Startseite » Computer & Technik » Fineqia gibt Abschluss von Privatplatzierung, Schuldentilgungen und Optionsgewährungen bekannt

Fineqia gibt Abschluss von Privatplatzierung, Schuldentilgungen und Optionsgewährungen bekannt

Fineqia International Inc. (die „Gesellschaft“ oder „Fineqia“)
(CSE: FNQ) (OTCPink: FNQQF) (Frankfurt: FNQA) freut sich, bekannt
geben zu können, dass es eine bankenunabhängige Privatplatzierung
(die „Privatplatzierung“) von 58.746.401 Einheiten („Einheiten“) zum
Preis von 0,015 CAD pro Einheit abgeschlossen und dabei einen
Bruttoerlös von 881.194,18 CAD erzielt hat.

Der Abschluss folgt auf eine überzeichnete Privatplatzierung, bei
der das Investitionsziel drei Mal von 2 auf 5 Millionen CAD erhöht
wurde, aufgrund des anhaltenden Investoreninteresses, wobei zum 11.
November 2016 ein Bruttoertrag in Höhe von 5.171.199,50 CAD erzielt
wurde. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem
übertragbaren Bezugsrecht („Bezugsrechte“), das zu einem Preis von
0,05 CAD pro Aktie ausgeübt werden kann. Falls jedoch nach Ablauf
eines Zeitraums von vier Monaten und einem Tag nach dem Abschlusstag
der Abschlusspreis der Stammaktien der Gesellschaft an der Canadian
Securities Exchange (oder einer anderen Börse, an der die Stammaktien
der Gesellschaft gehandelt werden) während eines Handelszeitraums von
zwanzig (20) aufeinanderfolgenden Tagen pro Stammaktie 0,20 CAD oder
mehr beträgt, laufen die Bezugsrechte um 16:00 Uhr (Zeit in
Vancouver) des 30. Tages nach dem Datum ab, an dem die Gesellschaft
eine Mitteilung über diesen beschleunigten Ablauf an die Inhaber der
Bezugsrechte verschickt hat.

Gesellschaftsinsider zeichneten 16.400.000 Einheiten, wobei
Bundeep Singh Rangar, Präsident, CEO und ein Direktor der
Gesellschaft, 10.000.000 Einheiten über ihre Gesellschaft, die Rangar
Capital Limited, zeichneten; Stephen (Steve) John McCann, CFO, und
ein Direktor der Gesellschaft zeichneten 5.200.000 Einheiten auf
seinen eigenen Namen, und Martin Bernholtz, ein Direktor der
Gesellschaft, zeichnete 1.000.000 Einheiten über seine Gesellschaft,
die Accretive Capital Corp. Demzufolge gilt die Privatplatzierung als
Related Party Transaction (gemäß dem Multilateralen Instrument 61-101
Protection of Minority Security Holders in Special Transactions („MI
61-101″)). Die Gesellschaft berief sich auf die Ausnahmen „Issuer Not
Listed on Specified Markets“ und „Fair Market Value Not More Than
CAD$2,500,000″ von der formalen Bewertung bzw. der Notwendigkeit
einer Genehmigung durch die Minderheitsaktionäre, gemäß MI 61-101.

„Wir freuen uns über diesen Anstieg, der das Ergebnis des
anhaltenden Investoreninteresses nach der im letzten Jahr
abgeschlossenen Privatplatzierung ist“, sagte Steve McCann, CFO der
Gesellschaft. „Damit wird unsere Fähigkeit gestärkt, unsere neue
Geschäftstätigkeit auszuüben.“

Fineqia plant, eine Plattform nach britischem Recht sowie damit
verbundene Dienstleistungen zur Platzierung und Verwaltung von
Schulden und Beteiligungspapieremissionen anzubieten.

Die Gesellschaft gab Vermittlereinheiten in Höhe von 7 % der
Gesamtzahl der im Rahmen der Privatplatzierung durch die Bemühungen
der einzelnen Vermittler verkauften Einheiten zum Preis von 0,015 CAD
pro Vermittlereinheit aus. Die Vermittlerrechte können zu den
gleichen Bedingungen ausgeübt werden wie die Bezugsrechte.

Alle Sicherheiten, die gemäß der Privatplatzierung ausgegeben
wurden, unterliegen einer viermonatigen Wartefrist. Der Erlös der
Privatplatzierung wird für allgemeines Arbeitskapital,
Schuldentilgungen und strategische Investitionen verwendet werden.

Schuldentilgung

Zeitgleich mit dem Abschluss der privaten Platzierung führte die
Gesellschaft auch eine Schuldentilgung durch, bei der ein Gläubiger
für vergangene Beratungstätigkeiten für die Gesellschaft Stammaktien
in Höhe von insgesamt 250.000 CAD durch die Ausgabe von insgesamt
16.666.666 Stammaktien der Gesellschaft zum Preis von 0,015 CAD pro
Aktie akzeptierte.

Darüber hinaus führte die Gesellschaft am 7. Februar 2017 eine
Schuldentilgung durch, bei der ein Gläubiger für vergangene
Beratungstätigkeiten für die Gesellschaft Stammaktien in Höhe von
insgesamt 200.000 CAD durch die Ausgabe von insgesamt 20.000.000
Stammaktien der Gesellschaft zum Preis von 0,01 CAD pro Aktie
akzeptierte.

Nach Abschluss der Privatplatzierung sowie der Schuldentilgungen
verfügt die Gesellschaft nun über 760.013.064 bereits ausgegebene und
noch ausstehende Stammaktien. Alle Sicherheiten, die gemäß den
Schuldentilgungen ausgegeben wurden, unterliegen einer viermonatigen
Wartefrist.

Optionsgewährungen

Die Gesellschaft gab ferner bekannt, dass es gemäß den
Bestimmungen ihres Optionsrechtsplans ihren Direktoren, leitenden
Angestellten und Beratern Incentive-Optionen auf den Kauf von bis zu
10 % ihrer ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien zu einem
Ausübungspreis von 0,05 CAD pro Aktie für einen Zeitraum von fünf
Jahren zugeteilt hat.

Über Fineqia International Inc.

Das Geschäftsmodell von Fineqia besteht in der Bereitstellung
einer Online-Plattform und damit verbundener Dienstleistungen zur
Platzierung von Schuld- und Beteiligungstiteln, die zunächst
ausschließlich im Vereinigten Königreich angeboten werden. Die
Plattform wird alle Risiken transparent machen und die vorhandenen
Möglichkeiten objektiv darstellen. Weitere Informationen finden Sie
auf http://www.fineqia.com.

WEDER DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE NOCH DEREN
AUFSICHTSRECHTLICHER DIENSTLEISTER ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG FÜR DIE
ANGEMESSENHEIT BEZIEHUNGSWEISE RICHTIGKEIT DIESER PRESSEMITTEILUNG.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält unter Umständen zukunftsgerichtete
Aussagen. Alle Aussagen mit der Ausnahme von historischen Tatsachen,
die Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beschreiben, von denen
die Gesellschaft annimmt, erwartet oder voraussieht, dass sie sich in
der Zukunft ereignen werden oder könnten (einschließlich und ohne
Einschränkung Aussagen über potenzielle Akquisitionen und
Finanzierungen), sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete
Aussagen sind allgemein an der Verwendung von Wörtern wie „könnte“,
„wird“, „sollte“, „weiterhin“, „erwartet“, „voraussieht“,
„geschätzt“, „angenommen“, „beabsichtigt“, „plant“ oder
„prognostiziert“ oder der Negation dieser Wörter sowie anderer
Variationen dieser Wörter oder vergleichbarer Terminologie zu
erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von
Risiken und Unsicherheiten, die größtenteils nicht von der
Gesellschaft kontrolliert oder vorhergesehen werden können und die
dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse der
Gesellschaft erheblich von denen unterscheiden, die in diesen
zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Zu den Faktoren, die
dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder
Ereignisse wesentlich von aktuellen Erwartungen unterscheiden, zählen
unter anderem das Unvermögen der Gesellschaft, die Änderung des
Geschäfts abzuschließen oder ausreichende Finanzierungsmittel
einzuholen, und andere Risiken, die in öffentlichen Registern der
Gesellschaft bei den entsprechenden Wertpapierregulierungsbehörden
offengelegt sind. Jede zukunftsgerichtete Aussage gibt nur die Sicht
zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie geäußert wird, außer wenn
geltende Wertpapiergesetze etwas Anderes verlangen. Die Gesellschaft
schließt jegliche Absicht oder Verpflichtung aus, zukunftsgerichtete
Aussagen zu aktualisieren.

Pressekontakt:
Ansprechpartner für Medien:
Karolina Komarnicka
Chief Marketing Officer
Tel.: +1 (778) 654-2324
E-Mail: info@fineqia.com

W: http://www.fineqia.com

Original-Content von: Fineqia International Inc, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 23. März 2017. Filed under Computer & Technik,Internet,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis