Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Software AG setzt aktionärsfreundliche Ausschüttungspolitik mit Rekorddividende und Aktienrückkauf fort

Software AG setzt aktionärsfreundliche Ausschüttungspolitik mit Rekorddividende und Aktienrückkauf fort

.
Dividende soll auf 0,60 (Vj. 0,55) Euro pro Aktie ansteigen
Aktienrückkaufprogramm: bis zu 100 Millionen Euro kommen Aktionären zugute
Mehr als Dreiviertel des Free Cashflow 2016 fließen den Aktionären zu
Vorstand und Aufsichtsrat der Software AG (FRA: SOW) werden der Hauptversammlung am 17. Mai 2017 erneut eine Steigerung der Dividende auf das Rekordniveau von 0,60 (Vj. 0,55) Euro pro Aktie für das Geschäftsjahr 2016 vorschlagen.
Nach deutlichen Dividendensteigerungen in den letzten Jahren haben Vorstand und Aufsichtsrat der Software AG heute beschlossen, den Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2016 erneut anzuheben. Der Hauptversammlung, die am 17. Mai 2017 in Darmstadt stattfinden wird, soll eine Rekorddividende in Höhe von 0,60 (Vj. 0,55) Euro je Aktie vorgeschlagen werden.
Die Steigerung der Dividende spiegelt auch das im vergangenen Geschäftsjahr starke Wachstum des Free Cashflow wider, einer wesentlichen Kennzahl für die Dividendenermittlung der Software AG. Bezogen auf den Jahresschlusskurs 2016 (Xetra-Schlusskurs vom 30.12.2016: 34,49 Euro) entspricht dieser Vorschlag einer Dividendenrendite von 1,7 Prozent
Basierend auf aktuell 76,1 (Vj. 76,2) Millionen dividendenberechtigten Aktien würde sich die Ausschüttungssumme der Dividenden auf rund 45,6 (Vj. 41,9) Millionen Euro signifikant erhöhen.
Neben der deutlich gesteigerten Dividende je Aktie profitieren die Aktionäre der Software AG zusätzlich auch vom aktuellen Aktienrückkaufprogramm, für das die Software AG 100 Millionen Euro bereitgestellt hat. Mit dem Aktienrückkauf über die Börse wurde am 13. März 2017 begonnen; das Programm läuft bis längstens 15. Mai 2017. Weitere Details zum aktuellen Aktienrückkaufprogramm finden Sie auf der Website des Unternehmens (www.softwareag.com) unter der Rubrik Investor Relations.
Die Aktionäre der Software AG partizipieren durch die vorgeschlagene Dividendenzahlung und den aktuellen Aktienrückkauf in hohem Maße an der erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens. Insgesamt fließen somit mehr als Dreiviertel des Free Cashflow des Geschäftsjahres 2016 in Höhe von 187,0 Millionen Euro den Aktionären zu. Damit bekräftigt das Management der Software AG erneut auch sein starkes Bekenntnis zur wertorientierten Aktionärspolitik.

Die digitale Transformation verändert IT-Landschaften von Unternehmen: von unflexiblen Applikationssilos hin zu modernen softwarebasierten IT-Plattformen, die die notwendige Offenheit, Schnelligkeit und Agilität zulassen, um digitale Echtzeit-Unternehmen zu werden.
Die Software AG bietet die erste Digitale Business Plattform für durchgängige Prozesse auf Basis offener Standards mit den Kernkomponenten Integration, Prozessmanagement, In-Memory-Datentechnologie, flexible Anwendungsentwicklung, Echtzeit-Analyse und IT-Architektur-Management. Dank dieser modularen Plattform können Anwender ihre Applikationssysteme von morgen entwickeln, um heute ihre digitale Zukunft zu gestalten.
Seit über 45 Jahren steht die Software AG für Innovationen, die sich an den Bedürfnissen ihrer Kunden ausrichten. Das Unternehmen wird in zahlreichen Kategorien für Innovation und Digitalisierung als Marktführer eingestuft. Die Software AG beschäftigt über 4.300 Mitarbeiter, ist in 70 Ländern aktiv und erzielte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 873 Millionen Euro.
Weitere Informationen: www.softwareag.com.

Posted by on 15. März 2017. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis