Startseite » Business & Software » New Media & Software » Ohne Stress durch de Fastelovendszigg: Dodrop kütt et beim Online-Kauf vun Fastelovendskostüme aan

Ohne Stress durch de Fastelovendszigg: Dodrop kütt et beim Online-Kauf vun Fastelovendskostüme aan

De Jecke sin loss: Vum 23. Februar bes 1. Määz sin de Stroße en vill Pläätz en Deutschlands widder üvversiet met Cowboys, Hexe un Piraten. Un weil sich echte Fastelovendsjecke nit zweimol em selve Kostüm sinn looße, weed off däglich e neu Outfit gebruch. Wä sich nit selver an et Nihe gitt, bestellt hüggzodags em Internet. Doch wat es, wenn dat Kostüm nit räächziggig aankütt oder ohne, dat Ehr domet gerechent hat, nit pass? Wat der Verbraucher beim Online-Shopping beaachte sollt, för de fünfte Johreszigg en volle (Fastelovends-) Zög zo geneeße, explezeet der Dr. Carsten Föhlisch, Räächsexperte bei Trusted Shops.
1. Wat dun, wenn da online bestellte Kostüm, dat als perfek beschrevve woodt, doch nit pass?
Dr. Carsten Föhlisch: Et Widderrofsrääch es beim Online-Shopping op 14 Dag befriss. De Friss fängk an däm Dag aan, an däm der Käufer de War kräge hät. Bei ener Hääd Lieferunge, die zosamme bestellt woode sin, läuf de Friss eesch av, wenn mer et letzte Pakett kräge hät. Hät der Händler nit oder nit richtig üvver et Widderrofsrääch beleht, verlängert sich die Friss öm ei Johr.
2. Gitt et Kostüme oder Accessoires, die mer nit zoröckgevve kann?
Dr. Carsten Föhlisch: Et gitt tatsächlich en Rötsch Saache, die mer nit ömtuusche kann. Dobei gehüre unger anderem Artikele, die noh däm, wat de Kunde vürgegovve han, aangefäädig weede oder eindeutig op de persönliche Bedürfnisse zogeschnedde sin. Wä sich alsu si moßgeschneidert Clownskostüm aanfäädige liet, dä sollt dringend beaachte, dat eine der Online-Händler dat nit zoröcknemme muss. Keine Grund doför, jet zoröckzonemme es allerdings, dat der Händler die War ?extra bestellt? hät, oder wenn et sich öm e reduzeet Kostüm handelt.
3. Wenn ich krank gewoode ben un nit Fastelovend fiere kunnt ? krige ich mi Geld för dat Kostüm, dat ich jo nit aanhatt, widder?
Dr. Carsten Föhlisch: Natörlich künne Verbraucher benne de eeschte 14 Dag, nohdäm se de Ware kräge han, vun ehrem Widderrofsrääch Gebruch maache un dat Kostüm, ohne aanzogevve, woröm, an der Händler zoröckschecke. Der Händler muss dann dat Geld, dat ald bezahlt wooden es, benne 14 Dag zoröckzogevve. Hä kann ävver mem Zoröckbezahle su lang waade, bes hä tatsächlich och et Kostüm widderkräge hät. Sin die 14 Dag eröm, hät der Käufer keine Aansproch mih, sing Bestellung zo widderrofe. En däm Fall muss hä dat bestellte Kostüm bezahle.
4. Wie secher es et, wenn ich ming Kostümbestellung per Vürkass bezahle?
Dr. Carsten Föhlisch: Grad wenn mer et eeschte Mol jet käuf, akzepteere Online-Shops off nor de Bezahlung per Vürkass, Nohnahme oder PayPal. Wenn per Vürkass bezahlt weed, gonn Online-Käufer met ener Geld-zoröck-Garantie op Nummer secher. Domet sin Verbraucher för e Beispill bei Probleme wie däm, dat jet nit gelivvert wooden es, abgesechert. Jede Shop, dä mem Trusted Shops Gütesiegel usgezeichent es, beed en Geld-zoröck-Garantie aan.
5. Wat passeet, wenn ich mi Fastelovendskostüm räächziggig bestelle un bezahle, et ävver eesch am Äschermeddwoch gelivvert weed?
Dr. Carsten Föhlisch: Online-Shops müsse konkrete Livverzigge bei Produkte aangevve, wenn se nit tirek livverbar sin. An die aangegovve Livverzigge muss sich dä Shop dann och halde. Es dat nit der Fall, hät der Käufer noh Frisssetzung de Möglichkeit, sich vum Verdrag zo lüse un unger Ömständ sugar ene Schadensersatzaansproch geltend zo maache. Wichtig: Et muss sich öm en verbindliche Ussag handele, för e Beispill ?Livverung vür Wieverfastelovend?. Nit verbindlich es beispillswies die Information ?ca. 3-5 Dag?. Wä sechergonn mööch, dat dat Wunschkostüm pünklich gelivvert weed, sollt beizigge vür dä jecke Dag bestelle, su dat och noch genog Zigg för ene Ömtuusch bliev. Un wä op der ganz sichere Sigg sin well, kann de Shoppingplattform vun Trusted Shops för sing Recherche noh Kostüm-Shops notze: Denn unger www.trustedshops.de weede nor Produkte vun sechere, zertifizeete Aanbeeder opgezallt.

Trusted Shops ist Europas Vertrauensmarke im E-Commerce. Das Kölner Unternehmen stellt mit dem Gütesiegel inklusive Käuferschutz, dem Kundenbewertungssystem und dem Abmahnschutz ein ?Rundum-sicher-Paket? bereit: Anhand von strengen Einzelkriterien wie Preistransparenz, Kundenservice und Datenschutz überprüft Trusted Shops seine Mitglieder und vergibt sein begehrtes Gütesiegel. Mit dem Käuferschutz, den jeder zertifizierte Online-Shop bietet, sind Verbraucher etwa bei Nichtlieferung von Waren abgesichert. Darüber hinaus sorgt das Kundenbewertungssystem für nachhaltiges Vertrauen bei Händlern und bei Käufern. Das Trusted Shops Projekt ?Locatrust? verhilft lokalen Händlern zu echten Bewertungen ihrer Kunden. Damit bietet Trusted Shops lokalen Händlern die Möglichkeit, mehr Sichtbarkeit für ihr Geschäft und ihr Sortiment im Netz zu schaffen, um den Local Commerce zu stärken. Das Projekt wird im Rahmen des Strukturfonds EFRE (Europäische Fonds für Regionale Entwicklung) von der Europäischen Union gefördert.
Weitere Informationen: http://www.trustedshops.de

Posted by on 15. Februar 2017. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis