Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Einkauf in volatilen Märkten

Einkauf in volatilen Märkten

Es gibt einige volatile Märkte, wo die zeitliche Preisentwicklung einer EKG-Kurve gleicht. Eine Herausforderung für den Einkauf.
Hintergrund sind oftmals die Abhängigkeit von nicht vorausberechenbaren Rahmenbedingungen z.B. Wetter, politische Ereignisse.
Rohstoffe
Der Einkauf von Rohstoffen mit volatilen Preisen (Beispiel: Kaffee, Kakao, Nüsse, … in der Lebensmittelindustrie) unterliegt anderen EK-Gesetzmäßigkeiten als z.B. Ausschreibungen von Warengruppen in Branchen, die in Märkten mit schwacher Dynamik der Preisentwicklung operieren.
Der Verlauf der Rohstoffpreise in volatilen Märkten hat ausgeprägte Oszillation um ein langfristiges Durchschnittsniveau. Die Preise oszillieren mit unterschiedliche Amplituden und Wellenlängen.
Idealerweise würde man zum niedrigsten Zeitpunkt der Preiswelle einkaufen, mit der Menge die den Bedarf für die Dauer der nachfolgend hohen Preiswelle überbrückt und ohne Versorgungsrisiko.
Den richtige Zeitpunkt finden
Es ist sehr schwierig, den richtigen Zeitpunkt für den Rohstoffeinkauf zu finden. Ob börsennotiert oder nicht, die Preisentwicklung hat ihre eigene Dynamik.
Die kontinuierliche Preisabfrage
Kann ein Hilfsmittel sein, um den richtigen Zeitpunkt zu finden. Die Abhängigkeit von Produktionsbedarf und Lagerkapazitäten, legt die Grenze für die richtige Einkaufsentscheidung fest.
Problem ist hier nur der extrem hohe Aufwand, wenn man keine automatisiserte Lösung einsetzen kann und alles per Hand ausführen muss.
Preisspiegel
Moderne e-Sourcing-Systeme ermöglichen die kontinuierliche und automatische Preisabfrage, für entsprechende Mengenstaffeln und Lieferzeitpunkte, bei geeigneten Lieferanten. Die Abfrage erfolgt automatisiert oder auf Knopfdruck.
Das Ergebnis ist ein automatisch generierter aktueller Preisspiegel für den jeweiligen Rohstoff.
Fazit
Ein e-Sourcing-System mit kontinuierlicher Preisabfrage ist in der Lage dem Einkäufer eine Entscheidungsgrundlage zu liefern. Es agiert als Entscheidungsvorbereiter und nicht als Entscheider.
Es ermöglicht nicht nur die Reduzierung von Einstandspreisen, dient als wichtige Komponente des Risikomanagements und reduziert interne Aufwände bis zu 90%.
Create ones, run hundreds of times.

Die Promitea GmbH member of Esker Group, bietet mit der Lösungsfamilie PROmitea, eine Software as a Service (SaaS) und Cloud Lösungsfamilie für den strategischen und operativen Einkauf. PROmitea ist eine Verhandlungsplattform für die Einkäufer und Verkäufer aller Unternehmensgrößen, die von der Bedarfserhebung & Konsolidierung, über Angebotseinholung und Auswertung, bis hin zur Auktion den Beschaffungsprozess integriert unterstützt. Das Promitea Lieferantenmanagement (SRM) ermöglicht von der Selbstregistrierung, der Lieferantenbewertung bis hin zum Ausschreibungsportal, die komplette Lieferantenentwicklung. Durch das Esker purchase to pay, wird der Beschaffungsprozess unterstützt, abgebildet und mit der e-integration EDI Kommunikation digitalisiert.

Posted by on 25. April 2017. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis