Startseite » Internet » SEO » Google ändert seinen Suchindex – was Unternehmer wissen sollten

Google ändert seinen Suchindex – was Unternehmer wissen sollten

Der Google Algorithmus gilt als das größte Wirtschaftsgeheimnis neben dem Coca-Cola-Rezept. Umso überraschender war es, als der Internet-Konzern Ende 2016 ganz offiziell eine grundlegende Änderung am geheimen Suchindex ankündigte – und sogar genau verriet, welche das sein würde: In Zukunft will Google den mobilen Versionen von Webseiten einen höheren Stellenwert einräumen als den Desktop-Versionen. Unternehmen, deren Webseiten nicht für mobile Endgeräte optimiert sind, stehen dann vor einem Problem. Sie spielen in Zukunft bei Google-Suchanfragen kaum eine Rolle mehr. Für kleine und mittelständische Unternehmen bedeutet das einen gewaltigen Einschnitt. Wer keine mobil optimierte Webseite hat, ist in Zukunft quasi unsichtbar.

Den Grund für diese Zeitenwende teilte Google am 15. November in seinem Webmaster-Blog mit: „Mittlerweile wird die Google-Suche vor allem auf Mobilgeräten verwendet. Unsere Ranking-Systeme ermitteln die Relevanz einer Seite für die Nutzer aber normalerweise immer noch anhand der Desktop-Version.“ Konkret heißt das: Wenn die Nutzer primär mobile Seiten sehen wollen, sollen ihnen bei der Google-Suche auch in erster Linie mobile Auftritte angezeigt werden.

Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen kündigt sich damit eine Zeitenwende an, denn die Karten um die Top-Plätze in der größten Suchmaschine der Welt werden neu gemischt. Moderne Unternehmer sind gezwungen, die Tauglichkeit ihrer Seite überprüfen zu lassen und sie gegebenenfalls grundlegend zu modernisieren. Denn nach wie vor gilt: Wer bei Google auf den Top-Plätzen auftaucht, gilt als Branchenprimus, als besonders seriös und erfolgreich.

Dass die Suchmaschine so stark auf mobile Webinhalt ausgerichtet wird, ist Resultat einer längst stattgefundenen Entwicklung. Laut dem Daten-Portal Statista haben im Jahr 2015 insgesamt 63 Prozent aller Deutschen das mobile Internet genutzt. Mehr als 80 Prozent aller Emails werden unterwegs gelesen. Wer mit dem Handy oder Tablet surft, ruft am häufigsten Google auf, gefolgt von Wetter-Apps und Facebook.

Für Unternehmer stellt sich deshalb ganz grundsätzlich die Frage, ob sie mit dieser gesellschaftlichen Entwicklung Schritt halten können. Google hat inzwischen eine Test-Webseite eingerichtet, auf der Webseiten-Betreiber überprüfen können, ob ihre Seite responsiv ist – also ob sie für mobile Geräte optimiert ist.

Nicht immer ist die Selbsteinschätzung der Unternehmer auch wirklich realistisch. So ergab erst im September eine Befragung der Agentur Ennovative für die Logistikbranche, dass nur 22 Prozent der Webseiten für mobile Geräte optimiert sind. Die Hälfte der 220 Befragten schätzte den aktuellen Zustand der eigenen Webseite in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung und mobile Fähigkeit falsch ein – ihre Firmenseiten waren nicht auf dem neuesten Stand, obwohl die Unternehmer davon ausgingen.

Jan-Nicolas Kuhl, Semtrix, Agentur für Suchmaschinenmarketing in Essen. Kuhl ist spezialisiert auf SEO, SEA und SMM-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen.

Hier ist der Link zur Google-Testseite: https://search.google.com/search-console/mobile-friendly?utm_source=mft&utm_medium=link&utm_campaign=mft-upgrade-banner&hl=de-DE

Posted by on 17. Februar 2017. Filed under SEO. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis