Startseite » Internet » WDR Thementag: Wege aus dem Verkehrschaos

WDR Thementag: Wege aus dem Verkehrschaos

Marode Straßen, Autobahn-Großbaustellen, Brückensanierungen,
Zugausfälle und -verspätungen sowie Gleissperrungen. Auf Straße und
Schiene in NRW geht (so gut wie) nichts mehr. Grund genug für den
WDR, am Donnerstag, den 6. April, sich einen ganzen Tag lang in
Hörfunk, Fernsehen und Internet diesem Thema zu widmen – Überschrift
„Wege aus dem Verkehrschaos“.

Ziel des Thementags ist es, nicht nur Probleme anzusprechen, sondern
vor allem auch Lösungsansätze und Zukunftskonzepte vorzustellen.

WDR 2 präsentiert die Ergebnisse des großen Bahnchecks „Wie gut ist
dein Zug?“, den der Sender seit Mitte März mit Hörerinnen und Hörern
durchführt. Im Funkhaus am Wallrafplatz bei der „WDR 2 Arena“
konfrontiert Moderator Michael Brocker Entscheidungsträger aus
Politik und Verkehrswesen mit den Ergebnissen des Bahnchecks. Die
Sendung wird live im Radio, per Videostream und auch auf Facebook
übertragen. WDR 2-Hörerinnen und -Hörer sind eingeladen, live dabei
sein. Letzte kostenfreie Tickets gibt es auf der Homepage von WDR 2.

1LIVE fragt die Hörerinnen und Hörer, wo sie der Stau am meisten
nervt, und spricht mit ihnen über Erfahrungen mit nervigen
Verkehrssituationen. Dabei sollen Hörerstories über die schlimmsten
Staus Positivbeispielen mit Lösungsvorschlägen aus NRW
gegenübergestellt werden.

„Steckt NRW bald im Dauerstau fest?“ ist das Thema des WDR 5
Stadtgesprächs zum Thementag in Wuppertal. In der öffentlichen
Diskussionsrunde im Barmer Bahnhof soll geklärt werden, wer Schuld an
dem Verkehrschaos ist und welche Lösungsansätze Verkehrsexperten
entwickeln. WDR 4 bittet die Hörerinnen und Hörer dagegen um
originelle Lösungsvorschlägen für die Verkehrsprobleme und fragt
zudem nach kuriosen Erlebnissen auf Straße und Schiene in NRW.

Cosmo blickt wie gewohnt in die große weite Welt hinaus und lässt
Korrespondenten über ihre Stau-Erfahrungen in Neu Delhi, Los Angeles,
Nairobi oder Buenos Aires berichten.

Im WDR Fernsehen befragt z.B. die „Aktuelle Stunde“
NRW-Verkehrsminister Michael Groschek im Live-Interview. Außerdem
blickt das Landesmagazin auf mögliche alternative Verkehrsmittel der
Zukunft.

WDR.de präsentiert online eine Karte von Nordrhein-Westfalen, die
beispielhaft auf Orte im ganzen Land hinweist, wo der Verkehr nicht
rund läuft. Hinter den Markierungen verbergen sich Beiträge mit
Stellungsnahmen der Kommunen, Lösungsvorschlägen von Experten und
nicht zuletzt den Erfahrungen täglicher Praktiker auf dem Rad, im
Auto oder in Bussen und Bahn.

Mehr Informationen:

http://www1.wdr.de/radio/wdr2/aktionen/bahn-check/index.html
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/stadtgespraech/stadtgespraech
-wuppertal-dauerstau-100.html
http://www.planet-wissen.de/sendungen/sendung-autobahn-100.html

Fotos unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:
WDR Presse und Information
Uwe-Jens Lindner
Tel. 0221 / 220 – 7123
uwe-jens.lindner@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 4. April 2017. Filed under Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis