Startseite » Allgemein » Das Red Carpet Incubation Programm von OSIsoft und Microsoft reduziert den Aufwand der Datenaufbereitung für Industrie 4.0-Initiativen und beschleunigt deren Wertschöpfung (FOTO)

Das Red Carpet Incubation Programm von OSIsoft und Microsoft reduziert den Aufwand der Datenaufbereitung für Industrie 4.0-Initiativen und beschleunigt deren Wertschöpfung (FOTO)

Henkel, Toyota Motor Europe, Mitsubishi Hitachi Power Systems,
MPWiK (Polen) und Barrick nehmen am Red Carpet Incubation Program von
OSIsoft und Microsoft teil, um Industrie 4.0 voranzutreiben

OSIsoft, ein weltweit führender Anbieter von operational
intelligence Software, und Microsoft geben bekannt, dass fünf neue
Unternehmen am Red Carpet Incubation Program (RCIP) zur
Beschleunigung von Industrie 4.0-Strategien teilnehmen.

Die neuen Teilnehmer sind Henkel, Toyota Motor Europe, Mitsubishi
Hitachi Power Systems, MPWiK (Polen) und Barrick.

Mit RCIP lassen sich bei der Realisierung von Industrie
4.0-Initiativen Zeit, Kosten und Mitarbeitereinsatz dramatisch
reduzieren. Das PI System von OSIsoft erfasst Echtdaten von Sensoren,
Geräten und ganzen Fertigungsanlagen und bereitet diese für
Ingenieure, Manager und andere Gruppen auf, die damit Kosten sparen,
Geräteausfälle vorhersagen und strategische Entscheidungen fällen
können. Die Intelligent Cloud Platform von Microsoft mit integrierter
Cortana-Intelligenz und der PI Integrator für Microsoft Azure bilden
somit eine erstklassige Plattform für die Analyse von Big Data.

Im Rahmen des RCIP kollaborieren OSIsoft und Microsoft mit den
teilnehmenden Organisationen, um Prozesse zu entwickeln, die
Echtzeitdaten aus den betrieblichen Abläufen nahtlos mit Analytics-
und Businessanwendungen verbindet. Somit kann die OT-IT-Lücke
geschlossen und der Weg zur digitalen Transformation vorbereitet
werden. Ein Schlüsselelement des RCIP ist der PI Integrator für
Microsoft Azure, eine im letzten Jahr eingeführte Applikation, die
automatisch industrielle Echtzeitdaten aus dem PI System für die
Intelligent Cloud Platform von Microsoft bereinigt, aufbereitet und
an diese überträgt.

“Wir haben zusammen mit OSIsoft das RCIP ins Leben gerufen, um
unseren gemeinsamen Kunden die rasche Einführung komplexer
Analysetechniken in ihren Unternehmen zu ermöglichen. Aktuell bauen
wir das RCIP zusammen mit diesen großartigen Kunden weiter aus, um
deren Daten mit dem PI System und der Cortana Intelligence Suite
noch rascher und interaktiver zu bearbeiten,” so Joseph Sirosh,
Corporate Vice President der Data Group bei Microsoft.

“In vielen Unternehmen bewegen sich betriebliche Abläufe und
Informationstechnologie in verschiedenen Welten. RCIP und der PI
Integrator für Microsoft Azure tragen dazu bei, diese künstlichen
Datensilos zu eliminieren,” erläuterte Caglayan Arkan, General
Manager Worldwide Manufacturing bei Microsoft. “Wir sind stolz auf
die langjährige Partnerschaft mit OSIsoft, in deren Rahmen wir
unseren Kunden Einblicke in ihre betrieblichen Abläufe ermöglichen.”

Henkel – Prädiktive Analytik bei der Klebstoffherstellung

Henkel ist zum RCIP gestoßen, um die Effektivität der Fertigung
von Klebstoffen in Deutschland mit prädiktiver Analyse und
Forecasting zu erhöhen. Ziel des Unternehmens ist es, das Big
Data-Management und die Lernfähigkeit von Maschinen zu verbessern und
so Projekte und Initiativen rund um Industrie 4.0 noch schneller zu
realisieren.

Toyota Motor Europe – Energie-Forecasting für Produktionsstandorte

Toyota Motor Europe nimmt am RCIP teil, um mit Cortana
Intelligence und dem PI Integrator für Microsoft Azure komplexe
Analysefunktionen rund um Energiemanagement und Energieforecasting an
seinen Produktionsstandorten zu realisieren.

Barrick Gold: Prädiktive Wartung von LKWs

Barrick nimmt am RCIP teil, um analytische Modelle für die
prädiktive Wartung seiner LKWs am Minenstandort in Cortez zu
entwickeln. Im Rahmen der –Common Data Platform—Initiative des
Unternehmens wird die bestehende PI System-Infrastruktur mit dem PI
Integrator für Microsoft Azure erweitert.

“Wir lieben das Konzept des Red Carpet Incubation Programs von
OSIsoft und Microsoft, weil wir damit komplexe Analysefunktionen
rasch in unsere betrieblichen Abläufe integrieren können. So können
wir das Potenzial der digitalen Technologie ausschöpfen und deren
Vorteile über alle Geschäftsbereiche von Barrick hinweg nutzen,” ließ
Ed Humphries, bei Barrick für die Digitale Transformation
verantwortlich, wissen.

Deschutes – Bier brauen, aber bitte intelligent!

Die Deschutes Brewery, die siebtgrößte Craft-Brauerei in den USA,
hat mit Datenintelligenz beim Bierbrauen einen Wandel eingeläutet.
Deschutes setzte auf das PI System, um seine Brauprozesse besser zu
verstehen und konnte so eine Investition von US$8 Millionen
verschieben, indem das Unternehmen die Effizienz seiner
Fertigungsstätten steigerte. Deschutes nimmt ebenfalls am RCIP teil
und geht davon aus, dass über acht bis zehn Biersorten hinweg
durchschnittlich 48 Stunden pro Brauprozess eingespart werden können.

“Durch die Integration des PI Systems von OSIsoft mit der Cortana
Intelligence Suite konnten wir Möglichkeiten identifizieren, die
Effizienz unserer Betriebsabläufe bis in den letzten Winkel der
Fertigung zu steigern”, begeistert sich Brian Faivre, Braumeister der
Deschutes Brewery. “Das ist vermutlich das großartigste Projekt, an
dem ich im Laufe meiner beruflichen Karriere beteiligt war.”

Als weiterer Kandidat nimmt Mitsubishi Hitachi Power Systems
(MHPS) am RCIP teil und will als ganzheitlicher Anbieter die
Wärmekraftbranche ins digitale Zeitalter führen. Bitte beachten Sie
die entsprechende Pressemeldung von Mitsubishi.

MPWiK S.A in Wroclaw (Breslau), Polen – Komplexe IT/OT-Integration

Die Geschichte des Wasserversorgers MPWiK reicht bis in Jahr 1871
zurück, als er seinen Standort in Na Grobli etablierte. Zur
Versorgung der 630.000 Einwohner von Wroclaw hat MPWiK das PI System
von OSIsoft als Echtzeit-Dateninfrastruktur für die Vernetzung von
Produktion, neuen Zählersystemen und neuen Geschäftsmodellen
implementiert.

Im Rahmen des RCIP plant MPWiK den Einsatz von Cortana
Intelligence als Entscheidungsgrundlage für die Regelung des
Wasserdrucks in Abhängigkeit vom Wasserbedarf. MPWiK Wroclaw ist
einer der technologisch fortgeschrittensten, wenn nicht der
technologisch führende Wasserver- und Abwasserentsorger in Polen.

Das PI System – voll im Leben

Das PI System von OSIsoft ist eine der weltweit meist verbreiteten
Technologien für das Industrielle Internet of Things. Mehr als 1.000
führende Versorgungsunternehmen, 95 Prozent der größten Öl- und
Gaserzeuger und mehr als 65 Prozent der in den Fortune 500 gelisteten
Industrieunternehmen stützen sich für die Verwaltung und Kontrolle
ihrer Geschäftsabläufe auf die zuverlässigen Erkenntnisse, die ihnen
das PI System ermöglicht. Das PI System entfaltet seine Wirkung im
Hintergrund von Offshore-Windparks ebenso wie in pharmazeutischen
Unternehmen, städtischen Wasserwerken und anderen Unternehmen. Es
gewährleistet Sicherheit und Servicequalität. Weltweit bewältigen PI
Systeme mehr als 1,5 Milliarden Sensor-basierte Datenströme.

“Daten sind Ihr wertvollstes Gut, die absolute Mehrheit der
IIoT-Daten wird aber überhaupt nicht analysiert, was zum guten Teil
der historischen Trennung zwischen OT (Operational Technology) und IT
(Information Technology) innerhalb von Organisationsstrukturen in der
Industrie geschuldet ist,” meinte Prabal Acharyya, Worldwide Director
IoT Analytics bei OSIsoft. “Im Rahmen unserer Arbeit mit Microsoft
legen wir das Potenzial komplexer Analysetechniken in die Hände der
Leute, die sich mit betrieblichen Herausforderungen konfrontiert
sehen. Wir verstehen, welche Entscheidungen getroffen werden müssen,
und mit unserer Lösung tragen wir dazu bei, die Lücke zwischen OT und
IT zu schließen.”

Wir bitten um Rückantwort (MSGTM@osisoft.com), wenn Sie sich Ihren
Platz für die vor dem RCIP stattfindenden Einführungs- und
Informationsveranstaltungen mit OSIsoft und Microsoft bei OSIsoft am
Microsoft-Messestand in Halle 7 auf der Hannover Messe vom 23. – 27.
April in Hannover, Deutschland, sichern möchten. OSIsoft, seine
Partner und Kunden stehen am Messestand für Gespräche und
Informationsaustausch zur Verfügung.

OSIsoft auf der Hannovermesse 2017:
Mitaussteller bei Microsoft, Halle 7, Stand C40

Über OSIsoft

OSIsoft stellt eine offene Infrastruktur für Unternehmen zur
Verfügung die es erlaubt, sensorbasierte Daten, Fertigungsanlagen und
Personen zu verbinden und einen Echtzeit-Überblick zu allen Prozessen
ermöglicht. Das PI System von OSIsoft versetzt Unternehmen der
unterschiedlichsten Branchen, wie z.B. Rohstofferkundung und
Förderung, Fertigung und Produktion, Prozess- und Fertigungstechnik,
Vertriebs- und Serviceleistungen, in die Lage, ihre Abläufe durch die
Nutzung von Datenströmen zu optimieren und zu ergänzen.

Seit über 30 Jahren nutzen die Kunden von OSIsoft das PI System
für die Verbesserung von Prozessen der Qualität, des
Energieverbrauchs, der Sicherheit, der Anlagesicherheit sowie zur
Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften. Seit der Gründung 1980 ist
OSIsoft ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in San
Leandro, Kalifornien (USA) und Niederlassungen auf der ganzen Welt.

Für weitere Informationen: www.osisoft.de

Pressekontakt:
Leserkontakt:
Mark Peterson
OSIsoft (UK) Limited
15th Floor, Capital House
25 Chapel Street
London NW1 5DH, UK
Tel: +44 207 087 3360
eMail: mpeterson@osisoft.com
www.OSIsoft.de

Pressekontakt:
Lermann Public Relations
B2B PR & Content Marketing
Tel.: +49 (0)8106-300 899
Mobil: +49 (0)171-639 0133
eMail: sylvia@lermann-pr.com
www.lermann-pr.com

Original-Content von: OSIsoft GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 24. April 2017. Filed under Allgemein,Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis