Startseite » Allgemein » Core-Backbone setzt den Infinera Cloud Xpress im deutschen Netzwerk ein

Core-Backbone setzt den Infinera Cloud Xpress im deutschen Netzwerk ein

Core-Backbone, international tätiger Carrier mit Sitz in Deutschland, hat den Infinera Cloud Xpress installiert, um die Verbindungen zwischen den Standorten in Frankfurt, München und Nürnberg mit höherer Bandbreite für die Kunden auszustatten. Der Cloud Xpress ermöglicht Core-Backbone die einfache und zuverlässige Skalierung des Multi-City-Netzwerkes.

Core-Backbone ist ein internationaler Carrier und Service-Provider für IP-Transit, Layer-2-Verbindungen und Remote-Peering mittels sicherer und hochverfügbarer Netzverbindungen zu Internetknoten in ganz Europa. Mit dem Cloud Xpress werden künftig 100-Gigabit-Services (Gb/s) auf allen Hauptstrecken angeboten.

Die Verbindungen der regionalen Standorte erfolgt auf Basis optischer Super-Channels mittels der Photonic-Integrated-Circuit-Technologie von Infinera. Zusätzlich zur Bereitstellung einer Gesamtkapazität von 500 Gb/s birgt der Cloud Xpress die Instant-Bandwidth-Technologie, die es Kunden ermöglicht, die Bandbreite in 100-Gb/s-Schritten softwarebasiert zu erweitern, wenn es der Kundenbedarf verlangt. Der Cloud Xpress wurde für eine Plug-and-Play-Installation mit vereinfachter Bereitstellung und Unterstützung für die Rechenzentrumsautomation entwickelt und nutzt ein offenes software-defined Networking (SDN) mit entsprechenden programmierbaren Schnittstellen (API).

„Core-Backbone wächst schnell, weil unsere Kunden mehr Bandbreite benötigen, um ihre City-Netze auszubauen und ihre Rechenzentren zu verbinden. Gleichzeitig weiten wir unsere Zusammenarbeit mit Internet-Exchange-Providern aus, um unsere Services in Deutschland und den Datenaustausch mit den weltweiten Points-of-Presence zu forcieren“, erklärt Daniel Maresch, CEO von Core-Backbone. „Die Implementierung des Cloud Xpress bietet uns die Flexibilität, 100-Gb/s-Services schnell bereitzustellen und schützt die Investitionen in unser Netzwerk.“

„Die Cloud-Xpress-Familie verzeichnet weltweit hohe Nachfrage, weil sie Netzwerkbetreibern eine Lösung bietet, den Bedarf der Rechenzentren zu erfüllen“, ergänzt Nick Walden, Senior Vice President EMEA bei Infinera. „Mit dem Cloud Express erhält Core-Backbone eine Lösung mit einem kompakten Design, einfachem Betrieb und Erweiterbarkeit, die eine schnelle Bereitstellung von Bandbreite bei gleichzeitiger Minimierung der Kosten durch Platz- und Energiebedarf erlaubt.“

Die Infinera Cloud-Xpress-Familie bietet Cloud-optimierte Wavelength-Division-Multiplexing-Lösungen (WDM) für Cloud-Service-Provider, Internet-Content-Anbieter, Unternehmensnetzwerke und andere große Rechenzentrumsbetreiber. Sie ermöglicht die Wahl zwischen 10-Gigabit-Ethernet- (GbE), 40 GbE- und 100 GbE Schnittstellen, um die spezifischen Anforderungen der Kunden zu erfüllen. Infinera hat kürzlich den Cloud Xpress 2 vorgestellt, der auf der Infinite Capacity Engine des Unternehmens basiert.

Posted by on 20. Februar 2017. Filed under Allgemein,Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis