Startseite » Computer & Technik » Kepware stärkt Produkt-Kernangebot mit KEPServerEX® V6.1

Kepware stärkt Produkt-Kernangebot mit KEPServerEX® V6.1

Kepware (https://www.kepware.co
m/?utm_campaign=public-relations&utm_medium=press-release&utm_source=
version-6-1&utm_content=kepware), ein Unternehmen von PTC, das
industrielle Konnektivitäts-Software entwickelt, gab heute die
Veröffentlichung von KEPServerEX® Version 6.1 (https://info.kepware.c
om/kepserverex-version-6-1-release?utm_campaign=public-relations&utm_
medium=press-release&utm_source=version-6-1&utm_content=kepserverex-v
6-1) bekannt. Die neue Version ist eine organische Weiterentwicklung
von Version 6, welche die zentralen Serverfunktionen der
industriellen Konnektivitätsplattform weiter stärkt, die betriebliche
Informationen und schnelle Entwicklung und Bereitstellung von
Produkten des Bereichs Industrial Internet of Things (IIoT)
unterstützen. Zu den wichtigen Updates gehören ein verbesserter
OPC-UA-Clienttreiber, erweiterte Kapazitäten der Configuration API
und neue Konnektivitäts-Mappingfunktionen.

“KEPServerEX Version 6.1 rundet die IoT-freundlichen und für den
Enterprise-Bereich bereiten Konnektivitätslösungen von Version 6.0
ab”, sagte Tony Paine, Platform President bei Kepware. “Das Ziel
dieser Version war, den Anforderungen unserer Kunden des Bereiches
herkömmlicher Industriebetriebe bei der Produktivität zu entsprechen
und neue Merkmale und Funktionen zu entwickeln, mit denen Kunden die
Lücke zwischen Betrieb und IT schließen können. Dies bereitet sie auf
kommenden Bedarf und neue Möglichkeiten ihrer Branchen vor. In
Version 6.1 haben wir wichtige funktionale Verbesserungen
vorgenommen, welche dies weiter unterstützen.”

KEPServerEX Version 6.1 baut auf globaler Konnektivität,
Nutzbarkeit und Leistungsverbesserungen von Version 6 (https://www.ke
pware.com/products/kepserverex/version-6/?utm_campaign=public-relatio
ns&utm_medium=press-release&utm_source=version-6-1&utm_content=versio
n-6) auf und bietet u.a. Folgendes:

– Updates des OPC-UA-Clienttreibers und neue Siemens Plus Suite: Die
Kunden haben jetzt vollständigen Zugriff auf Controller mit
integrierten OPC-UA-Servern. Beispielsweise haben Kunden mit
S7-1500-Controllern oder B&R-Geräten der nächsten Generation jetzt
Zugriff auf ihre Daten mittels OPC-UA-Konnektivität höchster
Leistung. Zu den Updates des OPC-UA-Clienttreibers gehören
Unterstützung von OPC-UA-Nanoprofilservern und komplexen
Datentypen. Im Paket mit unserer neuen Siemens Plus Suite liefern
diese Verbesserungen die einzige von Siemens zugelassene Methode
für Drittpartei-Kommunikation mit S7-1500 PLCs unter Nutzung
optimierter Datenblöcke.
– Updates der Configuration API: Kunden, welche die Configuration API
nutzen, um (CRUD) Konfigurationsobjekte in KEPServerEX per Remote
zu erstellen, lesen, aktualisieren und löschen, können dies jetzt
im erweiterten Plug-in des IoT-Gateway vornehmen. Die Configuration
API wurde zudem um den Zugriff auf Event-Log-Nachrichten ohne
KEPServerEX-Konfigurationsclient erweitert.
– Erweiterte KEPServerEX-Integration mit ThingWorx® Industrial IoT
Plattform (https://www.thingworx.com/): Kunden mit intelligenten
und angebundenen Anwendungen oder Produkten in der Herstellung,
welche industrielle Controller nutzen, können nahtlos Mapping von
Tags in KEPServerEX zu mit ThingWorx verbundenen Geräten vornehmen.

Zudem führt KEPServerEX V6.1 den neuen CODESYS Ethernettreiber ein
– für Konnektivität mit Geräten, welche CODESYS V2.3 nutzen. Zudem
finden sich Verbesserungen bei 34 wichtigen Treibern und erweiterten
Plug-ins, darunter verbesserte Leistung der Ethernettreiber von
Mitsubishi und Omron NJ und Konnektivität mit der Amazon Web Services
IoT Plattform über den MQTT Agent des IoT Gateway.

Die grundlegende Version KEPServerEX V6 (https://www.kepware.com/e
n-us/about/press-releases/kepserverex-v6-brings-data-to-enterprise/?u
tm_campaign=public-relations&utm_medium=press-release&utm_source=vers
ion-6-1&utm_content=kepserverex-v6) dient dazu, industriellem Bedarf
der Produktion und Analyse größerer Datentypen zu dienen, um eine
breitere Palette von Client-Anwendungen zu unterstützen. KEPServerEX
V6 ist bereit für den Bereich Enterprise, IT-freundlich und eine
sichere Software mit Remote-Konfiguration, Support für wichtige
Märkte der Industrieautomatisierung in Asien und Europa sowie
vereinfachter Nutzung und Lizenzierung.

Weitere Quellen

– Weitere Informationen über KEPServerEX Version 6.1 (https://info.ke
pware.com/kepserverex-version-6-1-release?utm_campaign=public-relat
ions&utm_medium=press-release&utm_source=version-6-1&utm_content=le
arn-more-about-kepserverex-v6.1)
– Jetzt Demo herunterladen (https://my.kepware.com/download/demo/ex/?
utm_campaign=public-relations&utm_medium=press-release&utm_source=v
ersion-6-1&utm_content=download-demo)
– Wenden Sie sich an einen einen Vertreter von Kepware unter +1
888-KEPWARE (537-9273) App. 208 oder sales@kepware.com

Über Kepware

@Kepware (https://twitter.com/Kepware) mit Firmensitz in Portland
(Maine) ist eine Softwareentwicklungsfirma der PTC Inc. Kepware
verfügt über ein Portfolio von Softwarelösungen, mit dem Unternehmen
bei der Vernetzung von Automatisierungsgeräten und
Softwareanwendungen sowie Umsetzung des industriellen Internets der
Dinge zur Seite gestanden wird. Von Produktionsstätten über
Bohrplätze bis hin zu Windfarmen unterstützt Kepware ein breites
Kundenspektrum in zahlreichen vertikalen Märkten, darunter
Fertigungsindustrie, Öl und Gas, Gebäudeautomation, Energie- und
Versorgungsunternehmen und viele mehr. Kepware® wurde 1995 gegründet
und seine Softwarelösungen, die vielen tausend Unternehmen helfen,
betriebliche Tätigkeit und Entscheidungsprozesse zu verbessern, sind
derzeit in mehr als 100 Ländern verfügbar. Weitere Informationen
erhalten Sie unter https://www.kepware.com/.

Über PTC

PTC verfügt über die zuverlässigste Technik der Welt für das
Internet der Dinge. Im Jahr 1986 haben wir das digitale 3D-Design
revolutioniert. Heute verbinden unsere führenden IoT- und
AR-Plattformen sowie praxiserprobten Lösungen die physische mit der
digitalen Welt und definieren die Art und Weise neu, wie Produkte
entwickelt, betrieben und gewartet werden. Mit PTC können Produzenten
und das Ökosystem von Partnern und Entwicklern weltweit die
Versprechungen des IoT bereits heute umsetzen und Treiber künftiger
Innovation sein.

PTC.com (http://www.ptc.com/) @PTC
(http://twitter.com/PTC) Blogs (http://www.ptc.com/blogs)

Kepware, das Logo von Kepware, KEPServerEX und ThingWorx sind
Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der PTC Inc. oder ihrer
Tochtergesellschaften in den USA und anderen Ländern.

Medienkontakt
Torey Penrod-Cambra
VP Marketing Programs
+1 (207) 775-1660
tpenrodcambra@ptc.com

Foto – http://mma.prnewswire.com/media/488789/Kepwar__Technologies
_Abby_Eon_Quote.jpg

Logo –
http://mma.prnewswire.com/media/469987/Kepware_Technologies_Logo.jpg

Original-Content von: Kepware Technologies, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 11. April 2017. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis