden können.

Die Browser Opera Neon und Opera

Opera Neon ist ein Konzept-Browser, der eine Vision für die
Zukunft von Browsern darstellt. Er ersetzt nicht den aktuellen
Opera-Browser. Allerdings werden voraussichtlich einige seiner neuen
Merkmale in diesem Frühjahr zu Opera hinzugefügt.

Der Konzept-Browser Opera Neon ist zum Testen als kostenloser
Download (http://opera.com/neon) für Windows und Mac verfügbar.

Pressekontakt:
Slawomir Sochaj, Senior Communications Manager, Opera Software, Mobil:
+48-662-088-011

Original-Content von: Opera Software ASA, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 12. Januar 2017. Filed under Computer & Technik,Internet,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis