Startseite » Computer & Technik » Ohne Server läuft in Unternehmen nichts

Ohne Server läuft in Unternehmen nichts

Nahezu jedes Unternehmen nutzt intelligente Serverlösungen, um seine IT Abteilung zu optimieren. Ob große, mittelständische oder kleine Betriebe – in jedem Business Bereich erweisen sich innovative Server als Erfolgsgaranten. Durch die Nutzung lassen sich effizient und effektiv Produktsteigerungen erzielen und IT-Konzepte optimal realisieren. Ein individuell ausgerichteter Server erspart Zeit und Kosten und ermöglicht somit, die freigewordenen Ressourcen der Mitarbeiter für deren eigentlichen Kernkompetenzen freizumachen.

 

Die Datenflut in den Griff bekommen

Unternehmen, gleich welcher Größenordnung, sind einer riesigen Datenexplosion ausgesetzt. Immer mehr Daten müssen gespeichert und verarbeitet werden, um zuverlässig und effizient zugleich arbeiten zu können. Flexible Lösungen sind hier gefragt. Es gilt also, das Augenmerk nicht allein auf eine maßgeschneiderte Software zu legen, sondern auch auf eine bedarfsgerechte, sichere und robuste Hardware. Die Vorteile daraus sind schnell ersichtlich:

  • Sämtliche benötigten Daten werden zentral abgelegt. Zeitaufwendige Recherchen nach Mails, Dokumenten oder Tabellen auf unterschiedlichen Rechnern entfallen.
  • Die Sicherheitsfeatures des Servers garantieren den Zugriff für Mitarbeiter und Berechtigte auf die für sie relevanten Daten.
  • Einheitliche Sicherung der abgespeicherten, sensiblen Daten ist in hohem Maße gewährt. Liegen diese auf unterschiedlichen Computern, besteht die Gefahr bei Hardwareschäden des Informationsverlustes.
  • Vollautomatische Speicherung und zentrale Verwaltung von Updates. Ein Eingriff eines einzelnen Administrators ist nicht erforderlich
  • Sämtliche Dienste eines Servers müssen nur einmal aktiviert werden.

Bei der Anschaffung eines neuen Servers ist zudem zu beachten, dass dieser auch nach individuellem Bedarf sinnvoll erweitert werden kann. Nur mit Hilfe leistungsstarker Server ist es möglich, Innovationen zu fördern und Wettbewerbsvorteile zu erschaffen. Es ist daher von essentieller Bedeutung, die Hardware immer auf den neuesten Stand zu bringen. Die Herausforderungen an Unternehmen wachsen ständig an. Veraltete Server sind oftmals ein Grund, dass sich eine Abwärtsspirale entwickelt, die kaum aufzuhalten ist. Bei der Investition in eine neue Hardware sollte jedoch in jedem Fall bedacht werden, dass diese sich tatsächlich lohnt und sich daraus unter dem Strich positive Auswirkungen auf den laufenden Geschäftsbetrieb ergeben. Top Produkte müssen nicht teuer, sollten aber in jedem Fall leistungsstark und skalierbar sein. Insbesondere die Skalierung ist ein wesentlicher Faktor, denn wenn die Anforderungen an das Unternehmen steigen, müssen die Server ebenso wachsen. Ohne jedoch, dass diese vollständig ersetzt werden müssen. Neueste Systeme können individuell auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden und für die verschiedensten Server, wie in etwa Web Server, File Server oder Media Streaming, besonders zu empfehlen sind.

 

Die Virtualisierung von Servern ist auf dem Vormarsch

Zahlreiche Unternehmen setzen nahezu uneingeschränkt auf physikalische Server. Dennoch schreitet die Virtualisierung der Hardware unaufhaltsam voran. Obwohl diese Technologie bereits über 10 Jahre bereitsteht, verzichten viele Unternehmen und deren IT-Verantwortliche oftmals auf deren Einsatz. Wie in einem Online Beitrag auf imittelstand.de publiziert wurde, bietet die Technik jedoch umfangreiche Vorteile, von denen nie Nutzer nachhaltig profitieren werden.

  • Einbindung in bereits bestehende Hardware
    Durch die Virtualisierung lassen sich bereits bestehende Serverstrukturen erheblich effektiver und effizienter nutzen, da die Integration in die vorhandene Hardware problemlos         vorgenommen werden kann. Daneben ist auch die Erweiterung von Speicherkapazitäten ohne besonderen Aufwand möglich. Allen Unsern werden individuelle virtuelle Zugriffsmöglichkeiten gewährt.
  • Neue Kapazitäten schnell verfügbar
    Quasi per Mausklick können neue Speicherkapazitäten Dank der Visualisierungsplattformen schnell und einfach erschaffen werden. Daneben entfällt auch die Anschaffung neuer          Hardware, sollte die Installation erforderlicher Anwendungen erforderlich sein. Auch die Wiederherstellung im Falle von potentiellen Ausfällen der Anlage gelingt durch die       Virtualisierung erheblich simpler. Langwierige Ausfallzeiten bleiben dadurch erspart und eine hohe Verfügbarkeit bleibt daher gewährt.
  • Basis für die Cloud
    Neben der Einsparung von Kosten, Zeit und Energie (also auch positiv für die Umwelt) bietet die Virtualisierung auch den Einstieg in die eigene Cloud. Durch ihre Verwendung werden          Software und andere Anwendungen im Grunde von der Hardware separiert. Dadurch wird eine deutlich höhere Auslastung der Server erreicht, was zu einer Verringerung der Kosten             führt.
Posted by on 13. Februar 2017. Filed under Computer & Technik. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis