Startseite » Internet » MIPIM 2017: Drooms nutzt Machine Learning zur automatisierten Datenanalyse für Real Estate-Transaktionen

MIPIM 2017: Drooms nutzt Machine Learning zur automatisierten Datenanalyse für Real Estate-Transaktionen

Drooms setzt Natural Language Processing
für Prozessoptimierung und Risikominimierung bei Real
Estate-Transaktionen ein

– Automatisierung und intuitive Workflows auch zur Abwicklung von
Frage- und Antwortprozessen (Q&A)

Europas führender Anbieter von virtuellen Datenräumen, Drooms
(www.drooms.com), verhilft der Immobilienbranche zukünftig mit dem
Einsatz von Machine Learning zu einer automatisierten Datenanalyse
bei der Online Due Diligence. Die diesjährige MIPIM beschäftigt sich
unter dem Leitthema „New Deal for Real Estate“ mit der digitalen
Revolution und deren Auswirkungen auf die Immobilienbranche. Vor
allen Dingen für die Abwicklung von Real Estate-Transaktionen sind
einschneidende Änderungen zu erwarten. Jede Immobilientransaktion
beinhaltet in der Regel die gleichen Informationen – von der
Dokumentation über das Gebäude, die Mieterstruktur und die
Bewirtschaftung bis hin zu den Finanzen. Drooms analysiert mithilfe
von Natural Language Processing verschiedene Dateiformate und ist so
in der Lage, die Inhalte eines Datenraums selbstständig zu
analysieren und die relevanten Informationen für die Bewertung durch
den Nutzer herauszufiltern. Mit Hilfe eines Teams von
Computerlinguisten hat Drooms eine semantische Basis an Wörtern,
deren Synonyme und Wortmuster aufgebaut, um die Dokumente im
Datenraum zu analysieren. Die Übersicht der Ergebnisse, sogenannte
Findings, unterstützen die individuelle Beurteilung möglicher Risiken
und Chancen und eine direkte Weiterverarbeitung der Informationen.

Automatisierung von Workflows

Auch im Frage- und Antwortprozess (Q&A) zwischen den beteiligten
Parteien einer Immobilientransaktion soll Automatisierung den
Abstimmungsprozess verkürzen. Die mitunter komplexe Konfiguration des
Q&A erfolgt intuitiv per Drag&Drop-Funktion. Dank der Festlegung von
Verantwortlichen für bestimmte Indexpunkte im Datenraum, werden
Fragen automatisch den jeweiligen Personen oder Gruppen zugeordnet.
Über das Dashboard ist der gesamte Prozess jederzeit übersichtlich
einsehbar. „Der Einsatz automatisierter Workflows gibt der Branche
die Möglichkeit, Geschäftsprozesse neu zu gestalten und die
Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern. Auf Dauer wird die
Anwendung und Weiterentwicklung von Machine Learning im virtuellen
Datenraum Kosten sparen und die Risiken minimieren“, so Jan
Hoffmeister, Chairman von Drooms. Der virtuelle Datenraum Drooms NXG
ermöglicht darüber hinaus ein compliancegerechtes Vorgehen, da alle
Nutzeraktivitäten sowie Fragen und Antworten im Datenraum
protokolliert werden und nach Abschluss exportiert werden können.

Drooms ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen und
beschäftigt mittlerweile über 100 Mitarbeiter aus 23 Ländern an
verschiedenen Standorten in Europa, wie Frankfurt, Wien, Paris,
Amsterdam, Madrid, Mailand und Zug. Das inhabergeführte Unternehmen
zählt weltweit über 25.000 Unternehmen zu seinen Nutzern und wickelte
bereits mehrere Tausend komplexe Transaktionen wie gewerbliche
Immobilienverkäufe, Mergers & Acquisitions oder Finanzierungsrunden
sicher, transparent und effizient ab.

Erfahren Sie mehr über den virtuellen Datenraum Drooms NXG auf
YouTube: https://www.youtube.com/DroomsSoftware.

Über Drooms

Drooms (drooms.com) ist der führende Anbieter von Secure
Cloud-Lösungen in Europa. Der Software-Spezialist ermöglicht
Unternehmen den kontrollierten Zugriff auf sensible Unternehmensdaten
über Unternehmensgrenzen hinweg. Vertrauliche Geschäftsprozesse, wie
gewerbliche Immobilienverkäufe, Mergers & Acquisitions,
NPL-Transaktionen oder Board Communication werden mit Drooms sicher,
transparent und effizient abgewickelt. Zum Kundenstamm gehören
weltweit führende Immobilienunternehmen, Berater, Kanzleien und
Konzerne wie die METRO GROUP, Evonik, Morgan Stanley, JLL, JP Morgan,
CBRE, Rewe oder die UBS.

Weitere Informationen:

Drooms GmbH, Eschersheimer Landstr. 6,
60322 Frankfurt, Tel.: 069 / 478640-0, Fax: 069 / 478640-1,
E-Mail: office@drooms.com, Internet: www.drooms.com

Pressesprecherin: Miriam Mündnich, Tel.: 069 / 478640-285,
E-Mail: m.muendnich@drooms.com

Original-Content von: Drooms GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 14. März 2017. Filed under Internet,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis