Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Digital Samba legt erneut nach

Digital Samba legt erneut nach

Digital Samba, Spezialist für Webkonferenzen und Online-Meetings, hat seine White-Label-Conferencing-Software OnSync aktualisiert und auf einen Schlag die Versionen 5.0.6, 5.0.7 und 5.0.8 veröffentlicht. Durch das dreifache Update erhalten Anwender weltweit zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen und profitieren von einem nochmals gesteigerten Kommunikationserlebnis bei Onlinekonferenzen. So sind etwa Administratoren und IT-Verantwortliche nun noch besser in der Lage, Online-Sitzungen zu steuern und haben gleichzeitig die Möglichkeit, ihre Arbeit durch ein feiner abgestuftes Preis- und Lizenzmodell und die Integration des Reportings von Telefonsystemen von Drittanbietern einfacher zu monetarisieren. Für Endbenutzer stehen eine schlankere Benutzeroberfläche sowie zusätzliche Feedback- und Mitwirkungsmöglichkeiten durch neue Privatsphäre-Optionen im Chat und im Umfrage-Tool zur Verfügung.
?Wir sind stolz darauf, gleich drei neue Versionen auf einmal präsentieren zu können?, sagt Robert Strobl, CMO von Digital Samba. ?Wir möchten damit unsere Partner und deren Kunden unterstützen sowie gleichzeitig auch zeigen, wie wichtig uns die kontinuierliche Optimierung unserer Software ist. Das Update bringt eine Reihe von sehr spannenden neuen Features, beispielsweise die überarbeitete Benutzeroberfläche, mehr Möglichkeiten für die Interaktion und nicht zuletzt auch neue Verwaltungs- und Kontrollfunktionen für Administratoren. Parallel haben wir auch unter der Haube am Backend gearbeitet, um weiter an der Performance-Schraube zu drehen. Teilnehmer an der Webkonferenz sind fast so zu hören, als stünden sie im selben Raum, während das übertragene Datenvolumen so klein wie möglich gehalten wird.?
Mit dem Umstieg auf HTML5 und webRTC hat sich Digital Samba für 2017 und 2018 ambitionierte Ziele gesetzt und stellt mit dem aktuellen Dreifach-Release bereits jetzt wichtige Entwicklungen vor. Die OnSync-Versionen 5.0.6, 5.0.7 und 5.0.8 bieten eine ganze Reihe von Verbesserungen, darunter folgende Features:
Bereits verbrauchte sowie noch verfügbare Telefonie-Minuten werden in einer übersichtlichen Balkengrafik im Account Center angezeigt.
Optional können Lobby und Breakout Sessions im Admin-Interface aktiviert oder deaktiviert werden.
Verbessertes Design im Chat beim Schreiben von Nachrichten im Chat Synclet.
Innerhalb der Teilnehmerliste gibt es jetzt den neuen Status ?Ich habe eine Frage?. Die Statusmeldung wird direkt oben in der Teilnehmerliste angezeigt und ist klar von Anwendern mit dem Status ?Hand heben? unterscheidbar.
In Live-Sitzungen wird ein temporärer Feedback-Status im Synclet der Teilnehmer jetzt nach fünf Sekunden ausgeblendet.
Verbesserte Einstellungen für die Privatsphäre bei Umfragen durch die Funktion ?Antworten anonymisieren? (der Benutzername wird in den Ergebnissen dann nicht angezeigt).
Die neuen Versionen von OnSync bieten darüber hinaus zahlreiche Verbesserungen hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit und Usability. So haben beispielsweise Windowsnutzer nun ebenso wie Mac-Anwender die Möglichkeit, hochaufgelöste 4k-Screens zu teilen. Deutlich verschlankt wurde zudem das Conference Synclet.
Weitere Neuerungen in OnSync:
Telefon-Unterstützung (Audio) in Sitzungen, in denen die Lobby-Funktion aktiviert ist.
Panel Sets und Workspaces können über die API festgelegt werden.
Bei der Planung von Events gibt es jetzt eine sichtbare Benachrichtung darüber, dass der Versand der E-Mails im Gange ist.
Neue Sortiermöglichkeiten für öffentliche Seiten, zum Beispiel nach Datum, Thema, Länge, Autor und weiteren Aspekten.
Namensänderungen von Teilnehmern und Beobachtern können optional deaktiviert werden, sobald diese sich innerhalb einer Sitzung befinden.
Zahlreiche Performance-Optimierungen im Backend.
“Ganz besonders freuen wir uns über die Erweiterung unserer bekannten RESTful API, wodurch wir es Partnern erleichtern, ganz individuelle und vollständig gebrandete Webinar-Erlebnisse für ihre Teilnehmer zu schaffen?, ergänzt Strobl.
Weitere Informationen rund um OnSync 5.0.6, 5.0.7 und 5.0.8 inklusive einer detaillierten Beschreibung der Features, Demovideos, Anwendungsszenarien, technischen Daten,
Informationen für Reseller sowie Preisangaben sind unter http://www.digitalsamba.com zu finden. Alle Lizenzen können für 30 Tage kostenfrei getestet werden.

Über Digital Samba
Digital Samba ist der führende Entwickler der preisgekrönten serverbasierten Webkonferenz-Lösung OnSync. OnSync wird von seinen Kunden zur Veranstaltung von großen Webinaren, Virtuellen Klassenzimmern, Online Meetings, Präsentationen, Schulungen und Trainings für kleine und auch große Personengruppen genutzt und bietet dabei erstklassige Voice Over IP Audioqualität sowie HD-Videoübertragung. Es können verschiedenste Dateien und Präsentationen miteinander ausgetauscht werden und auch die Übertragung des gesamten Bildschirms ist mit OnSync möglich. OnSync ist zudem als komplette White-Label-Lösung für den Wiederverkauf erhältlich. Besuchen Sie http://www.digitalsamba.com für weitere Informationen oder eine Live-Vorführung von unseren OnSync Online Meetings. Außerdem bekommen Sie auf unseren Social Media Kanälen Twitter und Facebook regelmäßige Updates und Informationen zu unseren Produkten.

Posted by on 5. Mai 2017. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis