Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Massen von Messdaten beherrschen

Massen von Messdaten beherrschen

Peak Solution, Entwickler von Messdatenmanagementlösungen, und Automobilhersteller PSA (Peugeot, Citroën) haben vereinbart, beim Thema Big Data zusammenzuarbeiten. Ziel der Kooperation ist es, eine flexibel skalierbare Lösung zu entwickeln, mit der riesige Mengen an Daten aus Fahrversuchen systematisch verwaltet und umfassend analysiert werden können. In das Projekt werden auch Ergebnisse und Empfehlungen der ASAM-BigODS-Arbeitsgruppe eingehen, an der beide Unternehmen beteiligt sind.
Das Volumen an Versuchsdaten, die während der Entwicklung von Fahrzeugen entstehen, hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch erhöht. Gründe hierfür sind unter anderem der ständig steigende Elektronikanteil in den Fahrzeugen und die Entwicklung von E-Mobilen. Die Daten stammen dabei nicht nur aus den CAN-Bussystemen der Fahrzeuge, sondern auch aus synchronisierten Audio- und Videodokumentationen von Testfahrten, die bei einer Analyse einzelne Fahrsituationen eindeutig zuordnen zu können. Pro Fahrzeug und Stunde werden auf diese Weise für unterschiedliche Fachbereiche und Testdomänen mehrere Gigabyte an Daten produziert.
Damit dieses Datenvolumen professionell verwaltet und effizient analysiert werden kann, wollen Peak Solution und PSA im Rahmen ihrer Kooperation folgende Voraussetzungen schaffen: Erstens muss ein Big-Data-freundliches Datenformat entworfen werden, in dem die Messdaten zusammen mit ihren beschreibenden Informationen gespeichert werden können. Und zweitens ist die Spezifikation einer herstellerunabhängigen Schnittstelle zur Anbindung von Big-Data-Plattformen an bestehende Lösungen für Datenmanagement und -analyse nötig. Die Schnittstelle soll so gestaltet werden, dass unterschiedliche Big-Data-Technologien für die Implementierung der Datenzugriffsverfahren genutzt werden können.
Prototyp bis Mitte des Jahres
In die Arbeit sollen sowohl die Ergebnisse und Empfehlungen der ASAM-BigODS-Arbeitsgruppe einfließen als auch die bisherigen Erfahrungen des Big-Data-Teams von PSA. Die Messdatenmanagement-Spezialisten von Peak Solution können bei ihrer Entwicklung auf umfangreiche Beispieldaten sowie die Big-Data-Plattform BigInsights bei PSA zurückgreifen. Auf Basis von Apache Hadoop stellt BigInsights Technologien und erweiterte Funktionen für die Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen bereit. Ein erster Prototyp der Lösung soll bis Mitte 2017 zur Verfügung stehen. Auf dieser Basis werden dann die weiteren Implementierungsschritte bis Ende 2017 geplant.

Die Peak Solution widmet sich seit 2005 den Themen Effizienz und Transparenz im Versuchsumfeld. Heute gehört das Unternehmen zu den führenden, international tätigen Anbietern von prozessorientierten Softwarelösungen für die Planung, Beschreibung, Auswertung und Dokumentation von Versuchen und Tests. Grundlage für die Lösungen der Peak Solution sind herstellerneutrale Standards, offene Softwareplattformen und eigene, langjährig erprobte Anwendungsmodule. Diese integrieren die Spezialisten für Versuchs- und Messdatenmanagement zu durchgängigen Gesamtlösungen, mit denen sich sämtliche Prozessschritte im Versuchsumfeld professionell unterstützen lassen.
Weitere Informationen unter www.peak-solution.de.

Posted by on 6. April 2017. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis