Startseite » Allgemein » TK-World AG stellt neues Joint-Venture und IoT-Geschäftsmodell für den Mittelstand auf der CeBIT 2017 vor.

TK-World AG stellt neues Joint-Venture und IoT-Geschäftsmodell für den Mittelstand auf der CeBIT 2017 vor.

TK-World Vorstand Kai-Uwe Flormann ist sich sicher: „Das Internet der Dinge ist neben künstlicher Intelligenz das Thema, wenn es um den nächsten Technologiesprung geht. In 2020 werden bereits 25 Mrd. integrierte Systeme erwartet. Das entwickelt sich grade rasend schnell.“

Bei dem Internet der Dinge (eng. Internet of Things, kurz: IoT) handelt es sich um die automatische Vernetzung von physischen Geräten oder Sensoren mit internetähnlichen Strukturen. Es gibt bereits viele gute Ideen und Ansätze vieler Unternehmen, die Ihre Produkte um das Thema IoT bzw. M2M (Machine-to-Machine) erweitern. „Eigene Abteilungen leisten sich aber nur die großen Industrieunternehmen. Der Mittelstand kann dabei ressourcenseitig nicht mithalten.“, so Kai-Uwe Flormann.

RobIoTic bietet hier eine kostengünstige Lösung, die – basierend auf bestehenden definierten Standards – den Kunden „IoT live in 10 days“ verspricht. Technologische Partner sind Salesforce auf deren Cloud und Big Data-Lösungen zurückgegriffen wird, sowie die Telekom Deutschland GmbH auf deren NarrowBand-Lösungen die Übertragungen aufsetzen.

Auf der CeBIT 2017 wird nun erstmals die Plattform inkl. Auswertefunktionalitäten präsentiert. Als Demonstrationsobjekt wird ein Warenautomat ausgestellt, der – ausgestattet mit der Sensor- und Übertragungskompetenz der Hoffmann + Krippner GmbH, die Möglichkeiten der Plattform und des Joint-Ventures veranschaulicht.

Als weiteres Highlight wird dargestellt, wie RobIoTic seinen Kunden über die Plattform kostenpflichtige Services für deren Nutzer abrechnet und damit direkt ein Monetarisierungsmodell bietet.

Die Partner bekommen bei RobIoTic also alle relevanten Themen aus einer Hand geliefert. Die TK-World AG ist mit seiner Prozess- und Servicekompetenz sowie im M2M-Karten-Management an dem Joint-Venture beteiligt.

Interessenten können sich auch über www.robotics.biz informieren und dort nach der Kontaktaufnahme die Whitepapers downloaden.

Posted by on 14. März 2017. Filed under Allgemein,Verträge & Tarife. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis