Startseite » Allgemein » Dell EMC kündigt nächste Generation der PowerEdge Server an

Dell EMC kündigt nächste Generation der PowerEdge Server an

• Die 14. Generation der Dell EMC PowerEdge Server kann bis zu 50 Prozent mehr Nutzer von virtuellen Desktop-Infrastrukturen (VDI) pro Server bedienen.

• Die einfach nutzbare OpenManage Enterprise Konsole vereinheitlicht das System-Management.

• Neue Sicherheitsfeatures bieten erweiterten Schutz vor Cyber-Angriffen und ungewollten Konfigurationsänderungen.

• Der ProSupport Plus mit SupportAssist-Technologie kann die Lösung von Hardwareproblemen um bis zu 90 Prozent beschleunigen.

Frankfurt am Main, 9. Mai 2017 — Dell EMC (1) hat auf der Dell EMC World in Las Vegas eine Vorschau auf die kommende 14. Generation der Dell EMC PowerEdge Server (2) gegeben: Die neuen Geräte bieten eine skalierbare Business-Architektur, intelligente Automatisierung sowie integrierte Sicherheit und unterstützen Unternehmen optimal bei der Transformation (3) ihrer IT.

Die Dell EMC PowerEdge Server der 14. Generation bilden eine sichere und skalierbare Rechenplattform, die sich ideal als Grundlage für Cloud- und Analytics-Anwendungen sowie Software-defined Rechenzentren eignet. In drei Schlüsselbereichen bringt das neue Server-Portfolio wesentliche Innovationen mit:

• Die skalierbare Business-Architektur optimiert Rechenzentren für ein breites Spektrum neuartiger Workloads wie Big Data, High Performance Computing oder Software-defined Storage;

• eine intelligente Automatisierung durch erweiterte Programmierschnittstellen und die neue OpenManage Enterprise Konsole ermöglicht es der IT, sich ganz auf geschäftskritische Aufgaben zu konzentrieren;

• die integrierte Sicherheit schützt die Daten der Anwenderunternehmen über die komplette Lebensdauer der Server.

Herkömmliche Rechenzentrums-Technologien sind häufig nicht agil, flexibel oder effizient genug, um Unternehmen optimal bei der Digitalisierung zu unterstützen. So sehen sich in einer aktuellen Studie von Dell EMC (4) lediglich fünf Prozent der befragten Unternehmen in der Lage, die IT-Anforderungen der digitalen Transformation mit Hilfe moderner Plattformen zu erfüllen.

Mit der neuen skalierbaren Business-Architektur der Dell EMC PowerEdge Server können Unternehmen auf dynamische Geschäftsanforderungen mit einer Leistung reagieren, die sowohl für herkömmliche als auch Cloud-native Workloads optimiert ist. Das neue Server-Portfolio:

• erhöht die Anwendungs-Performance und verkürzt die Antwortzeiten. Mit neunzehnmal mehr nichtflüchtigem Memory-Express (NVMe) Low-Latency-Speicher als die Geräte der Vorgängergeneration setzen die Server einen neuen Standard für NVMe mit Express Flash;

• liefert schnellere Resultate. BIOS-Einstellungen via „one Click“ ermöglichen eine schnelle und einfache Optimierung für viele rechenintensive Workloads;

• bietet Zugriff auf die richtigen Daten zur richtigen Zeit. Mit erhöhten und flexibleren Speicherkapazitäten können Unternehmen ihre Storage-Konfigurationen für die Anforderungen ihrer Anwendungen maßschneidern. Das ist vor allem in Software-defined Storage-Umgebungen von entscheidender Bedeutung.

Darüber hinaus enthält das neue PowerEdge-Portfolio zahlreiche Features, die das System-Management automatisieren und das Lifecycle-Management vereinfachen. Dazu zählen:

• vereinheitlichtes Server-Management und umfassendes Data Center Monitoring. Mit OpenManage Enterprise steht eine neue virtualisierte Enterprise-System-Management-Konsole zur Verfügung. Sie bietet unter anderem Anwendungs-Plug-ins, eine einfach nutzbare Bedienoberfläche und ein individualisierbares Reporting;

• beschleunigtes Troubleshooting und maximierte Uptime. Der erweiterte iDRAC 9 (Integrated Dell Remote Access Controller) sorgt für eine deutlich höhere System-Management-Performance im Vergleich zur Vorgängergeneration;

• schnellere Fehlerbeseitigung. Der Service ProSupport Plus mit SupportAssist-Technologie kann die Zeit für die Behebung von Hardwareausfällen um bis zu 90 Prozent reduzieren (5);

• erhöhte Energieeffizienz und Rechendichte. Eine automatisierte Multi-Vektor-Kühlung ermöglicht den Einsatz von mehr Beschleunigerkarten wie beispielsweise GPUs. Dadurch kann ein Server bis 50 Prozent mehr Nutzer von virtuellen Desktop-Infrastrukturen (VDI) bedienen (6).

Zusätzlich verfügt das Dell EMC PowerEdge Portfolio über neue eingebettete Sicherheitsfeatures auf Hardware- und System-Ebene. Sie schützen die Infrastruktur tiefschichtig und ermöglichen im Fall der Fälle die schnelle Wiederherstellung im abgesicherten Modus. Die Features:

• verhindern unautorisierte oder versehentliche Änderungen. Die in ihrer Art branchenweit erste System-Lockdown-Funktion blockiert Veränderungen an der Konfiguration, die Schwachstellen verursachen und sensible Daten Gefahren aussetzen würden;

• schützen das Rechenzentrum durch eine Cyber-Resiliance-Architektur. Features wie SecureBoot, BIOS-Wiederherstellung, signierte Firmware und die mit Redfish-Standards kompatible iDRAC RESTful API bieten einen erweiterten Schutz vor Cyber-Attacken;

• stellen Vertraulichkeit der Daten sicher. Die System-Erase-Funktion löscht Daten von Laufwerken oder sämtliche nichtflüchtige Medien zuverlässig und schnell, wenn ein Server ausgemustert wird.

Das Design der PowerEdge Server wurde komplett neu gestaltet und reflektiert die Art, wie Anwender die Geräte nutzen. Zum neuen Design zählen:

• verbesserter Luftstrom. Optimierte Server-Fronten sorgen für einen effizienten Luftstrom und erhöhen damit die Leistungsfähigkeit der Geräte;

• einfachere Bedienung. Die Konfiguration und Überwachung der Server ist jetzt per Smartphone oder Tablet mit Quick Sync 2 Feature möglich.

Eine zentrale Komponente im Portfolio der neuen Servergeneration bilden die Services von Dell EMC, die eine schnelle Einführung und Optimierung digitaler Technologien unterstützen. Dazu zählen:

• ein IT Transformation Workshop (7). In ihm helfen Berater von Dell EMC Unternehmen dabei, den Stand ihrer IT-Transformation einzuschätzen und Top-Prioritäten für den Weg zu einer modernen, Cloud-basierten IT zu identifizieren;

• die ProDeploy Enterprise Suite (8). Sie beschleunigt die Einführung neuer Technologien und spart Unternehmen Zeit und Geld. Sie müssen erheblich weniger Aufwand investieren und können die Technologien deutlich schneller nutzen, als wenn sie die Einführung selbst übernehmen;

• die ProSupport Enterprise Suite (9). Die Services der Suite sind voll in die Management- und Automatisierungs-Features der neuen Server integriert. Dazu zählt ProSupport Plus mit der proaktiven und prädiktiven SupportAssist-Technologie, die Hardwareprobleme bis zu 90 Prozent schneller beheben kann (10).

Die PowerEdge Server der 14. Generation werden als Basis in Storage- und Data-Center-Appliances, Hyper-Converged-Appliances und Racks, vorgefertigten Nodes, Bundles und weiteren Lösungen von Dell EMC zum Einsatz kommen.

„Im digitalen Business muss die Technologie mit der Geschwindigkeit der Geschäftsentwicklung mithalten. Sie muss es ermöglichen, permanent neue Anwendungen entwickeln und bereitstellen zu können, die Ressourcen zu optimieren und eine ideale Customer Experience zu gewährleisten“, sagt Peter Dümig, Senior Server Product Manager, Dell EMC Deutschland. „Die neue Generation der PowerEdge Server liefert die nötigen technologischen Innovationen, um in diesem Umfeld das Fundament des modernen Rechenzentrums zu bilden.“

„Die Scalable Family der Intel Xeon Prozessoren steht mit ihrer bahnbrechenden Leistung, Sicherheit und Agilität für die größte Weiterentwicklung von Rechenzentrums-Plattformen seit einem Jahrzehnt“, so Lise Spelman, Vice President und General Manager Intel Xeon Products and Data Center Marketing bei Intel. „Eine moderne, Multi-Cloud-fähige Infrastruktur, die auf den führenden Technologien von Intel und Dell EMC basiert, ermöglicht Unternehmen die erfolgreiche Transformation zum digitalen Business.“

Verfügbarkeit

In Zusammenarbeit mit Intel wird Dell EMC die kommenden Intel Xeon Prozessoren der Scalable Family für die PowerEdge Server der 14. Generation nutzen. Diese Technologie von Intel wird zahlreiche Weiterentwicklungen enthalten, die die Leistungsfähigkeit, Effizienz und Sicherheit der Server ergänzen. Weitere Details und Preisangaben zur 14. Generation der Dell EMC PowerEdge Server werden voraussichtlich Mitte 2017 zur Verfügung stehen. Die OpenManage Enterprise Konsole wird voraussichtlich ab erstem Quartal 2018 verfügbar sein.

(1) https://www.emc.com/de-de/index.htm

(2) http://www.dell.com/de/unternehmen/p/servers

(3) https://www.emc.com/de-de/data-center-transformation/index.htm

(4) https://www.emc.com/collateral/analyst-reports/esg-dellemc-it-transformation-maturity-report.pdf

(5) Laut Tests von Principled Technologies (Resolving Server Problems with Dell ProSupport Plus and SupportAssist, http://www.principledtechnologies.com/Dell/ProSupport_Plus_with_SupportAssist_for_servers_0915.pdf)

(6) Das Dell EMC Engineering hat ein Maximum von drei NVIDIA-Grafikkarten im 14G R740xd Server getestet und freigegeben. Im 13G R730 Server der Vorgängergeneration waren es zwei GPUs. Der NVIDIA Tesla M10 GPU Accelerator unterstützt bis zu 64 User pro GPU Board. Weitere Informationen: http://images.nvidia.com/content/tesla/pdf/188359-Tesla-M10-DS-NV-Aug19-A4-fnl-Web.pdf

(7) https://www.emc.com/de-de/campaigns/dell-emc/modernize-infrastructure/it-transformation-workshop.htm

(8) http://www.dell.com/learn/de/de/debsdc/services/prodeploy-enterprise-suite

(9) https://www.dell.com/de-de/work/learn/prosupport-enterprise-suite

(10) Laut Tests von Principled Technologies (Resolving Server Problems with Dell ProSupport Plus and SupportAssist, http://www.principledtechnologies.com/Dell/ProSupport_Plus_with_SupportAssist_for_servers_0915.pdf)

Diese Presseinformation und Bildmaterial können unter www.pr-com.de/dellemc abgerufen werden.

Posted by on 9. Mai 2017. Filed under Allgemein,Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis