Startseite » Internet » Wiehl Treppenbau setzt weiterhin auf Lösungen von transtec

Wiehl Treppenbau setzt weiterhin auf Lösungen von transtec

Reutlingen, 15. Februar 2017 – Der Treppenbauer Wiehl hat seine IT-Infrastruktur nach sechs Jahren Betrieb umfassend modernisiert. Den Zuschlag für das Projekt hat der IT-Dienstleister transtec bekommen, der bereits die bisherige Infrastruktur betreute.

Der Treppen- und Geländerbauer Wiehl aus Bingen fertigt mehr als 2.000 Treppen jährlich, für deren Konstruktion er eine leistungsfähige IT benötigt. Die bisher genutzte IT-Infrastruktur stieß dabei im Laufe der Zeit an ihre Leistungsgrenzen. Folglich entschied das Unternehmen, diese auf den neuesten Stand zu bringen.

Als Ausgangssituation wurde das bisher umgesetzte IT-Konzept aus Virtualisierung und Hochverfügbarkeit herangezogen. Diese Punkte sollten sich grundlegend auch in der künftigen Architektur der neuen IT-Infrastruktur wiederfinden.

Für die Realisierung des Projekts wurde der Reutlinger Lösungsanbieter transtec ausgewählt. Mit transtec hat der Treppenbauer bereits seit vielen Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht, da diese bereits die bestehende Architektur entworfen und implementiert hat. „Natürlich, haben wir auch Vorschläge von anderen Anbietern genau studiert, doch im Vergleich zeigte sich, dass das transtec-Angebot unter Preis-Leistungs-Gesichtspunkten eindeutig die beste Wahl ist“, betont Karl-Heinz Raach, IT-Administrator bei Wiehl Treppenbau.

Die Lösung von transtec beinhaltet weiterhin ein Hochverfügbarkeitskonzept bestehend aus zwei Calleo Application Server 2280S. Diese sind für die Verfügbarkeit so ausgelegt, dass eines der beiden Systeme ausfallen beziehungsweise für Wartungszwecke außer Betrieb genommen werden kann. Eine weitere Sicherheitsmaßnahme für die Betriebsgewährleistung stellt die neue unterbrechungsfreie Stromversorgung von Eaton dar. Die Server wurden mit der neuesten Virtualisierungstechnologie von Microsoft Windows Server 2012 R2 installiert, um die virtuellen Computer (VMs) effizient zu betreiben. Um die Ausfallsicherheit zu gewährleisten, werden die VMs in regelmäßigen Abständen zwischen den beiden Systemen repliziert. Durch diese Funktion wird die sogenannte Recovery Time Objective (RTO) im Falle eines Hardwareausfalls auf ein Minimum reduziert – das steigert die wirtschaftliche Sicherheit des Unternehmens. Die Replikation lässt sich jederzeit verifizieren und überprüfen. Zusätzlich wurde ein Sicherungskonzept für ein ausgelagertes Backup erstellt und umgesetzt. Die gesicherten Daten lassen sich mit einer Granularität von 15 Minuten wiederherstellen.

Auch die Netzwerkinfrastruktur erfuhr eine Modernisierung. So wurde die Geschwindigkeit des Unternehmensnetzwerks von einem Gbit/s auf zehn Gbit/s gesteigert. Die Sicherheit im Netzwerk gewährleistet eine Firewall mit Unified-Threat-Management-Funktionalität von Sophos, die ebenfalls hochverfügbar betrieben wird. Diese übernimmt neben der Firewall-Funktionalität und WLAN-Sicherheit auch E-Mail-Sicherheitsfunktionen wie Anti-Virus und Anti-Spam. Der E-Mail-Verkehr wird hierdurch höchsteffizient mit zwei verschiedenen Anti-Virenscannern analysiert und mit aktuellen Anti-Spam-Mechanismen geprüft, um den bestmöglichen Schutz zu bieten. Zudem wurden zwei getrennte Netzwerkbereiche für die interne Kommunikation und ein zusätzliches Kundennetzwerk erstellt.

Neben der Implementierung der neuen Infrastruktur übernimmt transtec auch weiterhin den Betrieb der IT-Landschaft der Treppenbau Wiehl. „Wir haben transtec als zuverlässigen Partner mit hoher Expertise in der Konzeption und Implementierung von innovativen IT-Lösungen kennen und schätzen gelernt“, betont Raach. „Da wir alles aus einer Hand erhalten, ist transtec für uns der ideale Partner.“

Der Vorteil für den Treppenbauer stellt hierbei auch ein regelmäßiger Zustandsbericht dar, welcher Auffälligkeiten und Handlungsempfehlungen zu gegebenem Zeitpunkt enthält. Darüber hinaus kann der Treppenbauer diese Unterlagen direkt für die Unternehmensprüfung nutzen und muss nicht selbst entsprechende Dokumentationen mühevoll erstellen und pflegen.

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de/transtec abgerufen werden.

Posted by on 15. Februar 2017. Filed under Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis