Startseite » Business & Software » New Media & Software » Initiative Cloud Services Made in Germany: easybill, GCT, Twelve SaaS und Vater Operations neu dabei

Initiative Cloud Services Made in Germany: easybill, GCT, Twelve SaaS und Vater Operations neu dabei

Mit easybill, GCT, Twelve und Vater Business Cloud beteiligen sich vier weitere in Deutschland ansässige Anbieter von Cloud Computing-Lösungen an der Initiative Cloud Services Made in Germany. In der bereits 2010 von der AppSphere AG ins Leben gerufenen Initiative haben sich unterschiedlichste Anbieter von Lösungen aus den Bereichen Infrastructure-as-a-Service (IaaS), Platform-as-a-Service (PaaS) und Software-as-a-Service (SaaS) mit dem Ziel zusammengeschlossen, für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing-Lösungen zu sorgen.

easybill – Rechnungen erstellen: schnell, einfach, fehlerfrei!

easybill ist eine cloudbasierte Rechnungssoftware, welche sich durch die sehr einfache Anwendung, eine umfassende Funktionalität und die vielfältige Anbindung durch Schnittstellen bereits seit zehn Jahren am Markt behauptet.

GCT: Cloud Services Made in Germany

GCT ist ein professioneller IT-Dienstleister im Rhein-Main-Gebiet mit Sitz in Bad Homburg v.d.H. und bereits seit 1989 als IT-Systemhaus, Hosting-Dienstleister, Managed Service Provider und Strategieberater für kleine und mittelständische Unternehmen tätig.

Twelve – IT-Sicherheit aus einer Hand

Twelve bietet seit über zehn Jahren IT-Security aus einer Hand. Unsere Mission ist die Durchführung von Security-Checks, die Unterstützung unserer Kunden mit namhaften Herstellern sowie die Gewährleistung eines zukunftsorientierten Schutzes von Unternehmen und Einrichtungen des öffentlichen Dienstes. Wir garantieren qualitativ hochwertigen Rundum-Service und punkten dabei mit unserer langjährigen Erfahrung für mittlerweile über 800 Unternehmen aus dem Raum, Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Vater Business Cloud

Steigende Anforderungen an IT-Systeme, eine zunehmende Flexibilität, genutzte Kapazitäten kurzfristig an variierende Bedarfe anzupassen und die damit verbundenen wachsenden Sicherheitsansprüche, stellen viele Unternehmen vor eine Herausforderung im IT-Bereich. Gerade dann ist ein Partner entscheidend, der vertrauenswürdig und entlastend agiert. Wir bieten Ihnen langjährige Erfahrung und individuell zugeschnittene Cloud-Lösungen.

Weitere Informationen zu allen an der Initiative Cloud Services Made in Germany beteiligten Unternehmen stehen im Lösungskatalog der Initiative zur Verfügung.

Initiative Cloud Services Made in Germany: Mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing-Lösungen

Ziel der bereits im Jahr 2010 von der AppSphere AG ins Leben gerufenen Initiative Cloud Services Made in Germany ist es, für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Services zu sorgen. Aus diesem Grund wurden die folgenden Aufnahmekriterien festgelegt:

* Das Unternehmen des Cloud Service-Betreibers wurde in Deutschland gegründet und hat dort seinen Hauptsitz.

* Das Unternehmen schließt mit seinen Cloud Service-Kunden Verträge mit Service Level Agreements (SLA) nach deutschem Recht.

* Der Gerichtsstand für alle vertraglichen und juristischen Angelegenheiten liegt in Deutschland.

* Das Unternehmen stellt für Kundenanfragen einen lokal ansässigen, deutschsprachigen Service und Support zur Verfügung.

Um möglichst auch jungen und kleinen Anbietern von Cloud Services die Möglichkeit zu geben, sich im Rahmen der Initiative zu präsentieren, wurde die finanzielle Einstiegshürde möglichst niedrig gelegt. Der Jahresbeitrag beträgt EUR 250,00 zzgl. MwSt., also gerade einmal etwas mehr als 20 Euro im Monat. “Das unverändert große Interesse von Anwender- wie von Anbieterseite an der Initiative Cloud Services Made in Germany unterstreicht die zentrale Rolle, die Themen wie Datenschutz und Rechtssicherheit im Zusammenhang mit dem Einsatz von Cloud Computing-Lösungen in Deutschland spielen”, bestätigt Frank Roth, Vorstand AppSphere AG und Initiator der Initiative. “Viele Initiativen im IT-Umfeld bleiben aber häufig den “Großen” vorbehalten, da die Beteiligung ein entsprechendes finanzielles Engagement voraussetzt. Der IT-Markt befindet sich allerdings derzeit im Umbruch, und da soll es auch Newcomern und Unternehmen ohne Millionen-Budget möglich sein, sich Gehör am Markt zu verschaffen.”

Weitere Informationen zur Initiative Cloud Services Made in Germany stehen im Internet unter www.cloud-services-made-in-germany.de zur Verfügung.

Posted by on 3. April 2017. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis