Startseite » Business & Software » New Media & Software » Maßgeschneiderte Brandvermeidungsanlage für Distributionszentrum mit Spezialwaagen

Maßgeschneiderte Brandvermeidungsanlage für Distributionszentrum mit Spezialwaagen

Die KERN & SOHN Waagen- und Gewichtefabrik ist seit über 170 Jahren spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Präzisionswaagen. Das international tätige Unternehmen mit Sitz im schwäbischen Balingen wird bereits in der siebten Generation von der Inhaberfamilie Sauter familiengeführt.
Bisher erfolgte der weltweite Vertrieb der Analyse- und Präzisionswaagen über vier dezentrale Lager. Zur Erweiterung der Lagerkapazitäten und wurden diese in einem im Jahr 2014 neu gebauten Distributionszentrum am Firmenstandort Balingen zusammengeführt. Das neue, vollautomatisierte Hochregallager umfasst 50.000 m³ mit 26 m hohen Regalsystemen und wurde direkt an das ebenfalls neu erstellte Werksgebäude angegliedert.
Brandrisiko im Hochregallager
Bei Betrachtung des Brandrisikos im neuen Hochregallager von KERN & SOHN geht von den eingelagerten Waagen und Waagenelementen selbst kein Brandrisiko aus. Als selbsttätige Zündquellen kommen, abgesehen von Sabotage, Brandstiftung oder Blitzeinschlag, nur elektrische Bauteile in Frage, wie z. B. das Beleuchtungssystem oder die Fördertechnik. Bei einem Defekt oder einem Kurzschluss können diese einen Brand auslösen. Diese Einschätzung deckt sich mit dem Ergebnis der Studie des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft, worin die häufigsten Ursachen bei Lagergroßbränden in überlasteten Elektronikbauteilen, wie z. B. Antriebsmotoren oder Regalbediengeräten liegen.
Innerhalb des Lagers stellen die Verpackungsmaterialien, vornehmlich Kartonagen, eine hohe Brandlast dar. Hohe Regale mit dichter Warenkonzentration und schmale Zwischenräume begünstigen eine beschleunigte Brandausbreitung bis unter die Hallendecke und würden im Brandfall die individuell hergestellten Spezialwaagen beschädigen oder vernichten. Eine automatische Löschanlage mit konventionellen Löschmitteln oder eine Brandbekämpfung durch Feuerwehrkräfte würde ein gewisses Schadensausmaß nicht verhindern können und das Lieferversprechen in jedem Falle einschränken.
Maßgeschneiderte Brandschutzlösung von WAGNER
Das ursprüngliche Brandschutzkonzept zum Bauvorhaben sah zunächst eine Sprinkleranlage vor. Der für den Lagerneubau zuständige Architekt hatte während eines anderen Projektes Erfahrungen mit der innovativen Brandvermeidungstechnologie OxyReduct® von WAGNER gemacht. Mit ihren Vorteilen überzeugte er Firmenchef Albert Sauter unter anderem mit dem Argument, dass der Einsatz eines Brandvermeidungssystems nicht zu Einschränkungen in der Lagerkapazität führt, wie es bei einem Sprinklersystem der Fall wäre. Außerdem ist Löschwasseranfall auf den Regalen statisch zu berücksichtigen, was stärker ausgelegte Regalsysteme erfordert hätte. Albert Sauter, Managing Director von KERN & SOHN, ergänzt seine Entscheidung zudem mit ?Schäden durch Sprinklerwasser sind absolut zu vermeiden?, um Lieferausfällen der spezialangefertigten Produkte für die unterschiedlichsten Bereiche von Laborwaagen über Industriewaagen bis hin zu medizinischen Waagen wegen Brandrisiko vorzubeugen.
Für die Brandvermeidung mittels Sauerstoffreduzierung werden zwei energiesparende OxyReduct® VPSA-Anlagen mit einer Stickstoffproduktionsmenge von je 240 m³/h betrieben. Voraussetzung für den Betrieb der Anlagen und die Gewährleistung der Energieeffizienz ist eine ausreichende Dichtheit der Halle ? der n50-Wert. Dadurch kann die Restsauerstoffkonzentration sicher und konstant niedrig gehalten werden, um eine brandhemmende Schutzatmosphäre zu erzeugen. Aufgrund der vollständigen Automatisierung der Ein-und Auslagerungen wird der Sauerstoffanteil in dem Lager von 20,9 Vol.-% (normale Umgebungsluft) auf 13,7 Vol.-% reduziert. Dieses Restsauerstoffniveau ist von der VdS Schadenverhütung GmbH zur Brandvermeidung vorgegeben und bezieht sich auf das Brandrisiko der eingelagerten Waren verpackt in versandfertigen Kartons. Die Begehbarkeit des Lagers bleibt dennoch für autorisiertes Personal erhalten. Zusätzlich sind zur Brandfrüherkennung Ansaugrauchmelder des Typs TITANUS PRO·SENS® installiert. Durch eine permanente aktive Luftprobenentnahme wird eine frühestmögliche Rauchdetektion sichergestellt. Da schon geringste Mengen Rauch für die Waagen schädlich sind, entschied sich der Waagenhersteller für ein hochempfindliches Ansaugrauchmeldesystem mit täuschungsalarmsicherer LOGIC·SENS-Technologie.
Fazit
Mit der aktiven Brandvermeidung OxyReduct® bietet WAGNER dem Unternehmen KERN & SOHN eine Brandschutzlösung an, die nicht nur individuell auf das Lager zugeschnitten ist, sondern sowohl die Ware als auch die Investitionen des Unternehmens nachhaltig schützt und somit die Lieferverpflichtungen sichert.

Posted by on 15. Februar 2017. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis